Hallo alle zusammen,
ich habe ein großes Problem denn meine beiden Katzen vertragen sich seit Februar 2016 nicht mehr.
Es sind Siamkatzen und Geschwister beide kastriert sie sind Freigänger ......was geschah weiß ich nicht.

Ich kann es fast nicht mehr ertragen, da das Mädchen Minou (2,5kg) den Jungen Nemo (5,00kg) so sehr kontrolliert und verscheucht, dass er nur noch auf dem erhöhten Kaminabsatz sich aufhalten möchte. Auf die Katzentoilette muss ich ihn tragen und die Tür schließen damit das Mädchen nicht rein kann, dann lauscht er erst noch an der Tür ob alles ok ist.....wenn wir raus kommen, Nemo auf meinem Arm, liegt Minou vor der Toilettentür und faucht leise.

Wenn Minou sieht, dass Nemo raus geht, rennt sie ihm kurz hinterher kommt dann aber sofort wieder rein, kontrolliert die Wohnung, geht dann aber nicht mehr nach draußen nur wenn ich raus gehe dann geht Minou mit.

Sie machen alles alleine aber sie suchen sich gegenseitig....doch wenn Nemo sich ein anderes Plätzchen mal aussucht ...kommt gleich Minou faucht und vertreibt ihn wieder auf seinen Kaminplatz....-auf diesen Platz geht Minou überhaupt nicht drauf.

Früher machten sie alles zusammen und lagen nur in einem Körbchen......heute beobachten sie sich aus der Ferne ab und an sehe ich wie sie sich auf meinem Bett ganz nah kommen, ohne Streit und irgendwann jagt Minou ihn wieder.

Ich war bei einer Tierpsychologin/Heilpraktikerin und habe Globuli bekommen ich dachte es würde besser werden nach der letzten Gabe....wollte nochmal welche haben, was sie aber verweigert hat, da sie meint, sie wären zu stark. Morgen habe ich nochmal einen Termin bei Ihr da bin ich schon jetzt gespannt.

Da ich in den nächsten Tagen nach Berlin ziehe mache ich mir schon Gedanken was mit meinen Lieblingen nun wird, da sie sich nun an eine neue Wohnung gewöhnen müssen und der Platz ist auch nicht mehr so groß.

Hat von euch jemand eine Idee was ich noch machen kann damit meine Katzen nicht so leiden...ja sie leiden ......Minou hängt mir an den Fersen und jammert wenn Nemo irgendwo draußen ist......ist er auf seinem Platz dann ist Minou wieder ruhiger, geht auf ihren Platz und beide sind ca 3 m entfernt und beobachten sich gegenseitig.

Ich freue mich auf jede Nachricht und auch auf meinen EINZUG IN BERLIN Liebe Grüße M.
Ich glaube, Du bist nicht die Einzige die das hat!
View My Video
pino
Guten Morgen pinoggel,

Danke für das Video - doch leider ist mir damit nicht geholfen.

Ich versuche alles um meinen Katzen zu helfen und vielleicht ist ja hier jemand dabei der einen
guten Rat hat.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Gruß
Freundschaften_finden
hallo @freundschaften_finden, hast du es auch mit bachblüten probiert ? leider ist das verhalten
von kater und kätzin sehr unterschiedlich und selten geht es auf dauer gut, dies hängt von ganz
vielen faktoren ab...........
alles gute und viel erfolg !!!
LG
hallo,

warte mal ab, was passiert, wenn Du umziehst. Das ist für Katzen ja eh ne Katastrophe und die Welt ist aus den Fugen. Vielleicht sortiert es sich dann neu oder wird so schlimm, dass Du eine/n abgeben musst.
Für den Umzug wünsch ich Euch alles Gute.
Tip: Katzen in einem abgeschlossen Zimmer einsperren, bis alles ausgeräumt ist und dann im neuen Domizil ebenso wieder irgendwo absperren,bis der Trubel rum ist. Vertraute Möbel oder Teppiche im dem Raum könnten sehr helfen zu beruhigen. (Bei uns drehte der Kater total am Rad, schoss durch das neue Haus und ich dachte, der bekommt einen Herzkasper. Dann brachte mein Mann den vertrauten Schaukelstuhl und den Flokati rein und Kater beruhigte sich.)

Toi toi toi
martina
ilonca hat geschrieben: hallo @freundschaften_finden, hast du es auch mit bachblüten probiert ? leider ist das verhalten
von kater und kätzin sehr unterschiedlich und selten geht es auf dauer gut, dies hängt von ganz
vielen faktoren ab...........
alles gute und viel erfolg !!!
LG


Hallo ilonca,

danke für deine Mithilfe und ja ich habe es schon mit Bachblüten versucht und bin gerade wieder dabei,
beiden Globulis zu geben,hat mir eine Tierheilpraktikerin gegeben und nun muss ich wieder ein
paar Tage warten wie sie wirken.

