Also das asiatische System ist leicht nachvollziehbar, da verständlich erklärt,
vastu ist ähnlich, zunächst ist aber wichtig sich in einem gut zu orientieren,
bevor man von dem nächsten etwas ergänzend annimmt.
Europäer, sind dagegen ziemlich desorientiert,
da nicht wirklich mehr einer Kultur angehörig,
das aber schon lange und nicht erst in den letzten Jahrzehnten,
an deinen Darstellungen hier merkt man es gut,
obwohl du dich für einen Nachfahren der Germanen hältst,
biologisch kann man es ja herausfinden,
kulturell ist es aber nicht mehr der Fall, da durch das Christentum
und die Naturwissenschaften mit ihrer einseitiger Herangehensweise und Ignoranz
sich viel zu große Brüche ergeben haben
Nur weil etwas alt ist muß es ja weder richtig noch gut sein.
Und dazu kommt noch, dass das Bessere der Feind des Guten ist.
Sieht Dir mal die Gesellschhaften in China und Indien an, willst Du dort leben wollen???
Oder doch lieber hier im brüchigen Europa??
:shock: ???

Ich weiß nicht warum du es unbedingt politisch siehst und von einem auf das andere schließt.
Egal jetzt ob bei den Europäern oder bei den Asiaten.
Feng Schui ist ein ausgereiftes System und hat eine nachvollziehbare Logik,
da kann man schnell einsteigen und sich mit der Zeit gutes Wissen aneignen. Oder auch
nur die Empfehlungen nutzen, wenn es einen nicht vielmehr anspricht.
Europäer haben kein solch klares metaphysisches System über eine lange Zeit aufrechterhalten können. Man sieht doch, wie du dich vielmehr für Zauber und psychonautische Manipulationen begeistern lässt und im Grunde unseriös an das Wissen an sich herangehst.
>> Man sieht doch, wie du dich vielmehr für Zauber und psychonautische Manipulationen begeistern lässt und im Grunde unseriös an das Wissen an sich herangehst. <<

Das gefällt mir !
Ich erzähle nur mal so, womit man sich beschäftigen kann, wenn man älter ist und mal Zeit für Neues und Ungewöhnliches hat und dann kommt tatsächlich gleich die Beschwerde, dass man kein Seminar daraus macht und einen passenden Aktionsplan vorlegt.. *Lach*

Man kann eben Hopa-Mittel auch dazu einsetzen, dass man sich wohler fühlt oder glücklicher wird, warum nur wenn man krank ist und allen Dingen wohnt ein Zauber inne, wenn man es dann erwähnt wird es als unseriös angesehen, weil der Hut und der Zaubermantel weggelassen oder nicht erwähnt wird.

Wie lautet das alte Indianersprichwort : Ein totes Pferd kann man nicht reiten!

Dieses Forum scheint so ein Pferd zu sein. *lach*
Fumaria1 hat geschrieben: Ich erzähle nur mal so...


Genau das tust du, vor allen Dingen chaotisch.
Von Verantwortung keine Spur.
>>Genau das tust du, vor allen Dingen chaotisch.<<

Genau, was stört mich mein Geschwätz von gestern. *lach*
Oder netter formuliert, der Geist wehr wohin er will.

>>Von Verantwortung keine Spur.<<


Verantwortung wofür, für Erwachsene Menschen über 50?? Oder Verantwortung dafür "geheimes " Wissen anzusprechen? Oder dass Erwachsene Menschen ihren Horizont erweitern und so von Dingen erfahren, die entweder ihr Leben verändern oder ihre Lebenssituation besser erklären können??
Meine Verantwortung sehe ich wenn überhaupt darin alle Fragen zu beantworten.

Was Du jedoch meinst ist, dass Dir alles schön Häppchenweise und Mundgerecht serviert wird und Du anschließend auch noch hin getragen werden willst. *lach*

Willst Du wissen welches Altersheim oder welches Krankenhaus das richtige für Dich ist, oder warum Deine Kinder Dich nicht mehr besuchen, dann frage einfach.

Wir finden eine Antwort. 8) 8) :mrgreen:
Fumaria1 hat geschrieben: Dieses Forum scheint so ein Pferd zu sein.

War es denn jemals ein Pferd?

Fumaria1 hat geschrieben: Um also bei einem Flugzeugabsturz dabei zu sein, muß man eben in ein ganz bestimmtes Flugzeug steigen, das dann genau zum eigenen Todeszeit­punkt den vorgesehenen Absturz­ort überfliegen wird!!!

Oder doch eher eine Gebrauchsanleitung für reichlich speziälle Felle?
:?

Bin nicht sicher ob ich wirklich Geomantenbedarf habe.
>> Oder doch eher eine Gebrauchsanleitung für reichlich speziälle Felle? <<

Danke für die Bestätigung meiner Meinung über das tote Pferd! *lach*
Um sich zu vergaloppieren braucht es gar kein Pferd, weder ein lebendes noch ein totes. Das können manche einfach so.
>>War es denn jemals ein Pferd?<<

Für mich war es immer ein Steckenpferd und es soll auch ein unterhaltsamer Freizeitspaß bleiben hier zu schreiben, gearbeitet habe ich wahrlich schon genug in meinem Leben. *gg*.
cron