Ich habe lange äberlegt, ob ich das Thema eröffnen soll, aber mich treibt mein schlechtes Gangbild, das ich von mehrfacher Versteifung meines linken Fußes behalten habe um. Mich blockiert das so, dass ich alles was mit Männern zu tun hat infrage stelle und wenn es Ernst wird abblocke. Ich bin ansonsten voll beweglich und komme gut zurecht. Sobald ich laufe geht es los, was denken die anderen oder schauen sie komisch. Aber dem ist gar nicht so eher das Gegenteil ist der Fall. Meine Trainer beim Sport muntern mich jedesmal auf und meinen es sei schon viel besser geworden als noch vor 1 Jahr.

Ist hier auch Jemand der früher gesund war und jetzt mit einer Behinderung klar kommen muss. MIch würde interessieren wie man damit locker umgeht und wie es anderen damit ergeht.

I
Es kommt natürlich auf die Art der Behinderung an. Das kann man alles nicht pauschalisieren. Bei dir merkt man es also beim Gehen.

Ich habe auch Einschränkungen, die sich auswirken, und bin noch dazu dick.
Ich hätte also viel zu erzählen, und tu das auch.

Nur, wenn du einen Mann neu kennenlernst, weiß der vielleicht nicht so gut, was er dazu sagen soll. Es hängt auch damit zusammen, welcher Art das Kennenlernen ist, was man sucht, was man erwartet. Ein evtl. neuer Partner wird es eh im Laufe der Zeit alles rausfinden und man sagt ihm alles, für einen ONS ist es ziemlich egal, wie du gehst :-). Nur jetzt mal salopp als krasse Beispiele.

Ich kläre alles, was relevant sein könnte im Vorfeld ab. Nur wenn sich jemand mit dem Krankheitsbild gar nicht auskennt, erlebt er vielleicht ab und zu noch eine Überraschung. Aber bis jetzt konnten alle gut damit umgehen und mir ist noch kein Mann deswegen davongelaufen :-))))

Überwinde dich und geh offen damit um, gib aber klar zu erkennen, daß dieses Thema nicht dein Lebensinhalt ist und du es nur mitteilen möchtest.
Ich will zum Ausdruck bringen,
es ist so.
Wem es nicht gefällt, der darf gerne weiterziehen :)
Renan, ich denke, wenn man sich schriftlich kennen lernt, sich etwas zu sagen hat, ähnliche Wünsche und Interessen , dann werden solche Einschränkungen immer nebensächlicher.
Du hast ein hübsches, ausdtucksstarkes Gesicht, schöne Augen, Du wirkst gepflegt und weiblich.
Hinzu kommt Deine liebenswerte Aufgeschlossenheit.
Ein gewisser Humor.
All das, und sicher noch vieles mehr macht Dich zu einer begehrenswerten Frau. Zumindest für die Männer, die selbst über Geist und Humor verfügen.
Wäre ja viel zu schade, eine wie Dich zu übersehen. Nur wegen einer kleinen Gangstörung.
Wer weiß, wer dich noch alles auf den Händen tragen will ?!
Oder im Cabrio mit Dir glänzen.....
Du kannst da ganz selbstsicher sein.
Wahrscheinlich ruhen schon jetzt und hier einige glänzende männliche Augen begehrlich auf Dir !
Bonne chance !!!
oh danke schön euch Beiden, ihr glaubt gar nicht wie gut das tut und ja, es gibt bestimmt Schlimmeres aber für mich ist es das Schlimmste. Ich bin ein Perfektionist und dann bin ich es körperlich nicht mehr, das macht mir sehr zu schaffen.

Wahrscheinlich bin ich daher auch so zerrissen und springe auf alles auf, aber ich hoffe, ich bekomme noch einige Meldungen hier, wie andere damit umgehen.

Ich wollte mich ja nochmal operieren lassen, aber 2 Ärzte haben mir gesagt, dass man an einer ansonsten gesunden schmerzfreien Frau nicht mehr rum schneidet und ich solle es so nehmen und mein Leben genießen. Na ja, die haben gut reden.
Renan ...

Du hast zwei Möglichkeiten:

1. Du nimmst diese Behinderung an als Teil von Dir

oder

2. Du haderst weiter und machst Dir das Leben schwer.

Es liegt bei dir.

AK :)
ja stimmt und ich habe gerade nach einem guten Gespräch beschlossen, dass es zu mir gehört, da ich es eh nicht ändern kann. Schon lief es sich leichter
Na siehst ...

Und was Männer anbelangt: Wer Dich nicht mag wie Du bist, um den ists nicht schade.

