"Die Kasper" haben auch keine Ahnung wie tief das ist.

Daß du das so lustig erzählst finde ich gelinde gesagt ätzend.

Wenn man im 2 Stock wohnt und die Katzen am offenen Fenster oder auf dem Balkon sitzen läßt sollte man das Fenster oder den Balkon sichern mit einem Netz.
WIR haben bei Haustieren genau so die Aufsichtspflicht wie bei Kindern!!

Salzarm wegen Milzriss?
Und Gemüse und Karotten?
Das ist für Katzen keine Schonkost und ich habe keine Ahnung wer das empfohlen hat.
Katzen sind Fleischfresser, sie können nicht leben von Gemüse und Reis.

Timis Ratschläge in jeglicher Hinsicht scheinen mir nicht gerade nachahmenswert. :roll:
translation hat geschrieben:


Hat schon mal wer drüber nachgedacht, seine Katze einfach mal selber zu bekochen, ohne Döschen und Trockenfutter? Das geht nämlich auch! Meine Hunde fressen zwar alles, auch Dosen, wenn die vorher geöffnet werden, aber was naturbelasseneres ziehen sie vor.


Für meine damals kranke Katze die sehr stark abgenommen hatte, habe sich seinerzeit Hühnerflügel
mit wenig Wasser abgekocht. Es ergibt ein sehr kräftiges und dickes Jü. Danach Hühnerflügel
abgepuhlt und mit Jü serviert. Laut meiner Tierärztin das beste was ich machen konnte. Das reine
Kraftfutter und er hat sich super erholt.
ja, geflügel gekocht mit brühe ist ein kraftfutter und völlig richtig, aber keinesfalls roh füttern
Mich interessiert mal die Zubereitung für die Hühnerflügel... (gehen auch Hähnchenflügel?), da ich nicht gerade eine begnadete Köchin bin... :oops:

Würde sie gern meinem alten Kater (19 ½) verabreichen, der leider kaum noch frisst. Hähnchenbrust in etwas Butter gedünstet mag er gern, doch das ist natürlich nicht nahrhaft genug.

Habe schon fast alle Futtersorten in jeder Preislage durch (2/3 schmeiße ich davon z.Z. weg)…

Bin auch dankbar für jeden weiteren Tipp…
Pretias Ausführungen ist nichts hinzuzufügen...super

Ysatis, wenn Deine alte Katze nicht mehr so frist, besorge Dir Nutrical Paste beim Tierarzt..die mögen alle Katzen gerne. gib ihr davon so 2 cm jeden Tag zusätzlich zu dem Hühnerfleisch und sie bekommt genug Vitamine und Mineralstoffe und sogar noch etwas Energie
Ganz lieben Dank.., Kundry.., für die schnelle Antwort...

Werde mir einen neuen Tierarzt suchen (der alte praktiziert nicht mehr) und die Paste besorgen. Der Kater bekam zusätzlich zum Futter Maltpaste, die er leider auch nur noch ab und zu annimmt.

Die Paste werde ich beim neuen TA hoffentich ohne Untersuchung bekommen, der Kater ist nämlich inzwischen fast blind und taub und ich möchte ihm den Transport ersparen...
Kundry2 hat geschrieben: Pretias Ausführungen ist nichts hinzuzufügen...super

Ysatis, wenn Deine alte Katze nicht mehr so frist, besorge Dir Nutrical Paste beim Tierarzt..die mögen alle Katzen gerne. gib ihr davon so 2 cm jeden Tag zusätzlich zu dem Hühnerfleisch und sie bekommt genug Vitamine und Mineralstoffe und sogar noch etwas Energie


Jep, Nutrical ist klasse!
Weiterhin kann man Reconvales probieren:
http://www.premiumtierfutter.de/reconva ... fbaumittel

Und das Huhn kann man komplett kochen, also so wie man ein Suppenhuhn kocht nur ohne Gemüse.
Huhn in den Topf mit 3 Litern Wasser und köcheln für einige Stunden!
Dann die Knochen entfernen, das Fleisch in kleine Stücke bringen und noch mal kochen bis nur noch wenig Brühe übrig bleibt.
Eine Prise Salz, einen Eßlöffel Butter wenn es nicht um Schonkost und Magenunverträglichkeit oder Durchfall geht und fertig.
Ohne extra Butter ist das prima Schonkost für Katzen mit Durchfall als Basisnahrung.

Und Ysatis, hast du mal Grau gefüttert oder Macs, oder Cats Finefood?
Ich hoffe ich darf einen link zu einem Katzenfutterladen einstellen?
https://www.fuettern-mit-spass.de/katze ... assfutter/
da ist auch viel Auswahl von fast nur hochwertigem Futter dabei.
Da würde ich mal das eine oder andere probieren.

