Hallo!
 
An der Überschrift könnt ihr sicher schon erkennen, dass nun die Frage aller Fragen, eine der Urfragen schlechthin, kommt.
 
Welchen Grill benutzt ihr, und warum?
 
Wir nutzen Gas. Schön bequem vor dem WoWa, aus der Außensteckdose versorgt. Genauer gesagt einen Cadac, Safari. Ein Tausendsassa unter den Grills. Grillen, braten in der Pfanne/Wok oder kochen kann das gute Stück. Es ist aber nicht nur die Vielseitigkeit. Ich gebe gerne zu, dass ein gutes Stück vom Holzkohlengrill geschmacklich nicht zu übertreffen ist. Aber der Aufwand! Die schmutzigen Kohlesäcke im WoWa/Auto. Allein schon immer an genügenden Vorrat zu denken! Und dann der Aufwand nach dem Grillen! Das ist mit Gas doch alles viel einfacher. Elektro ginge auch, aber ein Elektrogrill muss ordentlich Power haben. Und daran scheitert es auf vielen Campingplätzen. 
 
Ich bin mir sicher, dass auch wir hier diese Frage nicht allgemeingültig beantwortet bekommen. Aber das müssen wir ja auch nicht!
 
Liebe Grüße vom Camper1955 
Welchen Grill ich benutze ist heute häufig eine Frage, was auf einem CP erlaubt ist. Auch Freisteher haben z.B. mit Kohle häüfig Probleme,da offene Feuerstellen wegen Brandgefahr sehr oft verboten sind.
Daheim bevorzuge ich Kohle im Weber Grill.
LG Ohewa
ohewa41,Moderator der Themengruppe Wohnmobil&Wohnwagen
zum Forum: Wohnmobile und Wohnwagen
zu den Veranstaltungen
Gute Frage.

Der Fernsehkoch Tim Mälzer hat in einem Test mit 11 Probanden festgestellt, dass ein Unterschied im Geschmack des Gegrillten, zwischen Kohle- oder Gasgrill, nicht vorhanden ist.
Unter den Probanden waren sog. Kohlegrillmeister, welche vorher behaupteten, sie würden den Unterschied bemerken.

Mehrere verschiedene, gleichartig gewürzte Fleischstücke und Wurstwaren wurden auf den verschiedenen Grill gebraten und verdeckt serviert.

Ich habe den Beitrag gesehen und war selbst über das Ergebnis bass erstaunt, wie die Probanden auch.

Meist werden gegen Verschmutzung durch Holzkohle und Asche Aluschalen verwendet, wobei das Grillgut wie bei Gas einfach durch Hitze gegart wird.

Das Ambiente des Kohlengeruchs beim Anheizen kann ein Gasgrill nicht liefern. Die Nachbarn danken es möglicherweise.

Ich habe einen Gasgrill und bin zufrieden.
Hi Wolke,

es ist kaum zu glauben, dass man die Unterschiede nicht merkt!
Bekanntlich schmecken wir anders, wenn wir beim Essen verschiede Gerüche wahrnehmen!
Und wenn ich Feuer(Kohle) rieche, schmeckt das Essen nach auf Kohle gegrillt.

Ich habe neulich 2 große Säcke Holzkohle gekauft, mein Nachbar wohnt weiter :P
Aktuell wird Alufolie zum Grillen nicht empfohlen  :roll:

Der Rauchgeschmack kommt nur zum Tragen, wenn direkt auf dem Rost gegrillt wird. 
Lecker. Aber Beides ist ungesund, wie wir alle wissen.   
Ich habe mir am WoMo eine Gassteckdose angebaut. So bin ich nie mit der Sorge belastet, wo krieg ich jetzt meine Holzkohle her? Dazu noch einen 3 m Gasschlauch, damit bin ich dann sehr flexibel.

Zu Haus grille ich allerdings lieber mir Holzkohle. Alufolie kommt nur bei sehr speziellen Fischsachen in den Einsatz. 
Bei unserem Cali Treffen, gab es 18 Weber Grills in einer Reihe.

Gas Steckdose im hinteren Schrank montiert, Grill ist immer daran angeschlossen.

Lasst es euch gutgehen Thomas :D :D :D
Nobiwi hat geschrieben: . . . Dazu noch einen 3 m Gasschlauch . . . 

 
Hallo!
 
Genau so habe ich es auch. Wohl wissend, dass nur ein 1,5 m-Schlauch erlaubt ist.  :oops: :wink:  

Liebe Grüße vom Camper1955  
 
Hallo,

Für alle Kohle-Griller siehe Angebot ab Montag bei Discounter mit"L" und 4 Buchstaben. Ist um rund 140 Euronen günstiger als Original. Rauchfrei geeignet für Camper. :lol:

LG Ohewa
ohewa41,Moderator der Themengruppe Wohnmobil&Wohnwagen
zum Forum: Wohnmobile und Wohnwagen
zu den Veranstaltungen
Also Grills vermeheren sich wie Kanninchen. :lol: :lol: :lol:

Unübertroffen, mein Holzkohlegill, der genau in mein Mini-WoMo passt und mir schon manchen Abend ruhig ausklingen liess. Grillen ist für mich Meditation pur.

Seit Kastellaun weiss ich, dass grillen-subito angesagt ist. Also habe ich mir für die Lenk ne Aussensteckdose montieren lassen und den entsprechenden Gasgrill: 8-tung 30mbar oder wie das genau heisst.

Und auf meinen Balkon zuhause stelle ich nun einen ebensolchen Grill und die Gasflasche daneben, 50mbar.

Und die Wie-Kanninchens bringe ich nun schleunigstens zwecks Unterbindung zum Tierarzt. :lol: :lol: :lol:
mirtilli hat geschrieben: Hi Wolke,

es ist kaum zu glauben, dass man die Unterschiede nicht merkt!
Bekanntlich schmecken wir anders, wenn wir beim Essen verschiede Gerüche wahrnehmen!
Und wenn ich Feuer(Kohle) rieche, schmeckt das Essen nach auf Kohle gegrillt.

Ich habe neulich 2 große Säcke Holzkohle gekauft, mein Nachbar wohnt weiter :P

Hallo Forum,
der Blind-Test "Grill oder nicht" bestätigt, dass auch Wein aus Plastik-Gläser nicht schmecken soll...Ist eine reine Kopfsache! Ich schwöre auch auf Kohle!

Werner
Hallo,
ich nutze einen Grill von Kobb. Feuer mache ich aber nicht mit Holzkohle, sondern mit Kohle aus Kokosnuß-Schalen. Brennen fast geruchsfrei und schonen die Umwelt, da die Schalen ein Abfallprodukt sind. Anzünder aus Hoz und Wachs.

Aber in der Regel wird eine Pfanne auf den Gasherd oder die Elektroplatte gestellt..... :)

Viele Grüße
--- ...und: die Tage werden schon länger!!!
Also ichnehme zum grillen immer nur holz. Geniesse das feuer vorher mit nem bierchen, lasse die scheite runterbrennen um dann die glut zum grillen zu nutzen. Wenn grillgut fertig ist, scheite auflegen und feuerchen geniessen. Meditation .
.......und die Füße kann man im Winter auch noch damit wärmen:-))
...oder beim Treffen im (Holz) Feuerkorb. Denke da so an das teils frische... aber schöne!!... Treffen an der Weser :wink:

Grüßle Podenca
cron