Ich hoffe, dass es bald vorbei ist nicht nur für mich sondern wegen den Katzen,

LG freundschaften_finden
Bergkatze hat geschrieben: hallo,

warte mal ab, was passiert, wenn Du umziehst. Das ist für Katzen ja eh ne Katastrophe und die Welt ist aus den Fugen. Vielleicht sortiert es sich dann neu oder wird so schlimm, dass Du eine/n abgeben musst.
Für den Umzug wünsch ich Euch alles Gute.
Tip: Katzen in einem abgeschlossen Zimmer einsperren, bis alles ausgeräumt ist und dann im neuen Domizil ebenso wieder irgendwo absperren,bis der Trubel rum ist. Vertraute Möbel oder Teppiche im dem Raum könnten sehr helfen zu beruhigen. (Bei uns drehte der Kater total am Rad, schoss durch das neue Haus und ich dachte, der bekommt einen Herzkasper. Dann brachte mein Mann den vertrauten Schaukelstuhl und den Flokati rein und Kater beruhigte sich.)

Toi toi toi
martina


Hallo Bergkatze,

vielen lieben Dank für die Ratschläge bzw. Infos.
Auch meine Tierheilpraktikerin meinte ich soll mal den Umzug abwarten und die Globuli wirken ja
nicht sofort sondern brauchen ihre Zeit.
Ich finde es sehr schön und auch hilfreich, dass sich hier so einige Mitglieder Gedanken machen
und meinen Katzen und mir helfen wollen..
Für mich wäre es furchtbar wenn ich eine Katze abgeben müsste.....daran denke ich erst wenn es anders nicht mehr geht.
Danke für die Umzugstipps werde sie beherzigen.

LG freundschaften_finden
Wichtig wäre an erster Stelle die Beiden einem Tierarzt vorzustellen.
Ganz oft ist der gemobbte Katzenpartner nämlich krank. Kranke Katzen werden von den anderen eher untergebuttert. Also den Kater bitte gründlich auf den Kopf stellen lassen, großes Blutbild, Zähne genau anschauen und Urin untersuchen lassen auf Entzündung und Harngries.
Wenn da alles gut ist kannst du mit Dingen wie Feliway und Zylkene arbeiten.

Feliway ist ein Stecker für die Steckdose der einen Geruch aussendet der das wohlfühlen unterstützt.
Zylkene ist ein pflanzlicher Stoff, ein Nahrungsergänzungsmittel daß bei ängstlichen Katzen eingesetzt wird, das sollte dann aber nur der unterlegene Part bekommen.

Bachblüten bringen nur etwas wenn ein Fachmann die mischt.
Da gibt es leider viele die guten Willen aber kein Wissen haben.
Und mit Homöopathie, vorsicht bitte, auch da sollte nur der wirklich gute Fachmann eine Empfehlung aussprechen, da kann man auch viel falsch machen.

Was helfen könnte wäre unter anderem auch die Tiere mit einem Tuch oder einem T-shirt von dir abzureiben, wechselseitig, so daß der Geruch sich wieder angleicht.

Können beide raus?
Ist da eine andere Katze mit der es Streß gab?

Und ja, die neue Wohnung ist auch eine Chance, kann aber auch die Situtation noch mal verschlimmern, da steckst du nun erst mal nicht drin.

Wann ist denn der Umzug und gibt es da dann auch wieder Freigang?
Wenn der Frühling kommt gibt es bei unseren 12 Katzen Machtkämpfe :D :D :D :D
Bisswunden an den Ohren und Rücken!
Einer hat nur noch 3/4 Schwanz :D Wie daas passiert ist wissen wir nicht!
Und das Theater zweimal im Jahr.
Dabei sind alle kastriert!
Es sind ja eigentlich nicht unsere Katzen. Die wurden zum Teil mit Halsband an unser Tor angebunden weil man sie nicht mehr wollte!
Pretia hat geschrieben: Wichtig wäre an erster Stelle die Beiden einem Tierarzt vorzustellen.
Ganz oft ist der gemobbte Katzenpartner nämlich krank. Kranke Katzen werden von den anderen eher untergebuttert. Also den Kater bitte gründlich auf den Kopf stellen lassen, großes Blutbild, Zähne genau anschauen und Urin untersuchen lassen auf Entzündung und Harngries.
Wenn da alles gut ist kannst du mit Dingen wie Feliway und Zylkene arbeiten.

Feliway ist ein Stecker für die Steckdose der einen Geruch aussendet der das wohlfühlen unterstützt.
Zylkene ist ein pflanzlicher Stoff, ein Nahrungsergänzungsmittel daß bei ängstlichen Katzen eingesetzt wird, das sollte dann aber nur der unterlegene Part bekommen.

Bachblüten bringen nur etwas wenn ein Fachmann die mischt.
Da gibt es leider viele die guten Willen aber kein Wissen haben.
Und mit Homöopathie, vorsicht bitte, auch da sollte nur der wirklich gute Fachmann eine Empfehlung aussprechen, da kann man auch viel falsch machen.

Was helfen könnte wäre unter anderem auch die Tiere mit einem Tuch oder einem T-shirt von dir abzureiben, wechselseitig, so daß der Geruch sich wieder angleicht.

