Sally,

für mich sind Chemtrails genauso real wie das Heilige Spagetti-Monster.
Ich halte es durchaus für möglich, mit einer gezielten Explosion in den Wolken einen Hagelschlag zu verhindern. Aber ich halte es für vollkommen unmöglich, den Regen mit irgendwelchen Substanzen dazu zu überreden, hier und nicht da, dann und nicht jetzt niederzugehen. Dazu müßte meiner Meinung nach so viel und so diffizil an den Druck-, Temperatur- und chemischen Konzentrationsverhältnissen von Milliarden Kubikmetern Luft herumgedoktert werden, dass die gesamte Flotte Luftfahrzeuge der ganzen Welt wahrscheinlich nicht ausreicht, die beschriebenen Wirkungen per Sprühnebel zu erzeugen.
Für mich ist diese Geschichte in die gleiche Schublade zu schieben, wie die krank machenden Sendetürme, die Schlaflosigkeit verursachenden Erdstrahlungen oder die Entführungen durch Außerirdische: Füllstoff für's Sommerloch!

8) Compart
Sehr geehrter Compart wende dich doch bitte einmal an das Labor für Umweltschutz in Delmenhorst geleitet von Dipl.Ing. Gerry Zörner.

Du wirst staunen wie real die Schädigung durch Drahtlostelefonie ist.

Und das die Energiesparlampe gleichzeitig die Umweltverschmutzungslampe ist mit der Quecksilberbelastung der Lampen schädigen wir noch viele Generationen unserer Kinder.
das habe ich auch gelesen bei t-online, daß Energie-Sparlampen Quecksilber
freisetzen, wenn sie unbeabsichtigt zu Bruch gehen.

Neu war mir allerdings, daß freigesetztes Quecksilber als unsichtbare Wolke
durch den Raum schwebt

daß es giftig ist, wußte ich schon, aber die EU-Lobbyisten juckt das wenig,
denn sie sind ja nicht betroffen in so einem Fall
was wiederum schade ist, denn hier träfe es mal die Richtigen :!: :evil:
Es gibt eine Erzählung von Dschingis Aitmatow über die Wirkung eines Quecksilbersees, ich glaube im Altai, da schildert er die Vergiftung von ein paar Wissenschaftlern durch Quecksilberdämpfe. Das Szenario war keine Erfindung, sondern Autobiografisch.
Aber den Quatsch mit der Schädlichkeit von elektromagnetischen (Funk)Wellen kann mir keiner einreden, das klingt sehr nach Panikmache! Schließlich sind wir alle nich grade in einem Faradayschen Käfig aufgewachsen, und sollten das Zeug ab können, denn Radiowellen treffen uns auch aus dem All, und die Feldstärken von Telefonmasten verbreiteten Wellen sind auch nich höher, als die natürliche Strahlung.
Auch das Lamentieren wegen der Energiesparlampe is mir unverständlich. Wenn wir uns von den leidigen AKW trennen wollen, müssen wir Energie einsparen, weil auch die regenerierbaren Energieträger endlich sind. Wenn man weiß, dass eine Glühbirne lediglich 5% ihres Energieverbrauches in Licht umsetzt, eine moderne Energiesparlampe aber über 80%, dann wär'man doch mit 'nem Klammersack gepudert, wenn man die alten Energievergeuder weiter brennt! Und wegen des Hg, da musseme eben aufpassen, dasse net runnerfliecht beim Wechseln! Du regst dich ja auch net auf, dass des Benzin so elende Magenschmerzen verursacht, wemmers trinkt...

:twisted: Compart
hy Compart

Du hast schon mal sinnvoller argumentiert

Code: Alles auswählen
Du regst dich ja auch net auf, dass des Benzin so elende Magenschmerzen verursacht, wemmers trinkt...


dieser Vergleich ist schlicht doof

die ach so leidigen AKW's werden Dich noch überleben, verlaß'Dich drauf
Man ist tatsächlich mit einem Klammersack gepudert, wenn man die Energiesparlampen verwendet, da es mit den LED Lampen mit 60 LED`s richtig was wird mit der Energieeinsparung. Bei 1,5 bis 3 Watt bei 6500 Kelvin spart man sehr effektiv und ohne Quecksilber und die Haltbarkeit ist auch viel grösser, sowie das ein und ausschalten schadet der Lampe auch nicht.
Mit dem Hg haste recht, aber für die Fertigung der Lichtemitterdioden wird noch ganz anderes Zeug gebraucht...
Von der Gesamtbilanz bin ich da nicht so optimistisch. Ist so ähnlich, wie bei der Solarzelle, die Produktionseinträge an Gift und Energie im Verhältnis zur Lebensdauer von den Viechern muß eben auch mit betrachtet werden, und als gelernter Halbleiter-Elektroniker kann ich ein Liedchen von teuren und giftigen Wafer-Prozessen singen. Gerade die weißen LED sind ein wenig aufwändig. Würde mich mal interessieren, wie die Gesamtbilanzen zwischen LED (man braucht schon ein paar mehr für eine ordentliche Leselampe) und Quecksilberdampflampen aussehen. Ist das schonmal betrachtet worden?

