Hallo an alle,


Da das hier mein erster Beitrag ist, wollte ich über etwas berichten bzw. diskutieren was mir selbst sehr im Alltag & beim Sportgeholfen hat.

Nämlich CBD & seine verschiedenen positiven Effekte (auf mich)

Wie kam es dazu:
Zu Nikolaus hat mir mein ältester Sohn einen CBD Balsam & ein CBD Öl geschenkt. (Sehr zu meiner Überraschung)
Bis dato habe ich von CBD nur nebensächlich gehört, aber es ist nie in meinen Fokus gerückt.
Da ich aber offen für Neues bin, habe ich den Selbstversuch gewagt & kann bereits jetzt nach knapp einer Woche schon das ein oder andere feststellen.

Der Selbstversuch:
Da ich selbst aktiv bin & häufig radfahre, war ich sehr gespannt wie CBD meine Regeneration beeinflussen wird.
Am 7. Dez. fuhr ich also eine gemäßigte Runde & nach dem Duschen balsamierte ich mir die Stellen ein, welche mich sonst immer mit Entzündungen & Muskelkater plagten.
Siehe da, direkt beim Aufstehen ein Tag danach NICHTS absolut nichts zu spüren von jeglichen inflammatorischen Beschwerden. (auch an den Tagen danach nichts)
Zunächst dachte ich mir, dass ich vielleicht einfach in "Tour de France" Form komme & mein Körper das alles alleine bewältige.
Also war Abwarten bis zur nächsten Fahrt angesagt.
Zwei Tage danach setzte ich mich also erneut aufs Rad und fuhr eine größere Tour mit deutlich mehr Höhenmetern.
Ich hab mir dabei gedacht, wenn morgen derselbe Effekt zu spüren ist, dann ist dieser Balsam ja der absolute Hammer.
Und so kam es dann auch.
Obwohl ich diesmal ein bisschen Muskelkater verspürt habe (echt sehr wenig), war es lang nicht so schlimm, wie ich es nach der exakten Route in Erinnerung habe.
Seitdem benutze ich den Balsam immer nach jeglichen schweren körperlichen Betätigungen & kann es euch nur ans Herz legen, wenn ihr auch gerne aktiv seid, aber doch mit Beschwerden danach zu mämpfen habt.
Fazit Balsam: 8 von 10 Punkten

Zu meinem Versuchsprotokoll zählte natürlich auch die täglich empfohlene Dosis des Öls.
Für mich bedeutete das, morgens, mittags und abends jeweils drei Tropfen.
Das Öl wirkte sich ähnlich wie der Balsam aus, wobei ich hier deutlich interessantere Effekte verspüren konnte.
Mein Schlaf hat sich deutlich verbessert & normalerweise wache ich immer nachts gegen 3 Uhr auf. (habe das Problem seit über 10 Jahren, fast jede Nacht)
Mittlerweile wache ich höchstens einmal die Woche um die Zeit auf & ich fühle mich deutlich besser ohne den unterbrochenen Schlafrythmus.
Insgesamt bin ich viel entspannter & weniger gestresst im Alltag, was mir mehr Zeit gegeben hat, mich mit wichtigen Dingen 100&ig auseinanderzusetzen.
Seitdem ich das Öl täglich anwende, fühle ich mich einfach wohler & ausgelassener.
Auch hier kann ich das Öl nur empfehlen, da es mir nichts als einen besseren & angenehmeren Alltag bereitet hat.
Fazit Öl: 9 von 10 Punkten


Auch wenn es hier nicht unbedingt erwünscht ist, würde ich an dieser Stelle auch einmal die Firma hinter den Produkten erwähnen.

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet

    Administration
    __________________________________________________



Wenn ihr mehr über meine Erfahrung wissen wollt, antwortet gerne hier auf diesen Beitrag oder schreibt mir eine Nachricht.
Ich freu mich auf eure Antworten & Meinungen rund um das Thema CBD.


