Moin allerseits,

das Wetter ist schön. Wir werden nachmittags noch einen ausgiebigen Gang auf dem Deich machen, und ich werde mich dann anschließend um einen großen Becher Malagaeis kümmern. :D
Und heute Abend will ich noch einmal nach Sonnenuntergang in den Himmel schauen in der Hoffnung, doch noch einen letzten Blick auf den Kometen werfen zu können. Das hat gestern nämlich leider nicht geklappt. Ich bin erst um 23 Uhr raus und habe bis kurz nach Mitternacht noch gewartet. Ein wunderschöner Sternenhimmel, direkt über mir der große Wagen. Aber leider kein Komet. Im Netz nachgeschaut, danach soll er um 21.30 Uhr gut unter dem großen Wagen zu sehen gewesen sein. Tja, dumm gelaufen.

Ich schicke Euch einen freundlichen Gruß und ein schönes Wochenende.
Luise :D
Danke @Fuchs 50 für Deine guten Wünsche.
Ja, ich empfinde es auch so. Die Zeit rennt in Siebenmeilenstiefeln, eben war doch noch Juni, und jetzt ist in ein paar Tagen schon wieder August. Dann kommt ruck zuck der Herbst, ... und ehe wir es uns versehen, ist dann schon wieder Weihnachten :shock:
Es liegt wohl tatsächlich am Alter. Früher in Kinder- und jungen Jahren, zogen sich die Tage, Monate und Jahre doch endlos dahin. Wenn ich da nur an die großen Sommerferien denke, eine Kette von so unendlich langen Tagen... . Ist schon interessant, wie sich im höheren Alter die Wahrnehmung der Zeit verändert.

Ich hoffe, daß das Wetter mitspielt und Ihr morgen doch noch die Gartenparty feiern könnt. Viel Spaß!
Luise :D
Danke Luise, das Wetter war einigermaßen, allerdings wurde ohne Zelt gefeiert, da es zwischendurch regnete und die ältere Generation saß dann auch lieber draußen auf dem Balkon (Corona) während die jungen Leute es sich drinnen gut gehen ließen.

Wie sich die Zeiten geändert haben... 14 Jahre... ich war ab dem 1. April in einer Haushaltungsschule in Aachen und wurde Ende Mai erst 14, da ich die Jüngste im Jahrgang war. Früher war das so üblich oder man ging mit 14 in die Lehre.

Heute dagegen kommen sie ins 9. Schuljahr und sind noch lange nicht mit der Ausbildung, bei evtl. Studium, fertig.

Obwohl ich mich manchmal frage, muss wirklich jeder studieren? Klar hat man dann beruflich mehrere Möglichkeiten. Aber wo bleiben die Ausbildungsplätze in den Handwerksberufen? Was sagt Ihr dazu?

Euch allen eine schöne Restwoche mit sommerlichen Temperaturen.
Ja, die Zeiten haben sich gewaltig geändert. Natürlich muss nicht jeder Abitur haben, aber ohne Englisch kommt man heutzutage nicht weit.
Meine Kinder haben noch das gewählt, was sie sich wünschten - nicht immer ist es beruflich dabei geblieben, aber der Anfang war da. Oft ist es so, dass man heute auf zwei Standbeinen stehen sollte.
Schuhmacher z.B.sind schlecht besucht, da das Besohlen oft mehr kostet, als ein neues Paar Schuhe. Auch bei Kleingeräten, wie Bügeleisen, Toaster, Wasserkocher usw. ist eine Reparatur gar nicht mehr möglich, es sei denn, man legt selbst Hand an.
Für mich sind Berufe, die mit dem Bau zu tun haben, immer gefragt, wie Dachdecker, Maurer, Betonbauer, Maler, Fliesenleger, Architekten usw.
Das ist aber nur meine persönliche Meinung.
ich habe jetzt alles hier gelesen, was ich versäumt hatte, auch dass luise wieder da ist, das freut mich sehr. leider geht meine taste für die Großschreibung nicht mehr, das Programm verbessert einiges, aber es ist hinderlich, auch beim einloggen. Ich sollte mir eine neue Tastatur kaufen, aber im Moment gehe ich nicht gerne einkaufen, schon gar nicht mit dem Auto , die kiste ist so heiß beim einsteigen, außerdem sehe ich immer schlechter auf dem linken auge, aber nichts gegen das, was luise erlebt hat. viel Bewunderung für die Energie und ausdauer, alles wie es scheint oder ist, mit eisernem willen.
ich freue mich, dass es allen soweit gut geht , bleibt hier und lasst mich lesen und teilhaben und ich grüße alle von Herzen.
franzi hat Abitur gemacht und ist volljährig geworden, gerne hätte sie ein fsj im Ausland gemacht, aber die zeit spielt nicht mit. jetzt hängt sie ein wenig in der luft. aber es wird schon alles besser werden.
seid alle noch einmal gegrüßt, bis bald
Schön, wieder von Dir hier zu lesen, liebe Honda. Auch wenn die Technik nicht immer so funktioniert, wie wir uns das wünschen, wir machen eben das Beste aus allem. Lass es Dir gut gehen.

