Pretia hat geschrieben: Tja, ich sehe da eher nicht das Mittelbild Ignatia.
Wie hat die Dame das denn gefunden, hat sie die Katze selber angeschaut?
Hast du einen Anamnesebogen ausgefüllt und viele oder sehr viele Fragen beantwortet?
Vertraust du der Tierheilpraktikerin?
Hat sie eine Ausbildung in klassischer Homöopathie gemacht, wenn ja wo und wie lange?

Homöopathie wird leider oft falsch eingesetzt und man macht dann damit mehr kaputt als heil.
Wenn du unsicher bist such dir noch mal jemanden der das wirklich gelernt hat.
Für eine ausführliche Anamnese und dergleichen kann ich leider nicht herhalten aber mit einer Ignatia in D6 einmal am Tag 5 Globuli kann man nicht so ganz viel falsch machen.

Probier doch mal die Zylkene aus.

Und kauf dir Chamomilla in der D4 und misch das ins Trinkwasser, täglich neu und einige Globuli nur.
Das ist die Kamille in homöopathischer Dosierung, gut für Ausgleich und friedliche Stimmung.


Guten Morgen Pretina,

ja, ich habe mit den Katzen bei der Tierheilpraktikerin ca 2 Stunden gesessen und tausende Fragen beantwortet und sie hat sich auch beide Katzen sehr gut angeschaut und die 1. Globuligabe hat auch eine gute Wirkung gezeigt.
Genau so gut war die 2. Gabe, sie sind nicht mehr so böse zu einander und gestern
habe ich mir die Ignatia D 12 gekauft und davon gebe ich ihnen nun täglich 3 Kügelchen je Katze.

Das möchte ich nun bis zum Umzug mal geben und hoffe, dass es weiterhin so gut weitergeht.

LG Monika
ilonca hat geschrieben: nun, um mit homöopathie zu arbeiten bei katzen muß man nicht eine ausbildung haben!!
verwende auch globulis bei meinen katzen mit gutem erfolg .........ohne eine tierheilpraktikerin
konsultiert zu haben. :roll:


Hallo ilonca,
ich war mit dem Verhalten meiner Katzen im Februar 2016 so verzweifelt, dass ich jeden Ratschlag angenommen habe. Da hat ein Bekannter mir von der Praxis einer Tierheilpraktikers erzählt und ich habe natürlich gleich einen Termin gemacht - ich wollte meine Katzen nicht verlieren -

Welche Globulis gibst du denn deinen Katzen und wegen was?? Würde mich sehr interessieren.

Vielen Dank und LG Monika
hallo @freundschaften_finden, freut mich weil du mit den globulis von der tierheilpraktikerin
doch erfolg hast. ich verwende immer wieder echinacea D6, dies ist immunstärkend oder
aconitum napellus D3 wenn eine verkühlung im kommen ist, kann es damit oft abfangen.
sowie auch noch andre bei besonderen vorfällen, habe mich aber schon mit freunden abgesprochen bzw diesbezüglich auch literatur.
alles gute für deine beiden in der neuen wohnung.
LG ilonca
ilonca hat geschrieben: nun, um mit homöopathie zu arbeiten bei katzen muß man nicht eine ausbildung haben!!
verwende auch globulis bei meinen katzen mit gutem erfolg .........ohne eine tierheilpraktikerin
konsultiert zu haben. :roll:


Ja, das ist leider ein weit verbreiteter Irrtum. :?

Alles was wirkt kann auch Nebenwirkungen haben und eine Wirkung verursachen die unerwünscht ist. Lies dich mal ein bichen ein zum Thema Arzneiprüfungen bei homöopathischen Mitteln.

Wenn du ein Mittel falsch auswählst oder zu oft gibst oder zu hoch potenziert gibst dann kann das böse Folgen haben.

Es gibt einfache Mittel und Dosierungen mit denen man nicht viel falsch machen kann, das stimmt.
Arnica oder Calendula oder Chamomilla oder Bryonia oder Rhus. tox. zum Beispiel in Potenzierungen bis D 12 oder bis C 30 kann man durchsaus selber geben wenn man gut recherchiert hat ob es passt.
Aber zum Beispiel muß man bedenken daß schon eine C 30 über mehrere Tage wirken kann, davon sollte man z.B, nur eine Gabe pro Woche geben!

