Ich habe da ein zugegebenermaßen kleineres Problem mit meine Brillen.

Als das anfing habe ich mir vor fast zwei Jahrzehnten beim Optiker eine teure Lesebrille besorgt (1,5 Dioptrien, mit kleiner zylindrischer Korrektur auf einem Auge), und die Brille paßt sogar auf meinen dicken Kopp. Ich benutze die Brille heute noch, aber nur am Bildschirm, zum Lesen ist die mittlerweile zu schwach und am Bildschirm läßt die Schärfe jetzt auch nach, was an den ganzen Schreibfehlern, die ich hier so produziere unschwer zu erkennen ist (und putzen hat nicht geholfen).

Ansonsten benutze ich 2 Dioptrien Brillen vom Supermarkt, klappt eigentlich ganz gut, sind nur meist zu klein für meinen dicken Kopp. Am Bildschirm kann ich damit nicht arbeiten,warum weiss ich nicht, alles unscharf und wenn ich in meiner Werkbude bin und ein Lichstrahl fällt da rein, sehe ich gar nix mehr. Daneben gibts mit den Dingern noch dass Problem, dass die längstens zwei Monate halten und sich dann zerbröseln. Wenn ich mit Karte auf dem Moped fahre, muss ich mir auch so ein Ding unter den Helm schnallen. Habe da aber schon mal auf einer Tour drei Stück gehimmelt.

Also meine Vorstellung, um alle Problem in den Griff zu kriegen, ist da so eine Titanflexlesebrille mit entspiegelten Gläsern. Nach dem was ich da so im Internet gefunden habe, liegt das so bei gut 200 Euronen. Was mich nur stutzig gemacht hat, ist der Aufpreis für entspiegelte Gläser. Bei Kameraoptiken erhält man zu dem Preis jedenfalls nur Müll.

Hilft jetzt nur der tiefe Griff in die Brieftasche und der Gang zum Optiker oder Ist das Zeug vom Brillendiscounter zu gebrauchen. Ich wäre euch sehr verbunden, wenn mir da jemand mit praktischen Erfahrungen weiterhelfen könnte.
Ich kann dir nur empfehlen - den Augenarzt aufzusuchen.
Denn die Sehschwäche, kann auch mit einem grauen Star zu tun zu haben.
Und ich habe schon von einigen gehört, dass sie nach einer grauen Staroperation gar keine Brille mehr benötigten.

Ich gehe jährlich meine Augen kontrollieren - und erst dann, wenn sich meine Sehkraft wieder verschlechtert hat - mit einem Rezept zu einem Optiker. Ein entspiegeltes Augenglas ist bei mir Pflicht.
Und da ich nicht immer Brillen wechseln will - (Nah- bzw. Weitsicht)
habe ich auch ein Gleitsichtglas.
Aber das ist bei meiner Augenschwäche auch notwendig.
Und den grauen Star, sagte mir mein Augenarzt - sollte man möglichst früh operieren.
Die einfachen Billigbrillen werden nicht für den Dauergebrauch empfohlen. Damit schadet man den Augen. Ich habe ein paar davon, trage aber grundsätzlich und für länger nur entspiegelte Brillen, die beim Optiker individuell auf meine Augen abgestimmt sind. Allerdings brauche ich nur zum Lesen eine Sehhilfe.
@Alf_2203

