hallo ich habe diese Schuppenflechte und wünsche mir so sehr ein mann  und wenn ich jemanden      kennen lerne und ich auch immer etlich sein will und auch bin und ich im auch sage das ich diese Krankheit habe   mach er wider ein Rückzieher und daher wünsche ich mir ein mal ein mann der mich auch mit dieser Krankheit  liebt :(   
Hallo,
ich bin neu in diesem Forum und gerade über diesen Thread gestolpert. Ich betreibe gerade Studien über die Hautkrankheit Neurodermitis. Hat hier jemand eventuell Erfahrung mit einer Verbesserung des Hautbildes während der Pubertät gemacht? Ich weiß es ist schon etwas länger her :) , aber ich habe schon oft davon gehört und Suche nun Informationen darüber.


LG
Timmas hat geschrieben: Hallo,
ich bin neu in diesem Forum und gerade über diesen Thread gestolpert. Ich betreibe gerade Studien über die Hautkrankheit Neurodermitis. Hat hier jemand eventuell Erfahrung mit einer Verbesserung des Hautbildes während der Pubertät gemacht? Ich weiß es ist schon etwas länger her :) , aber ich habe schon oft davon gehört und Suche nun Informationen darüber.


LG

Hast Du jetzt Pubertät mit Menopause verwechselt?.....nur mal so ' ne Frage 8)
Habe heute zufällig mitbekommen, dass eine Bekannte seit einiger Zeit regelmäßig höherdosiertes Vitamin D (1000 IE oder gar mehr?) nimmt mit dem Erfolg, dass ihre Neurodermitis verschwunden ist.

Ich kann dazu nix Näheres dazu sagen und wollte dies auch nur als Info hier weitergeben.
Ich selbst habe nichts damit zu tun, eine Freundinn nimmt regelmässig Weihraukapseln ein und schwört darauf, auch Weihraugel hilft ihr sehr gut.
nein, ich meinte Pubertät Salzsee :)
Also meine Tochter hat auch Neurodermitis und bei ihr haben folgende Methoden geholfen um das ganze einzudämmen. Zuerst einmal ist es wichtig die auslösenden Faktoren zu kennen wie etwa bestimmte Nüsse oder Tomaten. Ebenfalls sollte man vorsichtig sein mit langen Duschen oder Baden bei zu warmen Wasser. Doch auch Haustiere oder bestimmte Stoffe von Klamotten können Auslöser für einen Neurodermitis Schub sein. Also versucht herauszufinden was in eurem Fall das ganze begünstigt und verzichtet darauf dann braucht ihr euch auch keinem Guru anvertrauen.
Bin sehr glücklich auch hier darüber zu lesen.
Seit etwa zwei Jahren leide ich an diese Krankheit Psoriasis an Händen und Füssen.
Es gibt Krankheiten, da kann man ganz offen darüber schreiben,
schließlich man hat sich die nicht selbst gewünscht.
Einige Dermatologen , meine Hausärztin auch,konnten mir bis jetzt nicht helfen.

Zufällig endeckte ich mein med.Hauslexikon,
den ich seit vielen Jahren nicht mehr in der Hand hatte.
Da war auch meine Krankheit beschrieben.
Originalbeschreibung!!!
Salbenbehandlung mit erweichenden Salben(ärztlich verordnet)
STRICKTE kalifreie Ernährung d.h.keinerlei Kartoffelnahrung und keine Hülsenfrüchte.
Die erkrankung kann sich über Jahre oder Jahrzente hinziehen.
Plötzliche Heilung kann mit Rückfällen abwechseln.
Homöopatie:Arsenicum D4-dreimal täglich 5 Tropfen
Mercurius solubilis D4-einmal täglich1 Tablette.
Nehme seit 6 Wochen ein...eine leichte Besserung.

Habe meine Ernährung GANZ umgestellt!!!
Habe gegoogelt und alles aufgeschrieben was ich essen DARF und was NICHT.
Komme gut zurecht, weil ich auf so viele Sachen verziechten kann.
Gestutzt habe ich bei MINERALWASSER.....enthält viel Kalium.
Nehme Leitungswasser-in unsere Gegend sehr gesund- mit spritzer Zitrone.