Viele liebe Grüße
Rudi aus Frankfurt
Wie wirkt das Zeug denn am Penis? Einschläfernd oder erweckend?
... abfallend ... :lol:
translation hat geschrieben: Wie wirkt das Zeug denn am Penis? Einschläfernd oder erweckend?


Gute Frage :D
Hab das so noch nicht ausprobiert ...
Als "ex-Steirer" würde ich sagen "... genauso wichtig wia a Kropf !" :lol:
Expansion in Europa

Man hat alle Vorbereitungen getroffen, um mit der baldigen Hanf-Bepflanzung (CBD) von zu beginnen. Hierzu hat man einen langfristigen Pachtvertrag in Los Barrios (Spanien) unterschrieben. Der Pachtvertrag, der sich über mindestens fünf Jahre erstreckt, ermöglicht es dem Unternehmen, ungefähr 22 Acres mit einer Option für zukünftige Pachtvertragsverlängerungen und Erweiterungen der Landflächen zu sichern. Darüber hinaus hat das Unternehmen kürzlich 450 Kilogramm hochwertiges Earlina 8FC-Saatgut gekauft. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt zu einem breit aufgestellten, weltweit agierenden CBD-Player. Wir rechnen mit künftigen Millionenumsätzen.

Hintergrundinfos

Reine CBD (Hanf) Player sind an der Börse nur sehr schwierig ausfindig zu machen, die meisten Unternehmen haben Cannabis im Fokus. Wir haben ein Unternehmen ausfindig gemacht, welches in Sachen CBD nicht nur über eigene massive Anbauflächen weltweit verfügt, sondern vertikal in jedem Geschäftsbereich vertreten ist, unter anderem mit eigenen CBD Kosmetikprodukten, welche bereits Umsätze generieren. Derzeitiger Verkaufsschlager ist beispielsweise wegen der Corona-Krise ein CBD-Desinfektionsmittel (LINK-Onlineshop), welches sehr gefragt ist. Das Unternehmen Sweet Earth (WKN A2P5B3) ist erst seit wenigen Tagen an der Börse gelistet und gehört zu einem der führenden Anbieter/Produzenten für CBD in Nordamerika. So konnte das Unternehmen kürzlich auf der größten CBD Messe der Welt in Las Vegas mit über 1.100 Ausstellern, den Preis für das beste Produkt gewinnen (LINK).

Aktuell ist das Unternehmen unserer Meinung nach noch ein echter Geheimtipp mit einer Marktkapitalisierung von lediglich 17 Mio. Dollar, bei potenziellen Umsätzen in Millionenhöhe. Durch die letztjährige Anbausaison wurden über 100.000 Pfund hochgradige CBD-Blüten und 800.000 Biomasse geerntet mit einem geschätzten Marktwert (LINK-Marktpreise) von ca. 20-30 Mio. Dollar. Sweet Earth (WKN A2P5B3) wird so gesehen unter Buchwert gehandelt.

Zudem erwarten wir in den nächsten Wochen und Monaten einiges an Newsflow und den Abschluss von Lieferverträgen und Partnerschaften mit großen Pharmaunternehmen und Einzelhandelsketten. Des Weiteren erwarten wir einige neue Produkte sowie eine deutliche Erweiterung der Anbauflächen.
https://www.finanznachrichten.de/nachri ... et-316.htm

Möchte hiermit sagen/zeigen, wie mit schnellen Schritten das CBD immer greifbarer wird..

Medizinisch wirkt es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit. Weitere pharmakologische Effekte wie eine antipsychotische Wirkung werden erforscht. Cannabidiol liegt wie alle Cannabinoide in der Pflanze überwiegend als Säure (CBD-Carbonsäure) vor.
Bei welchen Beschwerden CBD sinnvoll sein könnte
https://www.krankenkassenzentrale.de/wiki/cbd#

wichtig ist zu wissen, dass es Unterschiede gibt in punkto Produkt-CBD
https://doctip.de/cannaable/
Ich habe CBD - Öl 10% im Kühlschrank gelagert.
Probiert habe ich es noch nicht, da ich zunächst andere Tropfen aufbrauche - auch auf pflanzlicher Basis.

