Zum Thema Gelenkschmiere/Arthrose kann ich auch ein wenig beitragen. Vorgeschichte lasse ich mal weg.Aktuell ich bekam im Juni 5x Spritzen mit Hyaloron ins Knie gespritzt. Mit ein bisschen Ablenkung und Disziplin tuts nicht weh. Der Erfolg kam, wie vom Doc versprochen ca. 10 Tage nach der 5. Spritze : ich bin fast schmerzfrei, kann wieder längere Strecken laufen ( früher max, 15 Min, jetzt klappts schon fast 1 Std). Ich werde nach einem halben Jahr mir die nächsten Spritzen holen.Kosten immer 250,00 Euro, aber es ist das Geld wert. Das Lebensgefühl kam zurück. Was ich halt gern mal mit Betroffenen diskutieren würde : ist diese Behandlung öfter möglich? Sprich :kann ich damit die nächtsen 5 Jahre eine OP hinausschieben?
Bitte meldet euch, bei ähnlichen Erfahrungen

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht - siehe Forenregeln

    §7 Es ist nicht gestattet, Nachnamen, Adressen, Telefonnummern, Faxnummern, URLs, Email-Adressen, ICQ-Adressen oder sonstige Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme im Forum zu veröffentlichen, die eine andere Kontaktaufnahme als über den 50plus-Treff selbst zulassen.

    Administration
    __________________________________________________


Thema Gelenkschmiere
Es gibt ein Arthrose Forum, wo man noch mehr nachlesen kann zum Thema Arthrose. Es lohnt sich, sich mal durchzuklicken. Sind sehr viele Themen, Ratschläge, Erfahrungen zu finden.
Viel Erfolg
Gruß
Kristall3
Mit dem Thema Arthritis beschäftige ich mich seit einigen Monaten nun auch und zwar habe ich sie hin beiden Daumen. Der linke ist noch etwas ärger dran, als der rechte. Die entsprechenden Tabletten Diclo? vertrage ich nicht. Da ich auch immer an psychischen Hintergründen interessiert bin, habe ich im "Heile deinen Körper" von L. Hay folgendes gefunden: Fühlt sich ungeliebt, Kritiksucht, Groll.

Für mich ein klarer Hinweis, an meiner Liebe zu mir zu arbeiten. Das tue ich seit ca. 4 Wochen sehr intensiv. Durch Affirmationen und Lichtheilung bin ich nun wieder in der Lage, stundenlang zu stricken.

Zum Thema Knie: Stolz und Ego. Unbeugsamkeit, Angst, mangelnde Flexibilität.

Liebe Grüße Carina
Hallo alle zusammen,

ich habe auch Arthrose und schon einiges ausprobiert, oftmals kann ich gar nicht mehr laufen ohne große Schmerzen. Man sollte trotz allem immer wieder sich viel bewegen, ist halt alles auch tagesbedingt.

Ausprobiert habe ich schon etliche Schmerzmittel, diese greifen auch wieder gezielt den Magen an.
Dann bekam ich 2 Mal diese Infusionen, es sind 10 Stück, müssen ganz dicht hintereinander folgen, die erste hat bei mir 2 Jahre angehalten, und die 2. dieses Jahr, na die war dann nicht mehr so von Erfolg gekrönt, ist aber noch erträglich.
Dann bekam ich 3 Mal diese Spritze , weiß nicht mehr so genau, wie sie hieß. Das wurde mit Überwachung der Magnetresonanztomographie gespritzt.

Hat auch immer geholfen,nur man soll dies öfter machen, damit es seinen Sinn erfüllt.Habe ich nicht getan, ein Ausrutscher und......

Für die Knie sei das nicht geeignet, da wäre dann die RSO sinnvoll und es könnte sogar die Arthrose verschwinden.
Ich habe das Merkblatt noch hier, RSO die Abkürzung in Google eingeben, so könnt ihr genau lesen um was es sich handelt.
Man sollte wissen dass nach diesem Eingriff 3 Tage lang sich nicht viel bewegen darf, nur mal auf die Toilette, nicht für jedermann geeignet.

