Die Frage ob ich mein Leben gelebt habe ist einfach zu dadurch zu beantworten, dass man sich die Frage stellt was ich tun würde, wenn ich zwar genug Geld aber dafür nur noch 2 Monate zu Leben hätte.
Ich würde ganz in Ruhe so weiterleben wie jetzt, denn mehr will ich nicht mehr, ich habe mein Leben gelebt, und was es noch bietet kann ich heute ja noch nicht beurteilen.
Nööööö,noch lebe ich es und zwar ausgiebig :lol:
Das Leben das hinter mir liegt habe ich gelebt, das Leben das noch vor mir liegt werde ich noch leben. Punkt!
Ich höre so oft: jetzt, wo die Kinder aus dem Haus sind, das Haus abbezahlt ist und die Rente naht, will ich endlich anfangen zu leben.
Ich interpretiere das so: jetzt wo ich aller Pflichten entbunden bin, tue ich endlich mal etwas für mich. Ich tue das, was ich schon immer tun wollte.
Mich persönlich stimmt das eher traurig. Muß ein Mensch erst 60 Jahre oder älter werden, um zu "leben". Was Leben auch immer es für den Einzelnen bedeuten mag. Reisen, Saxophon spielen lernen, ....
Ich habe keine 60 Jahre gewartet und mein Leben meist in vollen Zügen genossen.
Ich auch und ich bin (hoffentlich noch lange) nicht fertig!
Ich durfte vieles erleben, was mir wichtig war, viele Träume und Pläne wurden Wirklichkeit. Anderes wieder nicht - hängt ja nicht von mir alleine ab. Wir leben ja mit Menschen zusammen, von denen auch vieles abhängt und oft "spielen" diese nicht mit, so ist auch einiges nicht gelebt worden, was mir wichtig war.

Dann gibt es noch unglückliche Umstände, Krankheit, Schicksalsschläge, die es verhindern, dass man alles verwirklicht, was man sich vielleicht vorgenommen hat.
Ich glaub ich kann das mit einem klaren JA beantworten und vor ein paar Jahren hätte ich da aber schon noch gezweifelt, was hat sich also geändert? Nichts, aber die Sicht auf die Dinge. Früher hab ich so oft bereut Momente/erfahrungen nicht gemacht zu haben, so wie es ja alle einem sagen aber dann dachte ich mir ob mein Leben so erfüllt wäre wie jetzt und das trotz der ganzen Verluste..trotz meiner gescheiterten Ehe habe ich es nie bereut.