Pretia hat geschrieben: Durch die Gabe eines Antibiotikums wird die Darmflora wesentlich und für längere Zeit, bis zu mehreren Wochen verändert.  
 


....nicht nur die darmflora wie viele, grad frauen, wissen dürften  :?
Stimmt, die Vaginalflora kann auch leiden.
Oder bei Kindern ist oft die Folge Soor, eine Pilzerkrankung.
Eben eine Fehlbesiedlung dadurch daß die normalen Keime weg oder deutlich vermindert sind.
monty1 hat geschrieben:
Warum machen wir es nicht einfach den Holländern nach? Soweit ich weiß haben sie das Problem in den Kliniken in den Griff bekommen.


Tja, in Holland gibt man das Geld für Prävention aus, und das seit Jahrzehnten.
Hier in Deutschland sparte man sich die Leute krank. Konsequente Hygienemaßnahmen kosten Geld und Personal.
Deshalb macht sich hier nur langsam die Praxis breit, dass z. B. Neuzugänge in Krankenhäusern grundsätzlich auf Keimbefall getestet werden.
Und siehe da, hinterher wird`s billiger, weil langwierige kostenintensive Infektionen ausbleiben.
Als meine Tochter letzten Dezember zum Kaiserschnitt ins Krankenhaus kam, wurde sie gefragt, ob sie aus der Landwirtschaft kommt, Fleischverkäuferin ist, oder sonst mit der Fleischverarbeitung zu tun hat.

Das wars dann auch mit der Prävention :roll:
Ich habe mir gestern die Vorträge angehört.
Da es nicht möglich ist hier alle wichtigen Informationen zu erläutern, stelle ich die www Adresse ein, unter der alle wichtigen Informationen zu finden sind.

mre-netz

http://www.mre-rhein-ahr.net