UNd das habe ich auch noch nicht ausprobiert, bin da auch etwas skeptisch, weil ja Radioaktivität gespritzt wird, so steht es auf meinem Merkblatt, und das wird im Ausland bezogen. Vielleicht Tschernobyl ??? Man weiß es nicht.

Das waren meine Erfahrungen mit Arthrose.


Liebe Grüße und schmerzlose Zeiten,
Katrin


Bild
Hallo Ihr Lieben,

Arthritis und Arthrose sind 2 verschiedene Krankheiten.

@Carina ich misch mich im Fall von Arthrose, der hier ja angesprochen wurde ungern ein, doch mein Bauch wehrt sich gegen Abweichungen..
Du hast ein so tolles Feedback im Gesundheitsforum hingelegt..Nur.. leider sind die Menschen dieses Planetens sich selbst noch nicht bewusst....noch nicht bereit mit ihrem Bewusstsein zu arbeiten.

Aber ich hab da vor 20 Jahren ein feines Mittel von meinem Homöopathen bekommen.

Ist einfach prima gegen Arthrose in den Gelenken.
Und dazu noch natürlich..

Arani Force forte von Weber & Weber

Kann man in jeder Apotheke bestellen.
Ist nicht bilig und wird nicht von allen Kassen subventioniert.
Doch das Zeugs ist wirklich super.

Gegen Degeneration jeglicher Gelenke.
NUR.. ....muss frau/mann einige Monete Geduld haben.
Denn in unserem Alter braucht es etwa 6 Monate bis es auf die Gelenke schmerzmindernd und bewegungsfördernd wirkt.

Ich spreche aus Erfahrung.. Denn zwischen 1995 -1996 bin ich an 2 Stöcken gelaufen.. konnte weder sitzen noch liegen. Hab oft vor Schmerz an Heimgehen gedacht.
Heute bin ich so gelenkig..trotz meiner heftigen Hüftgelenks -- und Halswirbelarthrose.. dass ich im Joga den Jungen noch vorturne...und mit durchgedrückten Knieen mit beiden Handflächen den Boden berühre.

Wichtig sind.. vor Allem Bewegung.. das Bewustsein.... und unsere Gedanken.......
Das hat Carina mit ihrem Thread im Gesundheitsforum gemeint..
Leider.. leider.. sind es noch immer so Wenige , die damit etwas anfangen ....und somit ihrer Gesundheit eine Selbsthilfe sein können .

In diesem Sinne
ein schönes Wochenende
und liebe Grüße

Hella
Hallo Arnica,
ich finde das prima, dass du uns den Tipp gibst mit diesem Mittel. Ich bin auch
an der Suche von solchen Mittel und hoffe, dass das helfen wird . Hast du mal von Spritzen gehört, die man ins Kniegelenk verabreicht bekommt und helfen sollen? Tut das weh?
Grüße
Kristall
Hallo Kristall,

Leider kann ich dazu nicht viel Neues sagen, denn ich hab als ich 25 J. war,
mal eine einzige Spritze unter die Kniescheibe bekommen, eben wegen der Abnutzungserscheinungen. (Hochleistungssport )
Mich wunderte es, dass der Dr. sich auf meine Beine setzte. Und fragte deshalb....Und.... hab dann (laut) gejuhubelt ..
Nachher sagte mir der DR. Nun wissen sie warum ich mich auf ihre Beine setze....
Wenn er das nicht getan hätte.. Ich weiss nicht wohin ich ihn getreten hätte..

Nur denke ich das man heute nicht mehr so brutal vorgehen muss.
Habe damals auch nur diese eine Spritze zugelassen.
Und dann eine Rheumasalbe benutzt.
Doch war die Krankheit damals auch nocht nicht weit fortgeschritten.

