Oh, vielen Dank für deine Sorge um meine Gesundheit. Lieb von dir. :wink:


Einmal im Jahr lasse ich bei meinem Endokrinologen einen Bluttest sowohl auch einen Hormontest machen.
Er wertet diese, mir dann mit wertvollen Tipps aus.
So bin ich immer auf dem laufenden, was fehlt und was im grünen Bereich ist und auf was ich achten muss. :)
Wer hat dir so was erzählt?
Deine Gesundheit stand wahrlich nicht zur Disposition …
Wenn man nur nicht immer so egozentrisch wäre! 
Ich empfehle dir Vitamin D in hochdosierter Form.
Zweimal in der Woche über die Wintermonate angewendet, entspannt das ziemlich ungemein. :wink:
Es hat sich mir auch nicht ganz erschlossen, was Kokosöl und Omega 3 direkt mit jährlicher Kontrolle bei seinem Endokrinologen zu tun hat. Vielleicht kommt für mich noch Verständigungshilfe.
Prof. Dr. Felix
DieGesellschafterin hat geschrieben: Ich empfehle dir Vitamin D in hochdosierter Form.
Zweimal in der Woche über die Wintermonate angewendet, entspannt das ziemlich ungemein. :wink:


und - soweit die Sonne scheint - sich sonnen......das gibt sogar Sonne im Herzen..... :wink:
Sonne innerlich und äußerlich

und an die Wirkung von Vit.D und Kokosöl glauben,
dazu noch einen netten Endokrinologen,
alles wunderbare Psycho-Faktoren (zur ganzheitlichen Medizin???)

Hier noch einmal ein bißchen Pfarrer Kneipp:


„Die Weibspersonen stecken im Korsett wie ein Narr in seiner Zwangsjacke. Sie werden natürlich infolgedessen krank; dann laufen sie von einem Arzt zum anderen, die aber doch nicht helfen können. Und schließlich kommen sie nach Wörishofen, wo sie vor allem tüchtig ausgeschimpft werden.“

„Jeder Karren braucht Schmiere – und der Körper Fett.“

„Mörder bekommen lebenslänglich; Nahrungsmittelfälscher sollten die gleiche Strafe bekommen – sie sind indirekte Mörder. Mancher stirbt darum, ohne dass man die eigentliche Ursache kennt.“


"Die Mittel, welche das natürliche Heilverfahren beansprucht, beruhen in Licht, Luft, Wasser, Diät, Ruhe und Bewegung in ihren verschiedenen Anwendungsformen, Dinge, die, wenn sie normal vorhanden, den gesunden Organismus gesund erhalten und wieder gesund machen können, wenn er erkrankt ist."
@Gundu
Dann aber komplett unbekleidet zwei Stunden täglich, um auf dem empfohlenen Vitamin D Level zu bleiben.

Hierzulande im Winter schwerlich zu handhaben. brrrrrrrr

Also heißt das, über den Winter am besten öfter mal ne Woche ab in den Süüüden. :D
Shekinah hat geschrieben: Golden Milk (Milch, Kurkuma und Ingwer)


Genau - eine angenehme Abwechslung neben den Yogi-Tees in dieser Jahreszeit.
Allerdings war mir die Fertigmischung aus dem Naturkostladen doch - Brrrrr!! - zu
kurkuma-lastig. Aber angepasst an meinen Geschmack mit etwas Zimt und leicht gesüsst,
und mit Reis- oder Mandelmilch - gleich gut.

Als meine Tochter schwanger war, haben wir uns auch manchmal
Apfel- oder O-Saft mit einem Beutel Glühfix heiss gemacht.
Wie weit da noch Vitamine drin sind - also wie gesund - erhitzt ??
Schmeckt aber. :wink:
Bei mir gibt es da grundsätzlich nur Selbstgemachtes, ich will wissen, was wirklich drin ist.
Shekinah

Weckst Du selber noch ein?
Also ich gehe regelmäßig baden mit Badeölen von Kneipp. Für mich hat das eine sehr entspannende Wirkung und danach fühle ich mich deutlich besser. Ich finde aufjedenfall dass es sich positiv auf meine Gesundheit auswirkt und kann das nur empfehlen:)
Mittlerweile habe ich mir zusätzlich noch ein spezielles Badewannenkissen gekauft, das hat den Entspannungsfaktor nochmal erhöht :D . Ich habe es mir hier bestellt:

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht

    Link gelöscht – Werbung ist nicht gestattet

    Administration
    __________________________________________________


Mein Enkel hat mir gezeigt wie man das macht und ich bin ganz stolz auf mich, dass ich nun auch Online bestellen kann :lol:
Wegen Unterfunktion der Schilddrüse gehe ich auch so ca. alle
7 - 9 Monate zum Endokrinologen.Ich nehme seit Jahren L-Thyrox.
Er macht dann auch immer ein Blutbild.
Da ich im letzten Sommer und Herbst kein Vitamin D geschluckt hatte und
mein Wert wieder viel zu niedrig war, hat mir mein Arzt über die Winter-
Monate zu 2x 1000 I.E.geraten.
Ab April werde ich dann täglich 1x1000 i.E. einnehmen.

Obwohl ich viel in der Natur unterwegs bin, muss ich zusätzlich Vitamin D
schlucken. Mein Anfangswert lag vor ca. 2 Jahren bei 9, dass war natürlich viel
zu wenig war.