Ach und zu roh, man kann sehr gut rohes Hühnerfleisch füttern.
Auch Hühnerhälse oder Hühnerflügel.
Die Knochen lassen sich knacken und werden verdaut.

Allerdings beim gekochten Huhn muß man auf Knochen verzichten.
Die feinen Hühnerknochen werden weich beim kochen, sie lassen sich dann nicht zerbeißen und können zu Verletzungen führen.
Toll.., Pretia…,
und gleich mit den passenden Links (hab sie mir vorsichtshalber kopiert). Herzlichen Dank!

Von Cats Finefood rührt er leider keine Sorte an, werde die anderen jedoch gern ausprobieren, vielleicht mundet es dem Feinschmecker ja…

Danke für deine Mühe!
Und auch für das Rezept (das müsste sogar ich hinkriegen… :wink:)
Die Tipps mit den Knochen werde ich beherzigen, da war ich schon früher vorsichtig, wenn er mal ein bissel von meinem Brathähnchen naschen durfte...
Gerne.

Mein Paul (bester Kater für immer) war auch 19 Jahre mein treuer Begleiter, ich weiß wie man an den alten Katern hängt. :wink:
Tut mir ehrlich leid mit deinem Paul…, ja, dann kannst du das gut verstehen…

An den Tag X mag ich gar nicht denken... Zwei der Spielgefährtinnen von meinem Méchu sind leider nicht alt geworden (6 und 3 J.)…, aber er hält sich tapfer… :wink:

Und durch die guten Empfehlungen hier wird es mir bestimmt gelingen, ihn wieder ein bissel aufzupäppeln... :D
Paul lebt schon lange nicht mehr. Über 10 Jahre ist das her.
Aber er war wirklich einzigartig. Danke!

Ich drück dir auch die Daumen daß dein Kater mindestens 24 wird. :D
Ja.., das war er bestimmt... :D
Finde sie alle einzigartig..., für den Besitzer natürlich ganz besonders... :wink:

Und danke für's Daumendrücken..., hilft ganz bestimmt. :D
Also demnächst bekommt meine Nicky zur abwechslung mal gekochtes huhn.
Danke, @Pretia, für die ausführlichen auskünfte.
Beim rohen huhn fürchte ich allerdings, dass salmonellen drin sein könnten. Ich füttere auch ab und zu gekochte herzen und mägen, gibt es abgepackt bei uns im supermarkt.Ganz selten ein wenig rohe leber.Vom rind. (Rest einfrieren)
Bin auch immer auf der suche nach abwechslung in der ernährung, da kann man wohl am wenigsten falsch machen.
@ Ysatis
Meine katze bekommt mindestens einmal in der woche fisch. Preiswertes, tiefgekühltes filet (Discounter). Einfach gefroren in etwas kochendheißes wasser werfen. Deckel drauf, durchziehen lassen, bis es durch ist (geht sehr schnell., paar minuten). Danach zerpflücken (wegen eventuell vorhandener gräten) und mit etwas brühe servieren.
Wenig garwasser deshalb, damit der fischsud konzentrierter wird. Den trinkt sie nämlich gern.
Ich merke immer am verhalten meiner katze, dass mal wieder fisch fällig ist. Auch wenn ich manchmal etwas zeit brauche... :idea:
Vielen Dank.., @filippa,

diesen TK-Fisch mache ich ihm auch ab und zu (in Butter gedünstet). Das Kochen im Sud mit etwas Brühe hört sich gut an.., werde es aufgreifen, er schleckt ja gern Soße...

Ja.., irgendwie machen sie schon auf sich aufmerksam, wenn das Leibgericht (oder sonstiges Leckerli) mal wieder fällig ist... :wink:
@filippa1 (wieso will ich deinen Namen immer mit zwei l und einem p schreiben?)

Das mit den Salmonellen ist bei Katzen eher kein Problem. Bei uns Menschen ist die Magensäure ja schon heftig, ph 2-4 aber bei Katzen ist der ph 1-2 bei der Magensäure.
Das überlebt keine Salmonelle die von außen kommt.
Ich würde nur rohes Huhn nicht stehen lassen sondern frisch verfüttern und dabei und danach die übliche Küchenhygiene beachten die man beim zubereiten von Huhn eh beachten muß.

Bei Katzen sind andere Bakterien gefährlicher, z.B. aktuell vermehrt e.coli Infekte mit multiresisteten Keimen.