Habe mir vor Jahren zwei Titanflex Gestelle zugelegt. Sind Gläser mit neuer Sehstärke fällig wird die derzeit benutzte Brille zur Reservebrille und in die bisherige Reservebrille kommen die neuen Gläser.
Diese habe ich in den letzten Jahren immer bei einem großen in ganz Deutschland vertetenen Optikerkonzern mit "F...." zu dem von Dir genannten Preis anfertigen lassen, entspiegelt, selbsttönend, triphocal.
Dort wurde vorher auch immer die notwendige Untersuchung durchgeführt, sodass der Besuch des Augenarztes entfallen konnte.
Also als erfahrener "Brillenträger" denke ich du hast jahrelang nur ein Problem mit dem Lesen gehabt, und da reichen diese Billigbrillen, aber jetzt hast du wohl auch ein Problem mit " in die Ferne schauen", da sind sie kontraproduktiv.
Gut sehen zu können ist heutzutage keine billige Angelegenheit, aber es ist einfach schön,wenn man ohne Einschränkung alles erkennen kann nah und fern.
Dicker Kopf hin oder her, ich würde zumindest einen Optiker aufsuchen und die Brille anpassen lassen.
Ein Gang zum Augenarzt, um Augeninnendruck und eventuelle Krankheiten am Auge zu erkennen ist sicherlich auch nicht das schlechteste.
Aber die Entscheidung liegt ganz bei dir!!!!!!!
Dass man für verschiedene Entfernungen (Computerbildschirm, TV-Sehen oder Autofahren) nicht dieselben Brillengläser braucht, sollte doch mittlerweile Allgemeinwissen sein. Es kommt davon, dass man in deinem Alter nicht mehr eine so elastische Linse hat, so entsteht Altersweitsichtigkeit mit der Folge, in der Nähe einige Plusdioptrin zu benötigen (oder eine Lupe), also Vergrößerung. Das Gestell ist deine eigene Sache.

Wenn du nicht mehr so gut lesen kannst, kann das aber auch eine andere Ursache haben, und das solltest du mal beim Augenarzt abklären lassen, indem er sich deine Netzhaut anschaut. Einmal im Jahr ist vernünftig. Es gibt halt auch altersbedingte Augenerkrankungen wie Grauer Star, AMD, diabetisbedingte Netzhautschäden, etc. Je eher erkannt, desto einfacher in den Griff zu kriegen.
nachdem ich mit meinen zwei Optiker-Brillen - einmal Lesebrille - einmal Fernsicht nicht zufrieden war.....Nasendinger abgefallen - Gläser rausgefallen.....
außerdem habe ich gemerkt, dass mir der ständige Brillenwechsel zu mühsam war....

also habe ich mir eine teure Gleitsichtbrille gegönnt (neuester Stand)......
auch da bin ich nicht zufrieden, denn wenn ich länger lese, verschwimmen die Buchstaben.....also nehme ich zwischendurch die Discounter-Lesebrille - sitze gerade am PC damit.....

beim Augenarzt war ich.....und beim Optiker wurde jedesmal eine Augenprüfung gemacht....
1. Das Augenlicht ist so etwas Kostbares, daß ein Besuch eines Augenarztes,
den die Kasse zahlt, und der normalerweise auch nicht mit Schmerzen verbunden ist, in unserem Alter wirklich zumindest alle 2 Jahre empfehlenswert ist, auch wenn einem bisher nichts gefehlt hat. Verstehe nicht, wieso sich manche so gerne davor drücken. Allerdings wird einem gerne eine Igel-Leistung aufgeschwatzt, je nach Augenarzt. Einfach ablehnen, wenn man die nicht möchte.

2. Ich habe keine spezielle Augenkrankheit aber eine höchst komplizierte Sehschwäche (in alle Richtungen :-))))) )
Meine Brillen sind i.d.R. sehr teuer.

Ich kaufe sie seit mindestens 20 Jahren bei Fielm.
Und bin dort immer extrem kompetent beraten worden, und sollte mal ein Schaden an der Brille entstanden sein, immer kostenlos repariert, auch kürzlich neue Gleitsichtgläser im Wert von 720 Euro, weil die alten irgendwie Flecken bekamen. Kostenlos ersetzt bekommen.

3. F. hat gelegentlich Sonderangebote. Z.B. eine Sonnenbrille in der individuellen Sehstärke um 35 Euro, eine günstige Lesebrille, etc.

4. So Ersatz- Sonnenbrillen, Lesebrillen, oder auch Sonnenbrillen als Lesebrillen für den Strand oder nur mit Fernsichtgläsern sind ein schöner Luxus für mich und erspart mir manchen Ärger. Die haben dann keine Kunststoffgläser., sondern Glas und erfüllen auch einige Zeit ihren Zweck. Ich benötige auch zum Schwimmen, Baden, Saunieren, also für ALLES eine Brille. Und da tun es diese billigen locker.

