Ansich ja ein interessanter Thread, aber durch das viele Frotzeln geht doch einiges am Sinn des Erstellers vorbei...Mann muss nicht immer können und viele können es auch nicht. Und für die muss es dann erlaubt sein sich von Außen Hilfe zu holen.
Da mögen sich die Frauen lustig drüber machen, aber gerade der Druck ist es , der den Männern Probleme macht. Überall funktionieren zu müssen, all das was die Werbung einem suggeriert. Das schlägt sich dann auch auf Körper und Libido nieder mit der Folge, dass es eben zu Problemen im Bett kommt.
sind da wirklich die Frauen dran schuld ?
oder ist das der Druck der Werbung und der eigene Druck, den man sich macht ?

(bin froh, dass ich kein Mann bin - diesen Leistungsdruck zu haben - sogar bei der Liebe)
Gundulabella hat geschrieben: sind da wirklich die Frauen dran schuld ?

"Die" Frauen nicht, ebenso wenig wie es "die" Männer gibt.

Aber einzelne schon, und die sind durchaus "Influencerinnen",
wenn sie den Status einer Bezugsperson haben.
kann ich mir nicht so richtig vorstellen......
wenn man einen Mann gerne hat, dann weiß man, wo seine schwachen Seiten sind und schüttet nicht noch Öl ins Feuer....
ganz abgesehen davon, dass man sich selber - liebesmäßig - nicht den Ast absägt auf dem man sitzt - oder ?

"die Frauen" und "die Männer"-Denke lehne ich nach wie vor ab - das kam nicht von mir...

(vielleicht bin ich mein ganzes Leben lang schon zu blöd gewesen - und deshalb im Zweifelsfall meinen Weg alleine gegangen)
Das Problem liegt ja darin, das man und man halt doch nicht einfach man ist...
Zur Frage:
Ja aber nur einmal und ich habe aber nur Kopfschmerzen davon bekommen.

Und Leistungsdruck gibt's ja nicht nur im Bett. Ist aber doch schade wenn er auch dort existiert.

Und ich sage jetzt einfach mal so, wenn er da existiert ist die Beziehung entweder noch nicht reif dafür, oder wenn es in einer schon länger währenden Beziehung dauerhaft passiert, klemmt was (ganz anderes) in der Beziehung.

Wobei es natürlich auch physische Ursachen gibt, die sich nur rein medizinisch lösen lassen.
Ich habe inzwischen allerbeste Erfahrungen gemacht mit einem Mann, der immer nur 1/4 Viagra nimmt. Es entspannt alles so herrlich. Er kann sich sicher sein, daß es klappt, die Dosis ist niedrig, reicht für ein paar schöne Nachmittagsstunden, und ich braucht keine Angst zu haben, ihn mit irgendwas zu überfordern. Es sind Pausen möglich - und danach geht es wieder, Pausen, in denen wir reden, kuscheln, lachen....

Ist echt schön so was.
Gundulabella hat geschrieben: .... ganz abgesehen davon, dass man sich selber - liebesmäßig - nicht den Ast absägt auf dem man sitzt - oder ?


Davon ist abzuraten. :shock: .... (Duck und weg) :wink:
Ich sage Ja für unterstützende Mittelchen,
wenn der Arzt zu Rate gezogen wird
und der Preis ist auch seit 2018 angenehm nach unten gegangen

Zumal Viagra auch von jungen Männern auf Partys geworfen wird.
Ergo das hat nix mit dem Alter zu tun
tztztz Huck, was hast du denn für Bilder im Kopf?
Huckleberry hat geschrieben:
Gundulabella hat geschrieben: .... ganz abgesehen davon, dass man sich selber - liebesmäßig - nicht den Ast absägt auf dem man sitzt - oder ?


Davon ist abzuraten. :shock: .... (Duck und weg) :wink:


ich wollte damit sagen:
wenn man einen Mann, den man liebt, unter Druck setzt - einen Menschen, der sowieso schon unter Druck steht - dann verliert man ihn....

einen anderen Menschen zu lieben ist für mich kostbar - gerade deshalb, weil ich viele Jahre meines Lebens immer wieder alleine war....
(und beziehungsmäßig noch nie viel Routine hatte)
Huckleberry hat geschrieben:
Gundulabella hat geschrieben: .... ganz abgesehen davon, dass man sich selber - liebesmäßig - nicht den Ast absägt auf dem man sitzt - oder ?


Davon ist abzuraten. :shock: .... (Duck und weg) :wink:


Du darfs von vorne anfangen, evtl. die Äste umschreiben, wo die hingehören, oder eben nicht :wink:
Siehe Cunniligbums wären sie echt störend, hätte aber der Douglas lieber seine Äste benutzt, hätte er sein Krebs möglicherweise sich erspart :idea:

1.
Meine Beiträge hier sind immer scherzhaft gemeint. Als Roadrunner düse ich gerne durch die hiesige Peep-Show, hinterlasse ab und an ein fröhliches BEEP BEEP und wundere mich nicht über Coyote Karl, Porky Pig oder Bugs Bunny & Familie. Als real existierender Wegekuckuck (Geococcyx californianus / Greater Roadrunner) sitze ich "steinlos" heiter im Glashaus und genieße einfach die Show. :wink:
duck und weg hier....... :shock: