Katze_Kruemel hat geschrieben: translation
ist dir eigentlich klar, wie böse du bist?

Danke, Barbera,
Manches mal ist es wirklich kaum zu ertragen wieviel Bösartigkeit in einigen Kommentaren rüberkommt.

Das kann man auch nicht nur mit "unterphögelt" erklären, das ist ganz klar eine Charakterschwäche.


Lieber unterphögelt als überernährt! der Eisbecher mit Schlagobers deckt wahrscheinlich schon den Tagesbedarf. Und wer fragt muss auch Antworten ertragen können!
Nicht immer ist eine übermässige Kalorienzufuhr die Ursache von Übergewicht. Ich kenne Fälle, die durch eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse eine plötzliche Gewichtszunahme, innerhalb weniger Wochen, verursachten. Es ging da teilweise im Bereich von 10 - 30 kg.

Alleine aus diesem Grund würde ich niemals jemand verurteilen, der einige Kilos mehr auf die Waage bringt.
Es gibt einige krankhafte Ursachen für Übergewicht.
Ich bin wirklich der Überzeugung, dass auch bei körperlicher Gesundheit jeder sein Päckchen bezüglich des Gewichtes bei der Geburt mitbekommen hat.

In meiner Familie ist das ziemlich deutlich zu erkennen: Eine meiner Großmütter war z.B. ziemlich 'umfangreich'. Meine Eltern waren beide schlank und meine Geschwister haben wesentlich mehr auf den Rippen als ich. Eine meiner Nichten ist extrem adipös und bei meinen Enkeln hat einer dank seiner sportlichen Aktivitäten kein Übergewicht, aber er muß darauf achten. All die anderen brauchen an ihr Gewicht keinen Gedanken zu verschwenden.
Lieber Valentin, von mir auch ein herzlicher Glückwunsch zum abnehmen!. Ich denke nicht, dass gesunde abnehmen und mit Verstand im Alter eine Gefahr ist. Im Gegenteil; man denke an Cholesterin, Zucker, Blutdruck etc. Es zu reduzieren und vor allem, mäßig zu essen ist das richtige. Einseitige extreme Diäten mit Produkte die nicht saisonal oder von Weit hergeholt ist weniger wirksam