Ich kann Skipper nur bestätigen. Eine Kontrolle der Mietsache, nicht die Einrichtung des Mieters ist2x im Jahr ist ganz sicher problemlos machbar. Auch völlig richtig ist, 2 Termine zur Auswahl bieten, aber auch ein Gegenvorschlag vom Mieter ist ok.

Für diese Besichtigungen ist ein besonderer Anlass notwendig.

Strippe, es gibt auch bei der Vermietung keine Pauschalen, das regelt die freie Marktwirtschaft. Doch eine kluge, wirklich gute HV wird i.d.R. dies aus Gründen des Interessenskonfliktes schon nicht anbieten, bzw. übernehmen.

Sie mögen vielleicht bei der Beschaffung eines guten Mietvertrages helfen, das ist ok.

Doch wie will sich die HV der Gemeinschaft gegenüber erklären, wenn sie mit dem Mieter mal „satt daneben lag“? Sie hätte große Schwierigkeiten mit dem Eigentümer als Auftraggeber und auch der Gemeinschaft gegenüber, wenn der Mieter ein Störer wäre. Die nächste Wiederwahl währe stark gefährdet. Auch sind gesetzliche Regeln zu beachten, Provisionen-Courtagen sind nicht in allen Fällen berechtigt.

Suche dir jemanden externen, wenn du es selber nicht machen willst. Ein Profi ist bezahlbar, haftet ein Stück weit und achtet auch bei den Übergabeprotokollen, dass dort keine Lücken zum Nachteil des Eigentümers entstehen.

Sollte eine Neuvermietung anstehen, können die routinemäßigen Besuchsrechte auch vertraglich vereinbart werden. Dann gibt es später keine Diskussionen.
@Strippe. Sowohl bei Investititionen in Fonds als auch in Immobilien muss man sich schlau machen.

Hier ein Link: http://www.zinsenvergleich.at/geld-lieb ... egen-2054/ 
Mobius4808 hat geschrieben: @Strippe. Sowohl bei Investititionen in Fonds als auch in Immobilien muss man sich schlau machen.

@ Möbius.
Darüber habe ich Kenntnisse zur Genüge.
Gerade im Immobiliensektor hatte ich mich genügend umgesehen und mir meine Meinungen gebildet.
Und ich bin nicht einer von denen der sein Geld zum Fenster hinaus wirft.
Ich hatte eben vorher immer alles Geld gut angelegt und jetzt im 60+ habe ich was davon. Meine erste ETW ist Schuldenfrei und nun die zweite auch.

Meine Eltern hatten zu Lebzeiten ihr Vermögen in Fonds angelegt und wir als Erben mussten hinterher feststellen, dass da so einige Flops gewesen sind.
Also Verluste, oder liquidiert wegen Insolvenzen und das Geld war weg.
Zweite ETW ist ja nun gekauft und beim Notar war ich auch wegen dem Kaufvertrag unterschreiben und nun mal abwarten wie es weitergeht.
Denke mal einen Monat wird es wohl noch dauern bis ich die Schlüssel habe.
So, alles in trockenen Tüchern.
Wohnung ist übergeben und nun gehen noch überschaubare Instandsetzungen los die ich bereits schon abgecheckt habe, und es sind alles Dinge die ich als Handwerker selbst erledigen kann.
cron