Ich hab dann einige Monate viel Gelantine, Vitamin D und Kalzium genommen und durch zusätzlich viel sanfte Bewegung.. wurde es wieder besser.
Liebe Grüße
Hella

.
Hallo Hella,

wenn du damit gute Erfahrungen gemacht hast, finde ich das als die bessere Methode.
Auf jeden Fall besser als immerfort die Strahlungen über sich ergehen lassen.

Jedenfalls werde ich mir das mal holen und ausprobieren. Dass man Geduld haben muss, weiß ich.
Ich habe aber in der Internet-Apotheke gesehen dass es Tropfen sind, oder gibt es die auch in Tablettenform ?

Weißr Du noch wieviel Tropfen man am Tag nehmen muss. es würde mich mal interessieren. Es war kein Beipackzettel dabei.

Und ich schließe mich Kristall an, DANKE dass du uns den Tipp gegeben hast.
Und dass man etwas Geduld mitbringen muss, bis das Mittel greift, keine Frage.
Bild

Liebe Grüße, Katrin
Liebe Katrin,

"Arani force" gibt es nur in Tropfenform.
Und anfangen würd ich bei starken Beschwerden mit 3x täglich 40 Tropfen.
etwa 4 Tage .. Dann runter auf 3x tgl. 30 Tropfen. 3 Tage . Und dann so lange bis die Wirkung eintritt 3x tgl. 20 Tropfen. Bitte immer vor den Mahlzeiten.

Und ne Portion Gelantine wenn möglich ., Vitamin D (gab es früher für Babys in tablettenform)
Und wenndu dir noch was Gutes tun willst, dann besorg dire in der Apotheke 2 sale vom guten Dr. Schüssler...Die Nr.6 Kalium sulfuricum. D6(Cronische Gelenkentzündungen, denn nichts anderes ist das was wir da haben)
Und Nr. 12 Calcium sulfuricum. in D6(das Salz für die Gelenke) ist prima bei chronisch rheumatischen Erkrankungen der Gelenke.
Und um deinen Stoffwchsel zu normalisieren vielleicht noch Nr. 9 das Salz für den Stoffwechsel.
Diese 3 Schüsslersalze täglich im Wechsel 1-2 Tabletten Niemals alle gemeinsam an einem Tag.

Und wenn du die finanziellen Möglichkeiten hast , buche doch einen Joga Kurs
(Hata Joga) und /oder mach täglich Thai Chi Tanz..
Du glaubst garnicht wie schnell du deine Schmerzen los bist ohne irgendwelche radioaktiven Strahlen .. Spritzen oder chemische Mittel.

Hab Geduld mit dir selbst und Liebe dich..
Das ist es was wir Menschen vor lauter .. lauter.. immer wieder so gerne vergessen ...und das was und krank macht...

@ Carina die gute Loise sollte eigentlich jeder zu Hause haben. dann gäb es weniger frustrierte und sehr viel weniger Kranke Menschen.

@ Barbara.. (Baibalu) dazu müsste ich erstt mal die korrekte Diagnose deines Arztes wissen. Und dann , verzeih, ich bin die Letzte, die dir auf die Zehen treten will, und hier nur prophilaktisch gesagt.... es ist immer eine grosse Hilfe für unsere Gelenke, wenn sie ein paar Kilo weniger herumschleppen müssen.
Bei Arthrose ist es wichtig, dass wir die Last unseres Körpers, die unsere Gelenke ja ein Leben lang tragen müssen, auf ein Mass reduzieren, dass sie wirklich ein wenig entlastet sind.

Ein schönes und vor Allem schmerzfreies Wochenende wünsch ich Euch.
Liebe Grüße
Hella
Hallo zusammen,

und nun wäre ich Euch sehr dankbar wenn ihr mir erlaubt, dieses Thema in mein Gesundheitsforum zu übernehmen.(Ich würde das teilweise per Kopie übertragen)
Denn gerade Arthrose, diese elend schmerzhafte Krankheit ist ein aktuelles Thema und ich denke wohl die Mehrheit der über 50 Jährigen hat damit zu tun.

