Och habe ich "Ironie On" und "Ironie off" vergessen vorne und hinten dazuzuschreiben?? *lach*
Ich bin darüber sehr froh, dass wir in einer Demokratie leben und nicht von selbsternannten "Weisen" abhängig sind, die nur zu gerne autoritär handeln würden. Das ist für mich eine viel größere Gefahr als die Tatsache, dass sich eine Demokratie mit Entscheidungen und Veränderungen oft schwer tut.
@Milafranzi,
besser kann man es nicht sagen. Ich danke Dir. Genießen wir sie, unsere Demokratie. Gnießen wir den momentanen Häuptling: Angela Merkel.
Felix
Es scheint genügend brave Jungs zu geben, die fortwährend Süssholz raspeln, um immer noch der Mutti zu gefallen :D

...und natürlich auch Frauen, insbesondere, wenn sie länger allein leben, dafür besonders empfänglich sind.


https://youtu.be/O2C9X5YlWwg
Das Leben sollte lehren, dass Bosheit sich nicht auszahlt !
....auch verdeckte nicht????
Um verdeckte Bosheiten austeilen zu können, muss man eine gewisse Intelligenz aufweisen!
>>Das Leben sollte lehren, dass Bosheit sich nicht auszahlt ! <<

Ich denke oft, dass das das Leben genau anders sieht, denn Boshaftigkeit ist auch eine natürliche Begabung des Menschen!
Milafranzi hat geschrieben: Um verdeckte Bosheiten austeilen zu können, muss man eine gewisse Intelligenz aufweisen!


Das schafft man auch ohne, einfach mit Routine! :mrgreen:
Vielleicht eine natürliche Begabung bei manchen Menschen, die sie aber nicht übermäßig anwenden sollten! Könnte irgendwann ins Auge gehen, wenn diese Begabung nicht mehr unwidersprochen von der Umwelt goutiert wird.
Fumaria1 hat geschrieben: >>Das Leben sollte lehren, dass Bosheit sich nicht auszahlt ! <<

Ich denke oft, dass das das Leben genau anders sieht, denn Boshaftigkeit ist auch eine natürliche Begabung des Menschen!




....zumindest eine, die direkter als die Scheinheiligkeit agiert....allerdings führen auch Umwege nach Rom. :mrgreen:
21: 36,
wenn Frauen längere Zeit allein leben und nicht unbedingt suchen, gewinnen sie meistens ein gehöriges Maß an Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit.
Sie wissen dann auch ganz gut freundliche Worte von scheinheiligen zu unterscheiden!
Es ist doch erstaunlich, dass Freundlichkeiten, hinter denen keinerlei "böse "Absichten stehen, so oft mit Misstrauen und Häme kommentiert werden.
@Fumaria1,
da bin ich ganz bei Dir: Bosheit ist eine natürliche Begabung des Menschen. Ganz stark in den Genen verankert, "begabte" Menschen können nicht anders. Die Fragen aller Fragen lautet: Wieso hat sie sich in der Evolution nicht stärker durchgesetzt? Der Mensch braucht die Gemeinschaft, er ist alleine verloren. Die Boshaftigkeit ist bei der Partnerwahl nicht sehr erfolgreich.
Sie treten immer zusammen auf: Missgunst, Neid, Niedertracht = Bosheit, der Gegensatz ist das warme Gemüt.
Und keiner kann aus seiner Haut, niemals, ein Leben lang.
Diese Plattform ist ein Spiegel unserer Gesellschaft. Jeder darf teilnehmen. Auch Boshaftigkeit gehört deshalb dazu. Sie hat es hier besonders leicht, sie unterliegt keiner sozialen Kontrolle und ist blitzschnell getan.
Felix
>> wenn Frauen längere Zeit allein leben und nicht unbedingt suchen, gewinnen sie meistens ein gehöriges Maß an Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit. <<

Und was gewinnen Männer, wenn sie länger alleine leben??
41acul hat geschrieben: Genießen wir sie, unsere Demokratie. Gnießen wir den momentanen Häuptling...


Das Thema gehört zwar in das Forum nicht so wirklich, aber das was Menschen in einem Land wie D. genießen, ist vielmehr die gute Versorgung, die fälschlicherweise für Produkt der Demokratie gehalten wird. Sie glauben einfach daran, dass sie in Demokratie leben, weil's oft (auf dem Hintergrund "schlechter" Beispiele) wiederholt wird, *grins. Entfällt morgen die gute Versorgung, und müssen sie in ihrer Mehrheit wieder richtig arbeiten und nicht nur Formulare ausfüllen und diese abheften, damit das vorhandene Geld verteilt werden kann, wird das selbe sozialpolitische System entsprechend schnell anders genannt.