Bisher lehnten alle Ärzte, die ich befragte, CBD-Öl ab.

Wenn es doch hilft?!

Wegen meiner HRST - hervorgerufen durch div. LM-Allergien, benötige ich schon etwas "Abschirmendes". Hinzu kommt noch die "Isolation" seit Monaten....

Eine Freundin von mir nimmt das Öl aus Österreich bzw. der Schweiz. Ihre Hausärztin nimmt es auch.

Aber in meinem Umfeld hier ist man eher reserviert gegenüber dem Öl.

Es wäre schon erfreulich, wenn sich hier mehr UserInnen dazu bekennen würden.
Es wird verkauft, es gibt viele Anbieter. Aber, wen ich auch sonst anspreche: "Schweigen" !
ich kenne und nehme es seit jahren erfolgreich und kenne viele, die es auch nehmen. die, die darüber schweigen bzw. es ablehnen, denken, das ist eine droge und man kommt davon in eine rausch oder so (kenne mich mit drogen nicht aus) CBD berauscht nicht und man wird auch nicht abhängig. selbst in deutschland wird es zu medizinischen zwecken jetzt angebaut.

ich persönlich würde aber nicht gleich mit 10% anfangen, sondern höchstens 5% probieren, schau mal im internet nach sensi seeds. dort wird alles toll erklärt
Danke @bunterStrauss!

Ja, ich habe das Öl geschenkt bekommen.
Ich würde sogar mit 2,5 % beginnen ( würd ich mir dann bestellen, meine Ware kommt aus Berlin). Weil ich mich so "anstelle", wenn ich etwas neu einnehme.
Ich würde auch mit einem Tropfen es gut sein lassen.

Ich habe viel gelesen darüber. Und ich verstehe nicht so recht, warum die Ärzte ( mit denen ich zu tun habe), mir nicht einfach raten, das Öl mal auszuprobieren.

:-))
es gibt eine Zeitschrift:
grow! Magazin (seit 1995)
https://www.growin.de/

https://growdigitalgroup.de/

https://www.grow.de/home.html

wenn du dich einliest, kannst du auch dort Adr. finden, um dich auszutauschen-fragen zu stellen!
Ich habe viel gelesen darüber. Und ich verstehe nicht so recht, warum die Ärzte ( mit denen ich zu tun habe), mir nicht einfach raten, das Öl mal auszuprobieren.


tja das kann ich dir auch nicht sagen.

mein arzt wusste nicht mehr weiter und lud mich zu einem treffen von ca 14 ärzten in seiner praxis ein. diese treffen sich regelmässig und besprechen "schwierige" fälle, tauschen sich aus, vielleicht hat jemand eine andere sichtweise usw. diese ärzte wollen sich nicht nur auf ihre eigenen erfahrungen verlassen. also haben die 14 ärzte meine befunde gelesen und diskutiert. dann wurde ich dazu geholt und schilderte noch einmal meine probleme. leider hatte keiner eine zündene idee, die noch nicht versucht wurde. einer der ärzte brachte mich dann zum ausgang (die praxis war ja schon geschlossen) und meinte dann zu mir: es gibt ja stellen in berlin, versuchen sie dort cannabis zu bekommen. uns sind die hände gebunden. naja, in so einen park bin ich nicht gegangen, bestelle seitdem in amsterdam. ich hatte glück mit meinem arzt. und ich bin kein privatpatient
[..Cannabinoide wie C'B'D wirken über die Cannabinoid-Rezeptoren als Botenstoffe im Zentralnervensystem und Immunsystem und beeinflussen so eine ganze Reihe von wichtigen körperlichen Prozessen. Ihre Bedeutung für die Gesundheit wird gerade erst erforscht. C'B'D wird insbesondere eine entspannende und beruhigende Wirkung zugesprochen, die ihm in den letzten Jahren zu großer Beliebtheit verholfen hat. Der Hanf für unsere Hanföle ist reiner Nutzhanf und zu 100% frei vom psychoaktiven T'H'C. ..]