Können beide raus?
Ist da eine andere Katze mit der es Streß gab?

Und ja, die neue Wohnung ist auch eine Chance, kann aber auch die Situtation noch mal verschlimmern, da steckst du nun erst mal nicht drin.

Wann ist denn der Umzug und gibt es da dann auch wieder Freigang?


Hallo Pretia,

danke für deine Antwort - ja, beim Tierarzt war ich schon und da ist alles in Ordnung.
Es sind Freigänger und draußen ist was passiert denn beide gehen nicht mehr so gerne raus wie vor dem Vorfall. Wenn ich raus gehe, dann kommt Minou hinterher und wenn ich wieder rein gehe geht sie auch wieder rein oder bleibt unter der Tür sitzen.
Nemo verkriecht sich eher unter der Hecke.
Dass für die Steckdose habe ich schon seit Februar und von meiner Tierheilpraktikerin Globuis aber davon bekomme ich immer nur für 2 Tage und muss dann ca 4 Wochen wieder warten. Aber bei den Globukis habe ich den Eindruck dass sich da was tut-

Nach meinem Umzug (in den nächsten Tagen) haben sie keinen Freigang mehr - da sie aber seit dem Vorfall fast gar nicht mehr raus gehen, glaube ich, dass wir 3 das schaffen werden. Ich werde mich in der neuen Wohnung noch intensiver mit ihnen beschäftigen.

Danke und liebe Grüße

Freundschaften_finden
pinoggel hat geschrieben: Wenn der Frühling kommt gibt es bei unseren 12 Katzen Machtkämpfe :D :D :D :D
Bisswunden an den Ohren und Rücken!
Einer hat nur noch 3/4 Schwanz :D Wie daas passiert ist wissen wir nicht!
Und das Theater zweimal im Jahr.
Dabei sind alle kastriert!
Es sind ja eigentlich nicht unsere Katzen. Die wurden zum Teil mit Halsband an unser Tor angebunden weil man sie nicht mehr wollte!


hallo pinoggel,

bei euch geht es aber heiß her---grins :D
Es ist für micht sehr schwer meine beiden sonst so fröhliche und verschmuste Stubentiger zu
erleben. Sie halten sich fast nur noch in ihren Körbchen auf-----leider jeder in einem anderen----
früher lagen sie immer ganz eng zusammen wie du in meiner Galerie sehen kannst.

Ich hoffe, dass nach dem Umzug wirklich alles anders wird.

Sei gegrüßt

Freundschaften_finden
Wie gesagt, Zylkene ist sehr gut!
Feliway würde ich weiter verwenden.

Mit einem t-shirt gegenseitig abreiben damit sie gleich riechen.
Auch kann man ins Trinkwasser Chamomilla in der D4 geben, immer nur jeden Tag frisch 4-5 Globulis.
Das bewirkt auch daß sich der Geruch angleicht und bewirkt Gelassenheit.

Wenn du mir mal den Namen von den Glubulis gibst und die Potenzierung kann ich auch dazu etwas sagen da ich auch Homöopathie gelernt habe.
Hallo Pretia,

komisch, ich habe vor ca 20 Minuten auf deine Infos geantwortet aber nichts ist da......wo ist das nur hin?

Ich glaube, dass ich auch bald Globulis brauche - war a Späßle

Also liebe Pretia ich habe meiner Tierheilpraktikerin angerufen und folgendes erfahren:

1. Sie hat Ignazia mit hoher Potenz gegeben, aber wie hoch dass sagte sie nicht.
Sie sagte, ich soll in der Apotheke nach Ignazia D12 oder D 6 fragen und dann eins von beiden
täglich 2-3 Kügelchen geben.

Was meinst du dazu??

LG Monika
Tja, ich sehe da eher nicht das Mittelbild Ignatia.
Wie hat die Dame das denn gefunden, hat sie die Katze selber angeschaut?
Hast du einen Anamnesebogen ausgefüllt und viele oder sehr viele Fragen beantwortet?
Vertraust du der Tierheilpraktikerin?
Hat sie eine Ausbildung in klassischer Homöopathie gemacht, wenn ja wo und wie lange?

Homöopathie wird leider oft falsch eingesetzt und man macht dann damit mehr kaputt als heil.
Wenn du unsicher bist such dir noch mal jemanden der das wirklich gelernt hat.
Für eine ausführliche Anamnese und dergleichen kann ich leider nicht herhalten aber mit einer Ignatia in D6 einmal am Tag 5 Globuli kann man nicht so ganz viel falsch machen.

Probier doch mal die Zylkene aus.

Und kauf dir Chamomilla in der D4 und misch das ins Trinkwasser, täglich neu und einige Globuli nur.
Das ist die Kamille in homöopathischer Dosierung, gut für Ausgleich und friedliche Stimmung.
nun, um mit homöopathie zu arbeiten bei katzen muß man nicht eine ausbildung haben!!
verwende auch globulis bei meinen katzen mit gutem erfolg .........ohne eine tierheilpraktikerin
konsultiert zu haben. :roll: