@ Lady.. (» 28.08.2018, 6:25h)

Du bewertest und verurteilst schon im ersten Satz: „Lotterbett“!? ... Und wer sagt denn, dass sexuelle Beziehungen kein Niveau haben können? Kommunikation kann in allen Lagen (smile) sehr anregend sein. Ein anregendes Gespräch über Literatur beim „Kaffee danach“ ist doch etwas Feines. Eine herzliche Umarmung und ein paar nette Worte beim Abschied eine Selbstverständlichkeit. Warum auch nicht? Lust schließt Sympathie und Geist nicht aus, in Kombination eine wahrlich aufregende Sache, die nebenbei bemerkt, auch jede Liebesbeziehung aufs Schönste bereichern kann.

Die Menschen, die souverän mit den sich ihnen bietenden Möglichkeiten umgehen, lassen sich ohnehin nicht von den schmutzigen Phantasien einiger verklemmter und nicht selten insgeheim neidvoller Zeitgenossen davon abhalten. Eine dieser merkwürdigen Phantasien scheint darin zu bestehen, sich vorzustellen, dass persönliche Wertschätzung und Sympathie von der Lust streng getrennt werden müssten, dass das eine mit dem anderen unvereinbar sein müsse, wenn es mehr um Lust als um Liebe geht. Wie abwegig! Offenbart sich da vielleicht eine kleine Perversion? 8) :wink:



@ Figges (» 28.08.2018, 7:22h)

Vielen Dank, genauso sehe ich das auch! :D




@ Mikkaele (» 28.08.2018, 11:26h)

Dein State, auf das ich mich gestern bezog, vermittelte m.E. noch etwas anderes. – Heute gehe ich allerdings mit Dir d'accord. Danke für die Erklärungen. :)



Ist ja wunderbar, dass du deine Erfüllung findest bei den Jungmännern.

Mich nervt es einfach, dass mich schon 19jährige anbaggern - allerdings in einem anderen Portal -. Auch hier ist zu beobachten, dass sich Juingmänner extra älter machen, um hier Mitglied zu werden, um die älteren Semester mal so riichtig zu befriedigen. Oder doch nicht :lol:

Ich kenne auch erotische Beziehungen die mir gut getan haben, allerdings liegt mein Beuteschema auf einer anderen Ebene und nicht bei Typen, bei denen ich einen Mutterkomplex bekomme..und sonst nichts.

Trotzdem ....jeder soll auf seine Weise glücklich werden.
und egal, von wsemfrau angeschriebenwird, kann sie nicken und joooo sagen oder kopfschüteln und nööööööööö sagen
Sebastiano86 hat geschrieben: Da das Thema im Bereich Sexualität gepostet wurde, gehe ich mit meinem Post auch direkt auf den sexuellen Aspekt ein.

Wie ich in meinem Profil schrieb, fühle ich mich schon lange sexuell zu älteren Frauen hingezogen. Tja, nur leider komme ich aus Bayern und lebe auch dort.

Wir haben hier eine dermaßen engstirnige und verklemmte Mentalität, dass viele reifere Frauen eher negativ auf die Avancen eines jüngeren Mannes regieren (und ich rede hier von der höfliche, stilvollen Art Avancen zu machen).

Tatsache ist - unfassbar viele Männer der Altersklasse 18-35 träumen davon, sexuelle Erfahrungen mit einer reiferen Dame zu machen, von daher sehe ich daran nichts Außergewöhnliches, wenn ein junger Mann eine reifere Dame bezirzt.wängen,
alao ich vin uner keinen zwängen, aber in erster linie muss mir der mann gefallen, optich und auch von seiner art und weise hermNXHMl iat dsAuxh, uns qwnn w nixhr iar, sNN RWSWR Mnn fwenw con vweklwmmjrwnfrauen, und so weieraber das dasauch ganz andee gründe haben kann , das will manndannn icht gerne wahrhaben; das frau vielleich einfach nu keinenbock auf ihn hat, weil er ihricht besonders gefällt, na, wer mag schon solche gedanken gerne. dann ist die frau einfach verklemmt oder aus bayern, weil da alle verklemmt sind angeblich

Ich glaube, es sind nach wie vor die Damen, die eher Hemmungen haben, selbst wenn sie es insgeheim wollen, womit wir wieder bei gesellschaftlichen Konventionen wären.

Aber umgekehrt ist es doch auch kein Problem - älterer Herr und junge Dame.

