danke silvermoon ich dachte, heurigen gibts nur beim wein ....
mach lieber Kartoffelgratin. Da bekommst du obiges alles unter und es schmeckt.......... köstlich !!

Alternativ zu Kartoffelknödel sind Semmelknödel immer eine Sünde wert. Meine ersten hatte ich übrigens anlässlich eines mehrtägigen Betriebsausflugs (ja das gab es damals noch) in Arlberg essen können. Die gab es am ersten Abend und sie waren superlecker. Dieser Geschmack war unnachahmlich, mittlerweile beherrsche ich sie in Form von Serviettenknödeln. Aufgebraten göttlich :wink:

Meine Leib- und Magenspeise sind Hefeklöße im Dampf gegart, dazu Birnen- oder Heidelbeerkompott mit zerlassener Butter und knusprig gebratenen Speckwürfeln. Das gibt es demnächst, wenn die Tage kühler werden und alle Mitglieder der Familie da sind. :wink: :wink:
barbera hat geschrieben: seltsam am Messer kleben.
Beim Kauversuch dann hast du das Gefühl Schusterleim zu kauen (ich weiß zwar nicht, wie der sich im Mund anfühlt, aber ich hab eine Vorstellung davon).


Auch das kenne ich, habe versucht einen gekauften Teig,
der war wie Gummi, ab in dem Mist.
Das Gummiartige kommt vom Stärkemehl.
Das merkst du auch wenn du die Knödel abrösten willst.
bei mir kommt nur gekochte Kartoffel , Eier und Mehl rein
ersetze das Mehl durch Kartoffelstärke. Das ist übrigens in ganz alten Rezeptbüchern beschrieben.
Mittlerweile kann ich euch beruhigen.
Kartoffelknödel beherrsche ich schon. (...Meistens)
zauberfloete01 hat geschrieben: ersetze das Mehl durch Kartoffelstärke. Das ist übrigens in ganz alten Rezeptbüchern beschrieben.


das ist genau das welches den gummi macht und ich nicht mag.
Googel mal "Waldviertler Kartoffelknödel".
Die Wirten im Waldviertel sind wahe Meister in der Knödelei.
Ein Wildschweinragout mit KK - ein Genuß.
Jedes Haus hat ein Geheimrezept...

Ganz wichtig ist es, mehlige Kartoffel zu verwenden, und die kriegt man nicht so leicht.

Wann gibt es denn ein Probeessen bei dir für die Mitleser/innen, denen du ziemlichen Appetit beschert hast?
wie kann man da Fotos von der Festplatte einfügen?
barbera hat geschrieben: "Waldviertler Kartoffelknödel".

Der Teig wird halb /halb gemacht. hälfte gekocht und hälfte roh.
Jau - eine elende Patzerei!!!
barbera hat geschrieben: Probeessen



Kannst ja mal vorbei kommen. :lol:
was magst? Grammel, Faschiertes, Wurst, oder mit Schweinebraten.
Marillen ist auch möglich.
Silvermoon1 hat geschrieben:
zauberfloete01 hat geschrieben: ersetze das Mehl durch Kartoffelstärke. Das ist übrigens in ganz alten Rezeptbüchern beschrieben.


das ist genau das welches den gummi macht und ich nicht mag.


Du weißt Mais- und Kartoffelstärke sind ein Unterschied?

Die "Waldviertler Kartoffelknödel" sind ähnlich der Thüringer Klöße.
Ich gehe davon aus, dass deine Soße ungenügend war :D :D macht nix, jeder hat seinen eigenen Geschmack und ich mag Kartoffelklöße am liebsten ohne Soße :wink:

Ich glaube eher, du kannst besser kochen, als du uns weiß haben lässt :lol: :lol:
@zauberfloete01
Ich glaube eher, du kannst besser kochen, als du uns weiß haben lässt :lol: :lol:

habe nie behauptet das ich nichts zu stande bringe.
wenn man drei Jahre sich selber verköstigen muss ist man gezwungen zu lernen.
und nicht alles gelingt. :lol:
was ich so von dir lese, alle Achtung :!: :!:
@zauberfloete01
in bezug auf was?