Guten Morgen Burgell,

vielen Dank! :D Dir noch einen schönen Tag wünscht

Musi
Rangie hat geschrieben: Mein Traum war und ist noch immer, im Rentenalter mit einem Wohnmobil ( man ist Jahreszeiten unabhängig) all die Ecken zu besuchen die ich noch nicht gesehen habe. Ich denk da nur an Europa.
Der Traum wurde je in die Realität gerissen, als die Berechnung der LVA für meine Rente kam.


ok ......da gibt es noch andere Träume :oops:





Jaaaaaa,
Träume habe ich, wie Sand am Meer,

Aber ich bin realistisch....

Viele meiner Träume starben bzw. werden sterben, um ewig zu leben.

Aber auch so einige gingen in Erfüllung
und werden vielleicht auch noch in Erfüllung gehen...

wer weiss....

wenn
ich
lange
genug
lebe !?
:wink:


seufz und STOSSGEBET gen Himmel...
Wirklich Reich ist Jemand
der mehr Träume in seiner Seele hat,
als die Realität zerstören kann...
Der thread ist genau zehn Jahre alt.

Schön, dass der wieder ausgegraben wurde.
Jetzt werde ich mal nachlesen, ob die Träume sich im Luaf der Zeit geändert haben...

So mancher Traum lässt sich verwirklichen - man muss nur ohne Angst sich selbst einen sanften Tritt in den Allerwertesten versetzen, und los gehts!

Zu zweit träumt es sich natürlich schöner, und die Umsetztung gelingt auch eher, wenn man nicht alleine loszieht ins Unbekannte.
Es gab auch für mich so manchen Traum, der erst nach langer Zeit erfüllt wurde. Teilweise auch mit der Hilfe bzw. dem Mitwirken einer Partnerin und dafür bwar und bin ich dankbar.

Obwohl die Verwirklichung von Träumen bzw. das Träumen an sich zu zweit sicher schöner ist, zu sehr sollte man sich dabei doch nicht auf den/die Partner/in verlassen, damit diese Träume nicht unversehens eine andere Richtung einschlagen .....
Ich habe fertig.
was, geträumt?
Nachweislich träumt jeder Mensch
und das täglich.
Meistens oder fast immer kann man sich jedoch an die Träume am Morgen nicht mehr erinnern.

TRÄUME, flüchtig und realitätsfern, sagt man sind Schäume,

aber weit gefehlt!

TRÄUME SIND die Sprache der Seele, das Bild der Seele, heilen unsere Seele....sind WICHTIG, weil sie das Grundmuster unserer Person widerspiegeln.

Manchmal hänge ich auch Tagträumen nach....kann meinen Gedanken und Wünschen freien Lauf lassen und mich ihnen voll und ganz hingeben.

Ab und an hätte ich auch gerne positive präkognitive Träume...vorausschauend, wahrwerdend.

Man sagt, das was man sieht geht in Erfüllung.
... natürlich: einige reisefreudige Bekannte (vielleicht hat einer einen Motorsegler), ein Wohnmobil, ein Steinhaus am Meer, eine Putzfrau, ein neues Esszimmer, sonst eigentlich eh nix. :-)
Das ist auch gut so, denn so lange wir Träume haben leben wir bewusst und aktiv. Möge dies auch nicht so bald aufhören ... :D
Ich schulde meinem Traum noch Leben
Streicheleinheit hat geschrieben: Ich schulde meinem Traum noch Leben


Wie traurig und hoffnungslos ist das denn, wenn man erkennt, dass man eigentlich umsonst gelebt hat??
Ich träume: ich schreibe auf der selben Seite wie Musi und Burgell ...

Grüße in eine andere Welt.
Ich habe noch viele Träume und versuche auch, einige in die Tat umzusetzen, vielleicht gelingt es mir ja? :) :)
Mariecharlotte hat geschrieben: Ich habe noch viele Träume und versuche auch, einige in die Tat umzusetzen, vielleicht gelingt es mir ja? :) :)


Ach Du Glückliche, ich habe keine Träume mehr, alle aus- oder abgelebt!!