Die vielen Berichte über ständig steigende Coronazahlen machen mir schon Sorgen. Bleibt man besser nur Zuhause? Aber man kann auch nicht allem aus dem Wege gehen.

Am nächsten Wochenende bin ich in Düsseldorf bei meiner 87jährigen Tante. Sie freut sich sehr auf mein Kommen. Dabei treibt mich die Frage um, kann ich mit dem Zug fahren am letzten Ferienwochenende ohne ihr unbemerkt den Virus mitzubringen? Es beschäftigt mich. Außerdem sollen es dann wieder über 30 Grad werden. Wäre in ihrem großen Haus und Garten sicher mühelos auszuhalten... Wir werden sehen...

Euch allen wünsche ich eine schöne Sommerwoche. Lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund.
Guten Abend allerseits!

Schön, mal wieder was von Dir zu lesen, @ hondafee, und daß es Dir soweit gut geht. :D

Ja,@Fuchs50, das ist eine schwierige Entscheidung, vor allem jetzt angesichts der wieder steigenden Infektionszahlen. Die kann Dir natürlich auch niemand abnehmen. Ich kann nur für mich selber sprechen, und ich würde lieber nicht fahren. Gerade am Wochenende sind die Züge meistens ziemlich voll, da ist die Abstandsregel nicht immer einzuhalten und selbst wenn, halten sich viele Fahrgäste und manchmal sogar manche Bahnpersonaler nicht an die Regeln und tragen auch keine Masken.
Könntest Du denn nicht eher unter der Woche fahren? Da sind die Züge in der Regel leerer und der nötige Abstand somit eher möglich. Schlechte Zeiten... :(

Ich war gestern wieder auf dem Deich unterwegs, das war aber keine so gute Idee. Da war eine solche Backofenluft draußen, kein Windhauch, mehr als zwei Kilometer habe ich nicht geschafft. Danach war ich total verschwitzt und ziemlich ausgelaugt. Deshalb war heute dolce far niente angesagt.
Morgen wollen wir nach Stendal in den Fahrradladen und nachfragen, ob sich ein Ende des momentanen Lieferengpasses bei bestimmten e-bikes abzeichnet oder immer noch nicht. Mein Mann wollte sich zu seinem Geburtstag Mitte Juni ein ganz bestimmtes Fahrrad kaufen, gab es nicht, Bestellungen wurden bis auf weiteres auch nicht mehr angenommen, weil der Hersteller nicht mehr mit der Produktion nachkam. Also bei manchen Wirtschaftszweigen boomt das Geschäft trotz oder womöglich sogar wegen Corona, tja...

So, ich wünsche Euch morgen einen schönen Tag, Hitze hin oder her. Möge Corona stets einen großen Bogen um uns alle machen!

Gruß Luise :D
Danke Luise, ich teile Deine Meinung. Habe schon deswegen mit meiner Tante telefoniert. Sie wird sich Gedanken machen und mich anrufen. Noch ist alles offen...

Ja, das mit den Engpässen im Fahrradhandel habe ich auch im Fernsehen gehört, selbst der Gebrauchthandel boomt. Mein Sohn hat innerhalb von zwei Tagen die Räder seine Söhne per Netz verkaufen können und hatte Glück, auch eben per Internet noch die gewünschten neuen Räder rechtzeitig zum Geburtstag der Jungs zu bekommen. Die Jungs sind gewachsen und die alten Räder waren zu klein.

Die Geschäfte in der Region zu unterstützen halte ich für eine gute Sache, aber manchmal ist man im Internet schneller und preislich besser sortiert... das ist die heutige Zeit.

Kaufe z.B. meine Druckerpatronen immer in einem Geschäft in der Nähe zum Stückpreis von 17,99 €. Nun habe ich im Internet die gleiche Qualität für 32,99 € bekommen und insgesamt 4 Patronen. Da sagt doch wohl niemand nein oder?