Aber ich habe mir auch so einige Vorschläge von hier aufgeschrieben.
Mein Tipp:
PENNYMARKT:Ureacreme 10% 1.99 hat mit immer in schlimmer Zeit geholfen!
Psoriasis ist erblich und nicht heilbar!
Man kann höchstens die Symptome etwas abmildern und mehr ist nicht.
Wichtig ist auch, viel in der Natur zu sein, denn Sonnenstrahlen (so ambivalent es auch klingen mag) helfen bei Abheilung, bzw. Verhinderung von größeren Ausmaßen.
Die Ernährung ist bei der Psoriasis sekundär.
Bei derartigen Hautprobleme empfehle ich persönlich die versuchsweise Anwendung von
Crème de la Mer, welche nicht nur meiner Meinung nach wahre Wunder bei trockener und/oder schuppender Haut bewirken kann.

Vorweg: 30ml kosten um die Euro 125.-, was sicherlich viele von einem Kauf abschrecken wird. Leider bekommt man in aller Regel auch keinerlei Pröbchen, so lange man nicht registrierter Kunde in einer Parfümerie ist, die Produkte von Creme de la Mer vertreibt. Und von einem Proben-Kauf bei eBay ist eher ab zu raten. Aber: Man kann diese Creme in jeder Verkaufsstelle testen. Dort wird einem dann auch gezeigt, wie man die Creme mit den Fingerkuppen "erwärmt", wobei sich die dicke Konsistenz verflüssigt.

Creme de la Mer beinhaltet übrigens natürliche Inhaltsstoffe und wird in einem drei- bis viermonatigen Biofermentierungsprozess hergestellt, näheres dazu könnt ihr auf der homepage finden. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man wohl vergeblich versucht hat, diesen Biofermentierungsprozess abzuwandeln, um eine kürzere Produktionszeit zu erlangen.

Trotzdem sollte man sich von dem hohen Preis, falls irgendwie machbar, nicht abschrecken lassen. Zumal man mit der Zeit, hat sich die Haut erst einmal all das geholt, woran es ihr fehlte, nur noch ganz wenig dieser Creme für eine Anwendung benötigt. So gesehen relativiert sich dann der doch recht hohe Preis wieder in einen normaleren Bereich.

Ich selbst habe mir diese Creme gekauft, nachdem ich quasi von heute auf morgen (Wechseljahre?) mit einer so stark trockenen Gesichtshaut konfrontiert wurde, dass sich diese immer wieder an einigen Stellen abschuppte. Das Ergebnis der Anwendung war sensationell! Schon die erste Anwendung wirkte wie eine "Erleichterung", anfangs erschien es mir, als könnte meine Haut nicht genug davon bekommen. Doch schon nach einer Woche reichten je eine Anwendung morgens und abends aus.

Ein Bekannter empfahl die Creme daraufhin wiederum einer Bekannten, die seit Jahrzehnten mit Psoriasis kämpft und inzwischen schon alles Mögliche ausprobiert hat, mit und ohne ärztlichen Rat. Sie selbst empfand den Preis zu teuer, und es war ihr Mann, der ihr diese Creme umgehend kaufte. Und siehe da, auch bei ihr scheint diese Creme "Wunder" zu bewirken. Ihr Hautbild hat sich zum ersten Mal wesentlich verbessert. (s. auch ähnliche Berichte im Internet).
Wer diese Hautkrankheiten oder ähnliche hat, auch Hauterscheinungen die
auf Grund psychischer Erkrankungen auftreten bekommt absolute Besserung
und auch auf jeden Fall Linderung des Juckreizes  durch Aloe Vera Gel.
Dabei muss es nicht das Teuerste aus dem Internet sein.
Wichtig ist der Gehalt an Aloe Vera - er sollte hochprozentig sein.
Im Kaufland bekommt man für unter 3 Euronen eine Tube mit 98% Aloe Vera Gel.
Ich kanns wirklich jedem empfehlen der Hautprobleme hat. 
Zur

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet
    Administration

    __________________________________________________

Schuppenflechte Behandlung kann ich empfehlen. Da sind die Mineralien vom Toten Meer drin, die bei mir gut helfen. Es lohnt sich zu probieren. Bei mir ist an den Händen seitdem nichts mehr.
Hallo,ich habe Psoriasis seit 30 Jahren und mir half lange Zeit Kuren in Tote Meersalz und Bestrahlung in der Tomesa Klinik.Seit 3 Jahren nun nicht meh rund die Pso hat sich von vulgaris in eine punctata verändert.
Wenn da auch Aloe verahelfen sollte,bitte mal eine Email an mich;bzw.Nachricht.Danke.LG Himbeerlady