@babarella, ich wünsche dir/euch von Herzen, dass ihr nicht klagen müsst.

Wir haben/hatten einen afghanischen Flüchtling als Gast und der Kulturaustausch ist/war beiderseits sehr bereichernd.
Auch bei mir verlief alle bestens - 17 Personen - manche hatten sich länger nicht gesehen, der Geräuschpegel war hoch - aber alles in Butter. Nur einmal wurde es laut - lag wohl am Wein.
Abends wollte ich "runterkommen" und guckte hier noch einmal in die Blogs. Da kann man ja, wenn man der gleichen Meinung ist, seine Zustimmung durch Anklicken geben. Das ging gestern Abend nicht...….. ich hoffe sehr, dass es technisch nicht möglich war und heute vielleicht wieder machbar.
Weihnachten ist vorbei, es war schön und ich habe den Nachmittag gestern mit der Familie meines Sohnes ganz in Ruhe genossen. Es gab mitgebrachte kalte Speisen, Fingerfood nennt meine Schwiegertochter das... Hähnchenschenkel, gefüllten Blätterteig, Pizzaschnecken und einen leckeren herzhaften Gugelhupf... alles sehr lecker und auch heute brauche ich dank der Reste nicht zu kochen.

Schade, dass die Aktivität der neuen Handys meiner Enkel dominierten. Ich hätte so gerne ein Spiel mit ihnen gemacht, aber da die Eltern auch wenig Lust dazu zeigten, blieb es bei einer gemütlichen Gesprächsrunde.

Meine Enkel vertrösteten mich... "Oma, wir kommen die nächsten Tage mal vorbei zum Spielen"..., ja, das ist toll und wir haben dann immer viel Spaß zusammen.
Ein Hallo zu allen Hier!
Es ist doch immer wieder schön,
daß man merkt,daß man gelesen wird!
(Und auch auf kleine Schreibfehler
aufmerksam gemacht wird
)Lach lach!
Ich wünsche allen hier weiterhin alles Gute!
Und daß wir hier immer wieder Zeit haben
voneinander lesen! :lol: :D :roll:
Überall liest man jetzt, dass das ablaufende Jahr nicht so prall war, mag ja sein, für die Bauern war es schlecht, für den Einzelhandel wohl auch und in meinem Bekanntenkreis sind eben etliche altersbedingte Beschwerden dazu gekommen.
Ich bin auch froh, dass es zu Ende geht, aber auch dafür dankbar, dass ich es überhaupt erlebt habe.
Als meine Tochter die Berliner Wohnung kaufte war nicht daran zu denken, dass ich diese auch noch vollkommen eingerichtet sehen würde. jETZT BAUT MEINE ENKELTOCHTER MIT IHREM Lebensgefährten: dIE Bodenplatte IST SCHON DRIN UND MEIN zIEL IST ES; DAS hAUS KOMPLETT ZU SEHEN:
Außerdem möchte ich bei der Konfirmation meines jüngstes Enkels auch dabei sein.....
Wünsche darf man ja haben - allen hier ein gesundes Neues Jahr und setzt Euch ruhig Ziele....
Träume haben, uns Ziele setzen, all das gehört zum Leben und ich wünsche allen, die hier lesen und schreiben einen guten Start in das Neue Jahr. Mögen sich all Eure Träume und Hoffnungen erfüllen und vor allen Dingen, bleibt gesund!

2018 war gesundheitlich für mich nicht besonders, aber das ging nicht nur mir so und deshalb hoffe ich auf ein besseres 2019. Wir werden sehen...

Wünsche und Hoffnungen habe ich bezüglich meiner Enkel, ich möchte sie zumindest alle bis zur Volljährigkeit begleiten können..., der Jüngste wird am 5. Januar 1 Jahr alt... so rennt die Zeit... Schauen wir mal, was uns das Neue Jahr und die Zukunft bringt.

Mir fällt dazu ein alter Spruch ein.... "der Mensch denkt und Gott lenkt"....
Ich wünsche Hier allen einen schönen Tag!
Das Wetter lädt ja eigentlich zu einem Spaziergang
am Nachmittag ein!
Na, mal sehen,wie es sich so ergibt!
Viel Spass bei allem was Ihr unternehmt! :D :wink:
Ich wünsche euch für´s neue Jahr:
Gesundheit, Glück und Gottes Segen,
den Sternenglanz auf euren Wegen
und einen Retter bei Gefahr.

Ich wünsche euch den Kinderblick,
das Staunen über kleine Sachen,
den Spaß, die Freude und das Lachen
bei Ärger oder Missgeschick.