Auszug ( Produkt, welches in Berlin hergestellt wird).

Wenn ich doch nur bei Neuem nicht so übervorsichtig wäre, .....
Vielen Dank für die interessante Diskussion! Was mich allerdings interessieren würde, ist, wie gut CBD bzw. CBD Öl in Kombination mit anderen natürlichen Mitteln. Gibt es eventuell Wechselwirkungen und dergleichen? Ich habe mir das schon einige Male überlegt, möchte aber auf Nummer sicher gehen.
prezzemola hat geschrieben: Vielen Dank für die interessante Diskussion! Was mich allerdings interessieren würde, ist, wie gut CBD bzw. CBD Öl in Kombination mit anderen natürlichen Mitteln. Gibt es eventuell Wechselwirkungen und dergleichen? Ich habe mir das schon einige Male überlegt, möchte aber auf Nummer sicher gehen.



Da Du in einem anderen Thread Deine Erfahrungen mit Arzneilavendel geschildert hast, nehme ich an, dass Du CBD damit kombinieren möchtest.

Nicht ganz nachvollziehen kann ich, dass Du überhaupt mit dem Gedanken spielst, verschiedene Präparate zu kombinieren, vor allem, da Du ja von Dir selbst schreibst, dass Du mit allem „was die Gesundheit angeht, schon immer übervorsichtig“ gewesen bist.

Da Phytotherapeutika ja auch eine nachweisbare therapeutische Wirkung haben können, sind auch Nebenwirkungen nicht nur deshalb auszuschließen, weil es eben etwas „Pflanzliches“ und „nichts Chemisches“ ist – von Wechselwirkungen zwischen den unterschiedlichsten enthaltenen Stoffen bzw. Stoffgruppen ganz zu schweigen.

Wenn Du Dir also selbst einen „Medikamenten-Mix“ zusammenstellen möchtest, würde ich Dir empfehlen, die Hilfe eines wirklich erfahrenen und entsprechend ausgebildeten „Pflanzenheilkundlers“ in Anspruch zu nehmen.

Es wäre mehr als ein Glücksfall, wenn Du den gerade hier in diesem Thread bei 50+ finden würdest… Wünschen würde ich es Dir…
Seit dem 10.03. d. J. nehme ich nun CBD-Öl 10 % abends 3 Tropfen. Nachdem mein Kardiologe dies befürwortet hat.
Auf meine Frage, ob ich die Tropfen N. und das Öl nehmen kann, antwortete er "Nein".
Übrigens der erste Arzt, der mich nicht fragend angeschaut hat, sondern sofort wußte, was das Öl bewirkt.

Zuvor hatte ich 3 x 5 Tr. N. ( gegen nervöse Unruhezustände und Schlafstörungen) genommen.
Inhaltsstoffe:Passionsblume, Hafer, Coffein = in den Tropfen N..

Früher konnte ich problemlos schlafen.
Mit zunehmendem Alter hat sich das verändert.
Da ich unter Vorhofflimmern leide (leide!), suchte ich nach einer Möglichkeit, mich abzuschirmen.

Ich denke, mit CBD-Öl habe ich eine gute Wahl getroffen.
Ich schlafe besser. Wenn ich mal wach werde, schlafe ich gleich darauf wieder ein.
Ergo bin ich morgens erholter.
Ausserdem habe ich das Gefühl, dass durch dieses Öl die Selbstheilungskräfte angeregt werden.

So versuche ich seit Wochen, wieder Lebensmittel zu mir zu nehmen, die vor nicht allzu langer Zeit allergische Reaktionen bei mir auslösten.

Ich bemerke eine ganz zarte Verbesserung meiner Situation.

@all
Sonnige Ostertage!