5. Und jetzt kommts Alf:
Du hast eben mit deinem großen Kopf bei F. die größte Auswahl an Brillengestellen. Dort findest du welche, die passen, und was nicht passt, wird passend gemacht :-))
Danke euch recht herzlich. Hat mir jetzt echt geholfen.
Also erst mal zum Dok.
Ich hasse Ärzte. Zahnarzt und Friseur schon seit meiner Kindheit.
Da muddu durch. Sei ein Mann!!
@Alf
wem sagst Du das ?
:lol:

vor allem wenn im vollen Wartezimmer so viele da sitzen und husten ..... :wink:

Friseur und Zahnarzt liebe ich inzwischen (fast)....
da muss ich nicht so lange warten - außerdem liegen Brigitte und Freundin zum Lesen aus ...
zu meiner Zahnärztin habe ich inzwischen ebenfalls mehr Zutrauen gefaßt, denn sie gibt mir spritzenmäßig die volle Dröhnung (ich brauche bei fast allen Medikamenten eher mehr als weniger).....
früher bin ich schon zusammengezuckt, wenn ich nur das Bohrer-Geräusch gehört habe....heute kann sie machen soviel sie will.....und solange die Spritze wirken muss, lese ich im Zahnarztstuhl die Brigitte......
also - geht doch.... :wink:
@Regina: Sch.. erwischt.

@Gundulabella: Gibts beim Augenarzt auch Spritzen ? Davor habe ich nämlich auch Angst.
Ich habe noch nie eine Spritze ins Auge bekommen. Allerdings gibt es Augenkrankheiten, bei denen diese erforderlich sind. Und auch als Betäubung bei OPs.

Diese werden in den seltensten Fällen bei Augenärzten ausgeführt.


Ich würde jetzt davon ausgehen, daß du keine Spritze bekommst.
Und wenn eine erforderlich wäre, kannst du ja nein sagen, und dir das ganze erklären lassen und erstmal wieder gehen und überlegen.

Gegen deinen Willen wird dir niemand eine Spritze geben dürfen.
Gundulabella hat geschrieben: nachdem ich mit meinen zwei Optiker-Brillen - einmal Lesebrille - einmal Fernsicht nicht zufrieden war.....Nasendinger abgefallen - Gläser rausgefallen.....
außerdem habe ich gemerkt, dass mir der ständige Brillenwechsel zu mühsam war....

also habe ich mir eine teure Gleitsichtbrille gegönnt (neuester Stand)......
auch da bin ich nicht zufrieden, denn wenn ich länger lese, verschwimmen die Buchstaben.
....also nehme ich zwischendurch die Discounter-Lesebrille - sitze gerade am PC damit.....

beim Augenarzt war ich.....und beim Optiker wurde jedesmal eine Augenprüfung gemacht....


Du hast doch mit einer neuen Brille ein paar Monate Rückgaberecht. Wenn die also nicht richtig angepasst ist oder du sonstwie nicht damit zurecht kommst, dann hin zum Optiker! So eine Gleitsichtbrille ist zu teuer, um nur rumzuliegen.
Also Alf,da ich auch ein gebranntes Kind bin,bzgl. Augen/Brille ....unbedingt zum Augenarzt!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Alles finden die Optiker nicht raus, weil sie nicht die entsprechenden Geräte haben!

Z.B. Netzhaut,Augenhintergrund, es gibt soviele Augenkrankheiten,nicht nur grauer Star/ Catarac, erfährt man erst ,wenn diese scheinbare Routineerkrankung und dann Op, nicht hilft!
Ein gewissenhafter Optiker schickt Mensch dann aber auch zum Arzt! Hab ich alles hinter mir und ich lebe noch! :D
Was Brillen anbelangt,ja sie kosten ein Vermögen, 200€ ist da nur ein Traum,habe aber meine "Sihouette" gibts nicht bei F........jetzt13 Jahre, biegsam wie ein flizebogen,kann sie seeeehr empfehlen! OHNE Metall!
Es ist bekannt ,daß Optiker 500% Gewinn kalkulieren, eine Brille kaufst ja auch nicht jeden Tag! ich finde es aber wichtig , ungehindertes Sehen und sich dabei wohlfühlen............... ich wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg!
Dann gibts halt mal ne Woche trocken Brot und Pellkartoffeln mit Salat, schmeckt prima............ :P ,
Jetzt ist eh bald "Fastenzeit"...bin nicht kath. :lol: man könnte es ja auch als Heilfasten bezeichnen :D macht fit und lebendig! :wink: