Heute habe ich eine Frage an euch...Dieses Jahr hatte ich zum ersten mal Geranien auf dem Balkon, die wuchsen und blühten sich dumm und dämlich...(m)ein Stolz so nebenbei...das komische ist, sie blühen immer noch bei 10° Außentemperatur...
Fragen:
1. können Geranien Frost ab,
2.können Sie draußen bleiben, oder
3.WAS kann ich tun, dass es den Blumen über Winter gut geht?
4.Wer kennt sich aus und kann mir weiter helfen?

vielen Dank im voraus... LG
@ rabea, gerade heute habe ich mich auch bei google schlau gemacht, wie ich meine schöne Duftgeranie überwintern kann und habe sie nun schweren Herzens weit zurückgeschnitten weil sie immer noch geblüht hat und hoffe, dass sie im kühlen Schlafzimmer bis zum nächsten Jahr überlebt :) ; denn einen kühlen Keller, in dem ich sie in einer Kiste (ohne Erde) aufbewahren könnte, habe ich nicht.
Also draußen bleiben können sie nicht!
Man soll sie nur wenig gießen und evtl. nachkommende Blüten ausbrechen.
Schaun wir mal, ich bin gespannt und wünsche Dir auch viel Erfolg mit Deinen Geranien. :D
Oh das ging aber schnell mit einer Antwort...Danke Münchnerin :D ...gegoggelt :roll: hatte ich auch schon, deshalb wurde ich mir ja so unsicher :oops: , denn die Eine schreibt so, der Andere so, deshalb hatte ich hier gefragt... mein Balkon sah aus wie ein Balkon in Bayern...jetzt ist es schon weniger geworden, obwohl er noch blüht...ich warte noch ab, vielleicht kommen noch mehr Kommentare... :)
Hier meine erfolgreichen Erfahrungen

1. Raus aus der Erde, kurz schneiden und einzeln in Zeitungspapier einwickeln. Danach in Papiertüte oder Pappschachtel und in den Keller stellen. Im Februar/März wieder neu eintopfen.

2. etwas zurückschneiden und bei genügend Platz alles in den Keller stellen und abtrocknen lassen. Im Februar/März bis zum 1. Auge kürzen und neu eintopfen.

Immer nur etwas gießen, damit sich neue Wurzeln bilden können.

Viel Erfolg
Also bekommt die Pflanze in der Zeit im Keller, kein Wasser/Dünger usw...okay...morgen werde ich meine Geranien bearbeiten...bin gespannt... :?
Muenchnerin hat geschrieben: @ rabea, gerade heute habe ich mich auch bei google schlau gemacht, wie ich meine schöne Duftgeranie überwintern kann und habe sie nun schweren Herzens weit zurückgeschnitten weil sie immer noch geblüht hat und hoffe, dass sie im kühlen Schlafzimmer bis zum nächsten Jahr überlebt :) ; denn einen kühlen Keller, in dem ich sie in einer Kiste (ohne Erde) aufbewahren könnte, habe ich nicht.
Also draußen bleiben können sie nicht!
Man soll sie nur wenig gießen und evtl. nachkommende Blüten ausbrechen.
Schaun wir mal, ich bin gespannt und wünsche Dir auch viel Erfolg mit Deinen Geranien. :D



So habe ich das auch schon gemacht ,habe die Pflanzen aber in den Keller gestellt ,wenn du das in deim Schlafzimmer machst dann darf es nicht zu warm sein , sonst treibt die Pflanze wieder aus ,nur aufpassen das die Pflanze nicht vertrocknet .
Ich habe auch schon Geranien auf die von @niemandistvollkommen beschriebene Art und Weise im Keller überwintert. Mein Problem war, dass ich sie nicht zu gegebener Zeit mit neuer Erde aufstellen konnte, weil kein passender kühler Platz vorhanden war. In der Wohnung wurde noch geheizt. Die Pflanzen brauchen Licht, damit sie austreiben können. Das dauert seine Zeit.

Im Ergebnis habe ich im Frühjahr neue große Pflanzen gekauft.
Überwintert habe ich die Pflanzen im dunkeln ,und im Januar dann ins Licht gesetzt , so konnten die Pflanze kraft sammeln und im Januar neu austreiben.
Ich wollte die Geranien nicht in der Wohnung auf einer Fensterbank haben :wink:
nov 006.jpg
... und weil ich mir ja nicht so ganz sicher war, habe ich auch nochmal gegoogelt :?

Meine Duftgeranie habe ich jetzt von fast aller Erde befreit, ein bisserl eingewickelt und ein bisserl gegossen :) das Wurzelwerk mit einer Zeitung umwickelt, in einen Topf gestellt und , da sie lt. google HELL stehen soll in mein Schlafzimmer ans Fenster gestellt. Ich habe zwar in meinem Schlafgemach keine Temperaturen um 5-10 Grad, aber vielleicht gefallen ihr auch so um die 18 Grad mit geöffnetem Fenster gut :lol:

Ich versuche es einfach mal, es war so ein schönes nach Zitrone riechendes Exemplar mit kleinen weißen Blüten
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Genau so eine Duftgeranie hatte ich auch schon @Muenchnerin. Sehr schön!
Sie hat bei mir leider nicht überlebt. Das war aber meine Schuld :(
@tigi, es ist jetzt mal ein Versuch, auch nur eine Pflanze, ich überwintere sonst nichts, weil ich einfach nicht den geigneten Platz dafür habe, dann vergesse ich sicher auch das Gießen usw. Ich bin ja selber neugierig, ob es gelingt :D
Ich mag Experimente :D
niemandistvollkommen hat geschrieben: Hier meine erfolgreichen Erfahrungen

1. Raus aus der Erde, kurz schneiden und einzeln in Zeitungspapier einwickeln. Danach in Papiertüte oder Pappschachtel und in den Keller stellen. Im Februar/März wieder neu eintopfen.

2. etwas zurückschneiden und bei genügend Platz alles in den Keller stellen und abtrocknen lassen. Im Februar/März bis zum 1. Auge kürzen und neu eintopfen.

Immer nur etwas gießen, damit sich neue Wurzeln bilden können.

Viel Erfolg



Ich werde es so diesen Winter ausprobieren.
Danke für den Tip.
Mit Erde hatte ich immer dicke Maden an den Wurzeln.
Meine Geranien sind zum Teil schon 5 Jahre alt.
Die Altpflanzen kommen geschnitten zum überwintern in den Keller, die Ableger trenne ich von denen, die stehen auf der Fensterbank im Wohnzimmer.
Und jedes Jahr im Frühjahr ist wieder alles in voller Blüte.
cron