:?: Compart
Es werden inzwischen LED - Lampen für E14, E27 mit 60 LED`S angeboten.

Ich habe eine Taschenlampe mit 100 LED`s 4 Microzellen reichen.
Billionen Dollar für Klimamaßnahmen
Plan B für eine zu heiße Erde

Die Erde erwärmt sich ungebremst - trotz aller Bekenntnisse zum Klimaschutz. Immer genauer untersuchen Forscher deshalb gezielte Eingriffe in die Atmosphäre, um Extremfolgen abzumildern. Die Methoden haben ihre Tücken.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 59027.html

inklusive Dokumentationsaufnahmen von (Menschenerschaffenen) Wetter/Wolken:
International Cloud Atlas
https://cloudatlas.wmo.int/home.html

DE-Bundeamt Umwelt:
https://www.umweltbundesamt.de/search/c ... ngeneering
Geo-Engineering?... Hier auch so ein "Prachtsexemplar"... Photo aufgenommen in Richtung Bern, im Mai 2016

Bild

Ich beobchte schon seit Jahren so seltsame Himmelsphänomene wie, Wolkengebilde und Chemtrails in der Schweiz.

Es gibt auf youtube viele Dokumentationen über das Thema...
Wer Augen und Ohren hat der siehe und höre!
Früher nannte man das eine Gewitterwolke in typischer Ambossform.

Heut ist es ein seltsames Himmelsphänomen.

Aber danke für das Hervorholen des Freds ... auf Seite 1 krieg ich da große Augen. :shock:
Autisirius hat geschrieben: Billionen Dollar für Klimamaßnahmen
Plan B für eine zu heiße Erde

Die Erde erwärmt sich ungebremst - trotz aller Bekenntnisse zum Klimaschutz. Immer genauer untersuchen Forscher deshalb gezielte Eingriffe in die Atmosphäre, um Extremfolgen abzumildern. Die Methoden haben ihre Tücken.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 59027.html

inklusive Dokumentationsaufnahmen von (Menschenerschaffenen) Wetter/Wolken:
International Cloud Atlas
https://cloudatlas.wmo.int/home.html

DE-Bundeamt Umwelt:
https://www.umweltbundesamt.de/search/c ... ngeneering




was ich schon immer versuche zu erwähnen:

keiner sollte sich bei allen Diskussionen nicht kopfscheu machen lassen, wir sind noch im abklingenden Ausläufer der letzten Eiszeit, vieles ist normal, was wir aktuell erleben. Der April war ja nun wieder kühl, jetzt heiße Tage, vieles ist von uns nicht beeinflussbar. Die Erdgeschichte hat schon einige Eiszeiten und Klimaveränderungen erlebt, das darf man nicht vergessen.
https://www.globalisierung-fakten.de/kl ... aenderung/

https://www.planet-schule.de/mm/die-erd ... ungen.html

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung informiert seit dem 10.10.2011 auf ihrer Internetseite die Bevölkerung über das Climate Engineering, besser im Volksmund bekannt als "Chemical Trails" bzw. "Chemtrails".
http://www.naturenergie-leben.de/seiten ... glich.html



Was jahrelang als Verschwörungstheorie und sogar als rechtsradikale Spinnerei abgetan wurde, entpuppt sich nun als in den höchsten Etagen der Weltpolitik und -wirtschaft sorgfältig vorbereiteter Schachzug gegen eine Klimkatastrophe, die es bis heute nur in Computern gibt.


jedoch ist momentan viel Geld beim Bürger damit zu holen:

Rund 60 Prozent der neuen Wohngebäude werden bereits mit erneuerbarer Energie beheizt. Doch für einen Erfolg im Klimaschutz reicht das nicht. Deshalb drohen Hauseigentümern jetzt neue Vorgaben.
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Handwerk fordert das Aus der „ungerechten“ Energiewende
http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

aber das ist etwas zuweit vom Thema!
nur eines sollte erwähnt werden: der Mensch beschleunigt die Gezeiten...