Kosmetik und Schminke für Senioren?

Mittlerweile versucht wohl die Werbeindustrie, die Männerwelt diesbzgl. mehr in Griff zu bekommen. Bei den Frauen ist umsatzmäßig anscheinend alles ausgereizt.
Mir war es im altäglichen Leben noch nie wichtig.

Wenn ich abends mal ausgehe, lege ich ein bißchen auf.
Natürlich sollen auch Senioren schön und gepflegt sein.
Viel Geld auszugeben muss man nicht. Im Supermarkt kann man schon gute Gesichtscreme kaufen. Man muss sich pflegen, auch Senioren sollen das tun.
Damit man noch schöner wird, einen Lippenstift aufzutragen und die Welt sieht schon schöner aus.
Ich habe seit Jahren die Pflegeprodukte von Balea , Eigenmarke von CM. Bin sehr zufrieden damit.
Make up nehme ich nur Lippenstift und ev. Mascara wenn ich fortgehen. Hatte mir auch bis vorletztes Jahr die Haare gefärbt. Dann gingen sie mir nach der Chemo 2 mal aus. Jetzt sind sie wieder nachgewachsen, braun mit grau und lauter Locken. Jeder sagt ich soll sie mir nicht wieder färben weil mir die Frisur so gut steht..
Meine Fingernägel hab ich mir mal zum Spass in der Tschechei machen lassen und dann hier von einer Bekannten. Jetzt hab ich es selbst mal probiert, aber ist zu aufwendig.
Es ist schon richtig dass man sich als Seniorin pflegen soll aber ich finde mit Mass und Ziel.
Kosmetik und Schminken ist im Alter genauso wichtig, wie in jüngeren Jahren. Wenn mir mein Spiegelbild gefällt, stärkt es mein Selbstwert.