Liebe Katzenfreunde

04.04.2011


Wer von den lesern dieses Blogs hat Erfahrung mit Katzen, denen so wie meinem Kater, leider alle Zähne gezogen werden mussten.

Ürsprünglich wurde vom Tierarzt eine chronische Gingivostomatitis diagnostiziert, was sich aber als falsch herausstellte. Es waren nicht die Schleimhäute sondern seine Zähne die Ärger machten. Sie mussten alle raus.

Wer kann mir Erfahrungen diesbezüglich mitteilen?
Hallo Larissa 53,
wenn die Zähne an den Problemen Deines Katers schuld waren, dann ist die Entscheidung, sie zu ziehen, richtig gewesen.
Katzen können auch ohne Zähne uralt werden und Spaß am Leben haben. Meinem "Paule" mussten mit 12 J. alle gezogen werden und jetzt issser 18 und noch gut drauf. Wenn die Zähne nicht mehr behandelbar sind, müssen sie raus, ansonsten folgen Krankheiten (Herzschäden, Nierenprobleme usw.). Kann man alles in Büchern oder Zeitschriften lesen.
Mein Paul frisst jetzt mehr Feuchtfutter (ist sowieso gesünder für die Nieren), kann aber noch locker
sein Trockenfutter knabbern. Auf der Felge sozusagen, aber es geht.
Grüße
Tuelli
Danke für deinen Beitrag. Das ist es was ich wissen wollte. Er muss ja keine Mäuse reißen. Er hat so diese verrückte Angewohnheit mir Nachts in meine Nase zu beißen weil er spielen will....das tut jetzt wenigstens nicht mehr weh.
@larissa, hallo

wie alt ist denn dein kater? habe erfahrung mit katzen, aber keiner meiner katzen mußten
alle zähne gezogen werden, hängt oft mit falscher ernährung zusammen oder auch genetisch
möglich. gut ist eine gemischte ernährung, meine bekommen fast aussschließlich trocken-
futter (aber sehr qualitätvolles) und wenig dosen,eher gekochtes huhn- oder mit putenfleisch.
meine älteste ist 14, dann 12 und 9 jahre.
aber viel freude weiterhin mit deinem kater :wink: :wink:

lg ilonca
ilonca hat geschrieben: @larissa, hallo

wie alt ist denn dein kater? habe erfahrung mit katzen, aber keiner meiner katzen mußten
alle zähne gezogen werden, hängt oft mit falscher ernährung zusammen oder auch genetisch
möglich. gut ist eine gemischte ernährung, meine bekommen fast aussschließlich trocken-
futter (aber sehr qualitätvolles) und wenig dosen,eher gekochtes huhn- oder mit putenfleisch.
meine älteste ist 14, dann 12 und 9 jahre.
aber viel freude weiterhin mit deinem kater :wink: :wink:

lg ilonca

Hallo Ilonca

mein Kater ist 14 Jahre und ernährt wurde er sehr gut. Fell, Blutbild immer alles OK gewesen. Wäre jetzt auch zu spät darüber zu diskutieren. Trotzdem Danke!!
armer kleiner kater...aber er wirds schon gut überstehen, ohne zähne zu leben wenn es ihm sonst gut geht und er eine liebevolle katzenmama hat. Ich würde es übrigens auch als Vorteil sehen, wenn mein Kater keine Mäuse mehr anschleppen könnte :D
Maren58 hat geschrieben: armer kleiner kater...aber er wirds schon gut überstehen, ohne zähne zu leben wenn es ihm sonst gut geht und er eine liebevolle katzenmama hat. Ich würde es übrigens auch als Vorteil sehen, wenn mein Kater keine Mäuse mehr anschleppen könnte :D




Sonst geht es ihm sehr gut. Er hat sich total verändert, weil er schmerzfrei ist. Er futtert sogar wieder sein Trockenfutter. Neulich musste ich lachen mitten in der Nacht wie eine Blöde. Er hat die Unsitte mir nachts immer an der Nase zu knabbern, nicht beißen nur knabbern...zum spielen Auffordern. Jetzt ohne Zähne fühlt sich das ganz anders an. Ich hab echt laut lachen müssen.
freut mich, daß es deinem kater sonst gut geht außer daß er keine zähne hat und er nu schmerzfrei
ist.

kann mir, vorstellen, daß sein knabbern sich nun gaz eigen anfühlt........ :wink:

viel freude mit ihm weiterhin

lg ilonca
ilonca hat geschrieben: freut mich, daß es deinem kater sonst gut geht außer daß er keine zähne hat und er nu schmerzfrei
ist.

kann mir, vorstellen, daß sein knabbern sich nun gaz eigen anfühlt........ :wink:

viel freude mit ihm weiterhin

lg ilonca




Danke :D
Maren58 hat geschrieben: armer kleiner kater...aber er wirds schon gut überstehen, ohne zähne zu leben wenn es ihm sonst gut geht und er eine liebevolle katzenmama hat. Ich würde es übrigens auch als Vorteil sehen, wenn mein Kater keine Mäuse mehr anschleppen könnte :D




Oh ja ich weiß...früher hatte ich eine Freigängerin und die hat mir regelmäßig Futter mit nach Hause gebracht (Mäuse) Es ist das höchste Geschenk was eine Katze machen kann....ihre Beute dem Frauchen schenken.
LG und Danke für deinen Eintrag