Facebook stellt ein neues Payment-System vor und Google will Girokonten anbieten. Greifen die BigTechs jetzt endgültig die etablierten Banken und Sparkassen an?
Einiges scheint darauf hinzudeuten.

https://www.der-bank-blog.de/bigtechs-g ... C3%A4glich
https://www.bundesbank.de/de/presse/interviews

Seit September greifen die Vorschriften der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2. Neben der Zwei-Faktor-Authentifzierung fürs Onlinebanking müssen die Finanzinstitute eine einheitliche Schnittstelle bereithalten, um zertifizierten Drittanbietern den Zugriff auf Kontodaten zu ermöglichen. Die EU-Kommission will mit der Richtlinie innovative Dienste von Fintechs beflügeln. Die Umstellung habe weitgehend funktioniert, hatte die Bafin auch kurz nach dem Umstellungstermin am 14. September verkündet.


Bigtechs als „eigentliche Gewinner“


„Google, Facebook und Apple sind die eigentlichen Gewinner“, zitiert nun der IT-Infodienst Heise Martin Schmidberger, den Leiter des Bereichs Kundeninteraktionen bei der ING-Diba. Dieser hatte auf dem „Datentag Datenteilungspflicht“ der Stiftung Datenschutz in Berlin gesprochen.
https://www.sparkassenzeitung.de/betrie ... oll-s.html

Das Sparkassen-Thema ist ein Dauerbrenner in Brüssel. Nach einer Beschwerde der deutschen Privatbanken kippte der frühere EU- Wettbewerbskommissar Mario Monti milliardenschwere Haftungsgarantien der öffentlichen Hand für die Sparkassen.