Jajaaa einsamer, nimm dich gut in acht und komme mir nicht zu nah. 8) :lol: :lol:
Ich tät vor allem dem TE raten, dass er Donna und Inge nicht zu nahe kommt, diesen Schwarzmachtbrecherinnen .... da käm er ins Stottern.

Es grüßt der grünende Wald. :D
Ja BB, warne Du die Männer vor uns bäsn Weiberln. :lol: :lol:
Ja gut, wenn ich bedenke, dass wir nur 3 Prozent vom Lichtspektrum sehen können und die menschlichen Tiere immerhin 100 Prozent!
Aber sicher wir sehen kein Ultraviollet und Infrarot... nur das war nicht immer so!
Diese übertriebene Verstandesabhängigkeit hat uns zu dem gemacht! Damit haben wir unsere Hellsichtigkeit eingebüsst und stehen jetzt vor einem Scherbenhaufen der Begriffslosigkeit!
Lichtstrebende Menschen tragen keine schwarzen Kleider!!!
Lieber Siegfried, stell Dir einmal vor, jemand würde zu Dir sagen : Lichtstrebende, spirituelle Menschen lichten sich nicht in schmuddeligen Badezimmern vor schmuddeligen Handtüchern ab.....
Würde Dir das gefallen ?
So grob gehst Du hier mit anderen Menschen um.
Ganz abgesehen davon, dass Du hier Bibelzitate einsetzt, die es gar nicht gibt.
Findest Du das reel ? Ist das christliches Verhalten?!
Ja Diana. Bitte objektiv bleiben. Geht das bei Dir?
Zuerst einmal sich informieren über Jakob Lorber.
Du hast da noch eine Bildungslücke!
Wünsche Dir einen lichtvollen Sonntag mit vielen neuen Erkenntnissen!
In meiner Wirklichkeit gibt es so etwas, wie von Siegfried beschrieben, gar nicht.

Falls es noch andere Menschen gibt, die gerne schwarze Kleidung tragen, ich bin gerne behilflich beim Wechsel in eine passende Wirklichkeit, die alles erlaubt! 8)
Jacob Lorber ...na ja, so viel ich weiß, hielt er seine Aussagen der Bibel ebenbürtig.
Daher also dieser angebliche Jesusausspruch.
Aber warnte Jesus nicht immer wieder vor falschen Propheten, die nach ihm kommen würden, wie “reißende Wölfe“ ?

Matthäus Kapitel 7 Vers 25

Ganz objektiv gelesen....
Ich liebe jede Farbe, wenn sie nur schwarz ist.

Schwarzbrenner, Schwarzmaler und Schwarzseher sind Verbarecher und Schwarzhändler ganz besonders.

Demnächst schreib ich ein Schwarzbuch über Propheten und Schwurbelprediger.
Ich hoffe, ich schaff das in der mir verbleibenden Lebenszeit noch!
Nur Schwarzmalerei, wie üblich beim TE :wink:
Ich trage oft schwarze Schuhe und schwarze Socken, jetzt beginne ich an meinem Image zu zweifeln. :?
Oh Jesus - was denkst du über den Schwarzwald !
Vielleicht spielt der eine Rolle Zum 18. April 1875 im anderen Forum?
Ich höre erst auf, Schwarz zu tragen , wenn es eine dunklere Farbe gibt.......

Bin aber sonst ganz helle :-))
Schwarz und Macht? Naja, vielleicht mit Nadelstreifen. :wink:
Macht an sich ist nicht verwerflich. Kommt darauf an, wie damit umgegangen wird.
Schwarz war mal eine typische Farbe für Dienstbotenkleidung und stand für dezente Zurückhaltung. Von daher passend für Geistliche, die dem Anlass und ihrem Amt entsprechend auch in rot und violett daherkommen und nicht nur in würdevollen schwarzen Soutanen oder Anzügen.

Was die Sichtbarkeit der Aura betrifft, hat mir ein Aurafotograf mal mitgeteilt, das schwarze Kleidung diese sehr gut rüberbringt. Aber mag sein, dass die Wahrnehmung für andere eine andere ist als in anderen Farben. Schwarz gilt auch als Schutzfarbe.
Diana_Maria:
Der Sigi hat dieses Zitat nicht aus dem NT. Er ist vermutlich ein Anhänger von Jakob Lorber. In dessen NO (Neuoffenbarungen) kommen solche Sätze vor.
cron