Sorry aber ich bin unter anderem Heilpraktikerin und habe mehrere Jahre Homöopthie studiert, ja, so nennt man das. Und es ist eine Kunst und braucht viel Erfahrung damit zu arbeiten und das gut und richtig zu machen so daß es auch was bringt.
Freundschaften_finden hat geschrieben:
Guten Morgen Pretina,

ja, ich habe mit den Katzen bei der Tierheilpraktikerin ca 2 Stunden gesessen und tausende Fragen beantwortet und sie hat sich auch beide Katzen sehr gut angeschaut und die 1. Globuligabe hat auch eine gute Wirkung gezeigt.
Genau so gut war die 2. Gabe, sie sind nicht mehr so böse zu einander und gestern
habe ich mir die Ignatia D 12 gekauft und davon gebe ich ihnen nun täglich 3 Kügelchen je Katze.

Das möchte ich nun bis zum Umzug mal geben und hoffe, dass es weiterhin so gut weitergeht.

LG Monika


Das hört sich doch gut an. Die Dame scheint das gut zu machen. Und selbst wenn ich es nun nicht ganz passend finde scheint es doch zu stimmen. Aber ich sehe auch die Katzen nicht und lese ja nur einige Zeilen dazu.

Alles gut, mach einfach so weiter.
und wenn es nicht oder nicht mehr wirkt frag noch mal nach. Manchmal muß man dann wechseln oder ein Folgemittel auswählen das dann ergänzend wirkt.
hallo @pretia ist ja möglich daß du heilpraktik bzw homöopathie studiert hast, aber nur mit
homöopathie kann man nicht heilen sondern nur zusätzlich verwenden. außerdem nehme
ich keine podenz über D12 und habe mich schon genau informiert.
habe allerdings noch niemanden kennengelernt der dadurch schaden erlitten hätte, dies nur
wenn eine schwere erkrankung da ist und man nur homöopathie verwendet!!
Doch, gerade und nur mit Homöopathie kann man heilen.
Das ist der Sinn der hinter dieser Therapieform steckt.

Und auch wenn du noch niemanden kennen gelernt hast der keinen Schaden durch falsch eingesetzte homöopthische Mittel erlitten hat heißt es nicht daß das nicht passiert.

Mach wie du meinst und behalte deine Meinung nur bei, ich werde dich eh nicht bekehren.
Wer nicht will der hat schon, in diesem Sinne weiter viel Spaß und Erfolg mit deinen Therapien.

Minimalstes Basiswissen Homöopathie für Laien und Interessierte:
http://vethom.at/?p=132
Hallo,

ich habe gerade Deine Frage gelesen. Ich habe 3 Katzen aus Spanien. Hatte Glück, Feliway hat gut geholfen. Warst Du vielleicht mit dem Kater allein bei der Tiertherapeutin bzw. Tierarzt ?

Es gibt Katzen, die der Geruch der Praxis sehr stört und sie deshalb dann gegenüber der anderen Katze aggressiv werden.

Die Idee beide mit einem Bekleidungsstück von Dir einzureiben finde ich gut.

Für Deinen Umzug nach Berlin wünsche ich Dir alles Gute und das Deine Fellnasen bald wieder Freunde sind.

Angie23
Hallo angie23,

vielen Dank für deine Nachricht, ja, ich geh immer alleine zum Tierarzt da sind beide immer sehr lieb und machen keinerlei Theater.
Nur seit Februar 2016 benutze ich 2 Trageboxen - sie schauen sich an und machen keinen Mucks.

Aber am 27.6.2016 ist nun endgültig mein Umzug und da bin ich guter Hoffnung dass alles wieder
besser wird.

Wenn nicht, ichhabe hier in diesem Forum schon einige Leute kennen gelernt die mir gute Ratschläge gegeben haben und bestimmt noch geben werden.

LG Monika