Euch allen eine schöne Woche mit gutem Wetter und freundlichen Begegnungen.
Guten Abend ins Stübchen,

ja @Fuchs50, ich versuche auch, die regionalen Geschäfte zu unterstützen, aber gerade bei den Druckerpatronen sind das schon sehr erhebliche Preisunterschiede. Wir haben hier bei uns auch einen Laden, der nimmt richtige Apothekerpreise, die durch nichts gerechtfertigt sind.

Das mit den Fahrradengpässen ist schon blöde. Wir waren am Montag ja in Stendal beim Fahrradhändler. Immerhin nimmt er jetzt auch wieder Bestellungen an. Vorkaufsvertrag und Anzahlung sind nun getätigt, jetzt heißt es warten. Vielleicht kommt es ja rechtzeitig zu Weihnachten, dann können wir es mit einem Schleifchen unter den imaginären Weihnachtsbaum legen :mrgreen:

Heute -Mittwoch ist immer unser "Ausgehtag "- waren wir in Haldensleben und haben uns das Schloß Hundisburg und die Parkanlage angeschaut und uns auf der Schloßterasse einen fetten Eisbecher gegönnt. Auf dem Rückweg waren wir dann noch in einem Sonderpostenladen. Der hatte Insektenhotels im Angebot. Da konnte ich nicht widerstehen, habe zwei davon gekauft, die werden morgen aufgehängt. Nun bin ich für kleines Geld Hotelierin geworden.
Das hat doch was! :lol:

So, ich wünsche Allen eine schöne Restwoche mit vielen kleinen und großen Freuden und Dir, liebe @Fuchs50, eine gute Reise zu Deiner Tante, falls Du fahren wirst.

Lieben Gruß
Luise :D
Ich danke Dir, liebe Luise, aber wir haben in beiderseitigem Einvernehmen das Wochenende gestrichen. Es ist einfach zu riskant bei dem Rückreiseverkehr wegen der endenden Ferien in NRW und hinzu kommt noch die Hitze.

Erst einmal abwarten, wie sich die Corona-Situation entwickelt und dann kann man im Oktober immer noch fahren. Wir werden sehen.

Heute Morgen war ich schon um 7 Uhr im Aldi einkaufen und froh, schon früh wieder Zuhause zu sein. Nun werde ich die nächsten Tage Zuhause bleiben, es mir gut gehen lassen und die Hitze, die ich gar nicht vertrage, einfach in Ruhe aussitzen.

Euch allen ein schönes Wochenende ohne Sonnenbrand und mit vielen schönen Stunden. Einen lieben Gruß an alle, die hier lesen und schreiben. :wink:
Ja, ich habe ein neues Profilbild
, eigentlich zu bunt, aber ich kann nicht verkleinern und das Vorherige bekam ich nie ganz drauf, immer war die linke Seite abgeschnitten.
Jetzt haben wir Sommer, so wie früher. Das Wort Hitzewelle hat für mich etwas Bedrohliches, wie fast alles, was in der Zeitung steht.
Man muss sich einrichten und das Wetter annehmen, so gut es geht.

Mir macht im Moment der Gletscher Sorge.....

Und dankbar bin ich, dass sich in Beirut so viele Nationen einsetzen, vor allen Dingen, um noch Verschüttete zu finden. Dabei denke ich immer an das Wunder von Lengende, als die ersten Klopfgeräusche kamen, hielten das alle für ein Wunder und man hing, so oft es ging, am Radio.

Bleibt alle gesund und ein schönes Wochenende.....
Wann wird es mal wieder richtig Sommer.... sang einst Rudi Carell. Nun, den richtigen Sommer haben wir jetzt, so heiß war das früher in meiner Kinderzeit im Hochsommer schon immer. Wir haben auf dem Hof 35,5 Grad im Schatten. Es läßt sich aber gut aushalten, wenn man drin bleibt und rechtzeitig die Fenster geschlossen und die Rolläden runtergelassen hat und sich nicht mehr als absolut nötig bewegt 8) .

Morgen soll es noch einmal so heiß werden und dann Gewittern. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie das früher zuhause war. Wenn das Gewitter kam und es anfing zu regnen, stand ich immer am offenen Fenster, das zur Straße rausging, und beobachtete, wie die großen Regentropfen auf den Asphalt trommelten und dabei der Dampf von der Straße aufstieg.
Ich habe bis heute noch diesen ganz bestimmten Geruch in der Nase.

So Ihr Lieben, laßt Euch die Hitze nicht zu Kopf steigen, bleibt cool, der nächste Winter kommt bestimmt, und dann bibbern wir wieder und müssen in dicken Klamotten rumlaufen.

Einen lieben Gruß und einen schönen Sonntag
Luise :D