Ich kann nur an die Damenwelt appellieren, sich nicht irgendwelchen Zwängen zu ergeben und offen für neue Erfahrungen zu bleiben


n<ach ehel, trennung war ich auch total erstaunt, wievile männer, wesentlich jünger mich anschrieben und sich mi mit treffen wollten, damals wäre ich nochnichtmal mit einem capputrinken gegangen, bisauf jemanden, den ich arbeitsmäsig kannte, es war mir unvorstlellbar,aber es war so und is heute imme noch so,.auch jüngere männer, die eine fixe beziehung wo undn icht mal nur ebenllenwird wenigsten gesagtwenn ich hier diese ganzen tiraden lese, was sioch die oidn weiberln immer so einbilden, naaaaa, ist net iatkeine einbildung
@Donna

Klar sollte man seine Erfahrungen machen.

Aber die eine steht auf "sehr" jung, die andere eben nicht. Das hat mit Neid auch nichts zu tun. Auf was sollte Frau da neidisch sein, wenn man alles selber haben könnte ?
Diana_Maria » 28.08.2018, 13:30
genau so geht es mir auch.
Ich werde jünger eingeschätzt, nicht nur von Männern, sondern auch von Frauen.
Und vermisse bei den Männern meiner Altersgruppe die Lebendigkeit, die Neugier, die Offenheit.........

Und komme deswegen mit jüngeren Männern besser klar.
Sie sollen natürlich nicht im Alter meiner Söhne sein.
Muttekomplex - nein, Danke.
Verdandi 13:37.....Du hast meine volle Zustimmung!
Bis auf eine Ausnahme: ein "anregendes Gespräch über Literatur danach" habe ich noch nie geführt - und werde ich wohl auch nie :D

@ Lady.. (» 28.08.2018, 14:24h)


>>Ist ja wunderbar, dass du deine Erfüllung findest bei den Jungmännern.<<

Was für eine dreiste Unterstellung. – Gehörst Du auch zu denjenigen die eine Meinung nicht von einem Bekenntnis unterscheiden können?

Ich würde hier niemals aus meinem Intimleben berichten. Im Übrigen hatte ich bereits @Figges zugestimmt, die von max. 10 Jahren Altersunterschied sprach. Das wäre bei mir dann ein 54jähriger. :wink:




@ Rotkappe (» 28.08.2018, 16:44h)

Ob "davor" oder "danach" - Literatur ist mein Thema zu jeder Tages- und Nachtzeit. Es gibt übrigens auch wunderbare, anspruchsvolle, erotische Literatur. :wink:


Donna Toskana. Du bist schon ein recht heißer Feger. Bleib bitte gesund Mädel.
Meine Frau ist 14 Jahre älter als ich und wir sind jetzt 34 Jahre zusammen.
Aber es gibt doch einiges zu bedenken und man sollte sich der Konsequenzen bewusst sein. Im Leben kann man nichts nochmal neu machen, irgendwann muss man mit der Situation leben.
1. evtl. ist die Frau dann zu alt für Kinder (ich war 33 als wir uns kennengelernt haben) und man muss wissen ob man mit 65 damit klar kommt keine eigenen Kinder zu haben.
2. Altersunterschiede werden umso deutlicher je älter man wird und sind so zwischen 28 und 45 ziemlich irrelevant. Man kann in die Situation kommen im Alter, dass man selbst noch sehr viel will und kann während der Partner das nicht mehr kann und will, sondern zufrieden ist mit dem was wahr. Darin steckt einiges Konfliktpotential.
3. Auch das Unterhalts- und Scheidungsrecht muss man bedenken, es kann dazu führen, dass bei einer Scheidung der ältere Partner bestens dasteht mit guter Rente, während man als Mann selbst kurz vor die Soztalhilfe landet.

Wenn man das alles für sich geklärt hat, sollte einer solchen Beziehung nichts im Weg stehen
Übrigens eine starke körperliche Anziehung existiert bei uns beiden bis heute, egal was das Alter aus uns gemacht hat und ob unsere Beziehung gerade harmonisch läuft oder auch nicht. Sex ist für mich primär die tiefste Form des Ausdruck der Zuneigung und Liebe zu einem Menschen und nicht aufregende Bedürfnisbefriedigung
@Ulrich: Und warum steht in Deinem Profil "geschieden"?
Es ist wie es ist,
sagt die Liebe!

Zumal es gar nicht so einfach ist , einen passenden Partner zu finden und da ist das Alter für mich nebensächlich.
cron