Ich wünsche euch auf wilder See,
dass ihr den Weg zum Hafen findet
und alle Stürme überwindet.
Der Lotse sei die gute Fee.

Ich wünsche euch Geborgenheit.
Die Möglichkeit zum lauten Klagen
und Trost in euren schweren Tagen,
des Kummers und der Bitterkeit.

Was ihr euch wünscht, das werde wahr.
Es mögen eure Träumereien
im Garten sprießen und gedeihen.
Mein Wunsch für euch: Ein gutes Neues Jahr.

unbekannter Verfasser
Und wieder beginnt ein neues Jahr

Was werden die Tage bringen?
Wirds werden wie es immer war,
halb scheitern,halb gelingen?
Wirds fördern worauf ich gebaut,
oder vollends es verderben?
Gleichviel, was es im Kessel braut
nur wünsch ich nicht zu sterben.
Ich möchte noch immer im Vaterland
die Gläser klingen lassen,
und wieder noch des Freundes Hand
im Einverständnis fassen.
Ich möchte noch wirken und schaffen und tun
und atmen eine Weile,
denn um im Grab mich auszuruhn
hats nimmer not und Eile.
Ich möchte leben,bis all dies Glühn
rückläßt einen leuchtenden Funken
und nicht vergeht wie die Flamme im Kamin
die eben zur Asche gesunken!"

(Theodor Fontane)

(Ich wünsche hier allen ein Frohes und vor allen Dingen gesundes neues Jahr)
danke für die schönen Gedichte.
Mich beschäftigt etwas und ich würde gerne wissen wie Ihr darüber denkt.
Wir, mein Freund und ich bekamen einen Gutschein - die Schenkerin liest hier nicht - liebevoll verpackt mit einer Salbe darinnen.
Es handelt sich um ein Studio, bei dem man die Füße ins Wasser halten kann und dann kommen kleine Fische und knabbern.
Meinem Freund ist das eklig und ich habe Bedenken, die Stützstrümpfe auszuziehen. Also mit einem Wort: Kommt nicht infrage. Was tun - verfallen lassen? weiter verschenken? oder offen mit der Schenkerin reden - ich bin für Letzteres - doch mein Freund für den Papierkorb.
Der Gutschein kommt von einer seiner Schwiegertöchter und ist relativ teuer.
Da gibt es einige Möglichkeiten, liebe ashoggi. Mit der Schenkerin reden und Eure Bedenken erklären oder in diesem Studio anrufen, ob es auch eine andere Form der Behandlung gibt z.B. in eine normale Fußpflege umwandeln, die man dann aufgrund des hohen Preises evtl. zweimal nutzen kann.

Für den Papierkorb ist das zu schade, könnte ja sein, dass die Schenkerin nachfragt, wie es denn gefallen hat. Lieber zurückgeben mit Begründung der Bedenken. Kann ja sein, dass die Schenkerin, das dann gerne selbst nutzt. Wünsche Dir die richtige Lösung!
Guten Morgen und alles gute im Neuen Jahr!

Ja Ich würde auch mit der Schenkerin sprechen
um den Gutschein andrerseits zu nutzen!
In der Fußpflege gibt es ja ausreichend Möglichkeiten!
Ich wünsche viel Spass!
Dem Vorschlag von Fuchs50 schließe ich mich ohne Bedenken an.
So spezielle Geschenke, ob notwendig oder nicht, sollten vorher mit dem "Beglückenden" abgesprochen werden. :?
diese Fischlein, die die Hornhaut abknabbern sollen, finde ich seltsam. Das ist jetzt ein Trend, den ich auf Mallorca an jeder Ecke beobachten kann. Ich finde das sehr seltsam, weil ich gar nicht weiß, wer vorher seine Füße in dem Becken hatte, deshalb würde ich auf jeden Fall mit der Schenkerin reden. Das ist nicht jedermanns Sache. Meine Meinung dazu ist vielleicht ein wenig beschränkt, aber muss ich jeden Trend mitmachen? Lieber bleibe ich bei meiner altbewährten Fußpflege. Reden ist wohl immer das beste. Ich nehme mal an, sie wollten etwas Besonderes schenken. Der Wille soll anerkannt werden, aber die Bedenken auch.
Allen hier ein gesundes und harmonisches neues Jahr.
Gelernt habe ich, dass Reden immer hilft. Ich lerne immer dazu
danke für Eure Vorschläge.....jetzt ruht das erst einmal.
Heute fange ich an zu "entweihnachten". Es soll Schnee kommen und da müssen die Lichterketten weg. Auch alles andere mag ich jetzt nicht mehr sehen und denke an Ginger, die hat bestimmt schon Tulpen auf dem Tisch......
cron