AK :)
Liebe Renan,

ich schliesse mich den Antworten über mir an.
In unserem Alter hat doch bestimmt jede 2. Person sichtbare, oder unsichtbare Alterserscheinungen/Abnutzungen. Einer hat Bandscheibenvorfälle, Asthma, der/die nächste einen Beckenschiefstand, oder Schweissausbrüche usw. usw. usw.
Ich möchte nicht wissen, wieviele Männer keine Prostata mehr haben, weil sie eine Krebserkrankung hatten. Oder wieviele Frauen wegen einer Krebserkrankung brustschonend, oder nicht, operiert wurden. Das alles ist menschlich.

Ich finde auch, dass du da offen, aber auch behutsam für dich mit umgehen
solltest - und sollte ein Mann dich deswegen nicht treffen - dann hast DU Glück gehabt.
Kopf hoch
Nun hatte ich eben einen langen Text verfasst und bin beim Abschicken rausgeflogen.
Im Prinzip wollte ich aber dasselbe sagen wie agapos.

In unserem Alter hat doch fast jeder irgend eine mehr oder wenige kleine Beeinträchtigung.

Renan, wenn du es von Anfang an sagst, dann weiß doch zum Beispiel ein Viel-Wanderer, dass es nicht passt.

3/3
Liebe Renan,
Ich kann mich in dich einfühlen.
Daß dein Bein nicht so funktioniert, wie du gewohnt warst, irritiert dich.
Du kannst versichert sein:
In unserem Alter hat JEDER irgendwelche gesundheitlichen Probleme, sei es Zahnprothesen,
neue Hüften, neue Knie, Sehschwäche..Panikattacke .....

Du hast so viel Positives!
Äußerlich ein hübsches Gesicht und schöne große Augen!
Charakterlich: Du hast dein(e) Kinder
zu tüchtigen Menschen aufgezogen,-
Du warst eine liebevolle Partnerin.....

Wichtig ist, daß du keine Schmerzen hast!
Ich wünsch dir, daß dir das Training
gut weiterhilft!

Alles Gute,
Traude
Männer helfen und beschützen gerne...
das sollte frau nicht vergessen.

Diejenigen, die sich mit ihren Radtouren und ihrem Fitnesstudio im Profil präsentieren, sind ohnehin keine Ansprechpartner für dich!

Ich glaube, dass Menschen, die nicht perfekt "funktionieren" die besseren Beziehungen haben.
Für mich sind die 'Schwächen eines Partners oft die totalen "Weichmacher" - da kommt Behutsamkeit, Verständnis und Zuwendung ins Spiel.
Manche Leute schaffen es, ihre Schwächen zu Stärken zu machen.

Klingt jetzt irgendwie blöd, aber ich weiß, wovon ich spreche - ich bin Physiotherapeutin.

"Behinderte" mit Charme und Selbstbewusstsein sind unwiderstehlich.
Ja ich muss mich so annehmen wie ich bin und die Männer die ich hier so kennen gelernt habe, hatten damit kein Problem, denn irgendwas an Krankheiten hatten sie auch. Aber wenn einer mich sehen wollte, war ich nicht in der Lage hinzugehen. So was Blödes, gehe doch auch raus, gehe zum Sport und bin in den Geschäften unterwegs. Ich frage mich selber, was stimmt mit mir nicht und ob ich mal prof. Hilfe hole, damit ich dieses Traumata in den Griff kriege.

Aber es gibt auch Tage da laufe ich so rum und alles ist gut und die werden zum Glück immer mehr. Morgen werde ich mal versuchen einmal um den Blog zu gehen, egal wie lange ich dafür brauche. Seit 14 Tagen laufe ich weitere Strecken auch ohne Gehhilfe,obwohl das anstrengend ist, aber für mich ein riesen Erfolg. Hier zuhause merke dich das alles gar nicht, da es ja nur kurze Strecken sind.
Gehe ich Recht in der Annahme:
Daß Du auf Grund der Behinderung nicht mehr aus dem Haus gehst ???

Ich kenne Kunden die nur mit einem Fuß so schnell radeln, daß ich mit dem E Bike nicht mehr nachkomme
Ein Kunde radelt seit den 70er Jahren mit einem Holzbein.

Es gibt viele Hilfsmittel, z.B. Klick Pedalen, Hilsfkurbeln usw.

Und das an einem E bike (mit Rückenwind)mit passender Rahmenhöhe und tiefem Einstieg
Du wirst sehen es gibt Dir echt Lebensfreude.
Evtl. besser als Reha die dauernde, leichte Bewegung
Renan, ob mit Gehilfe oder ohne, ob mit Humpeln oder Hinken..... wenn Du die Menschen, die Dir unterwegs begegnen so süß anlächelst, wie auf Deinem Foto.....
Du wirst Dich wundern....