Liebe Grüße
Hella
Bild
liebe Hella,

erst mal ist es für mich kein Thema wenn du dir hier das für dein Gesundheitsforum kopieren möchtest. Schließlich ist doch jeder froh wenn es breit gefächert wird, haben wir doch alle was davon.

Und dann noch mal ganz lieben Dank für die Mühe die du dir gemacht hast. Ich werde mir die Salze holen von Schüssler, und auch Gelantine, Yoga muss ich leider hinten anstellen. Und natürlich die Tropfen, und ich glaube schon jetzt, dass es mir hilft.

Dir, und alle anderen hier im Tread ein entspanndes Wochenende, auch wenn die Sonne nicht kommen will, ein guter Grund sich mal selbst zu verwöhnen.

Liebe Grüße
Katrin
Hallo Kristall,

habe vor ein paar Monaten von meinem Doc Spritzen in`s
Kniegelenk bekommen.
Nennen sich GO-ON. 3 St. 120 Euro plus Behandlungsgebühr.
Außer einem kleinen Piekser beim Einstich hat es nicht weh getan.

Gruß

Günter
Hallo zusammen und @ Hans Günther,

schaust du bitte mal auf dem Beipack wie die Spritzen wirken..Und welche Inhaltstoffe die haben.?
Ich find es prima, dass die Medizin so schnell Fortschritte macht. Aber ich hab in den letzten Jahren immer öfter bemerkt, dass die meissten Mittel nur die Schmerzen beseitigen und nicht die Ursache.

Gut, bei Arthrose ist das sehr langwierig, doch auch da ist es möglich, gerade die besagte Gelenkschmiere zu aktivieren.
Der Abrieb der Knochenhaut ist nie mehr rückgängig zu machen, doch ist es möglich eben diese Knochenhaut wieder besser zu durchbluten.
Und das kann den Schmerz sehr lindern.

Mir ist da noch was eingefallen...
Ich hab vor einigen Monaten von meiner Müllerin, einen kleinen Zettel mit Infos über Hirse bekommen, weil ich die in ihrer Mühle immer kaufe und etwas mehr wissen wollte.
Über die vielen B Vitamine und Mineralstoffe wusste ich ja schon Bescheid, doch erst gestern Abend hab ich den Zettel wiedergefunden.
Zufall....?
Ich glaub nicht an Zufälle. Der tauchte gerade zum rechten Zeitpunkt wieder auf.
Und dort hab ich nun nachgelesen, dass die Hirse auch als Basismittel bei Knochenbeschwerden benutzt werden kann.

Jetzt hab ich noch einiges zu tun, aber wenn ihr Euch dafür interessiert werd ich heute Abend gern die wichtigsten Infos aus dem Blättchen hier hereinschreiben. Bzw Ich mach nen neuen Thread unter Arthrose im Gesundheitsforum auf .

Erst mal liebe Grüße und ein schönes Wochenende mit viel herrlichem Sonnenschein so wie hier bei uns in Niederbayern.
Hella
Danke dir, Hans Günther. Ich werde mal ein bisschen bei meinem Arzt nachfragen, ob das bei mir was bringt.

Hella, ich warte schon ungeduldig auf das neue Thema, das du angekündigt hats. Ist eine prima Idee.
Grüße an allen
Kristall
Auch ich kann hierzu noch interessante Informationen geben:
Meine Mutter (70 Jahre) bekam fast 10 Jahre lang schmerzhafte Spritzen in die Kniegelenke, Hüfte und Rücken, die sie selbst finanzieren musste, da die Krankenkasse diese Leistung nicht übernahm.
Ich habe durch Zufall von folgenden Stoffen erfahren, die meiner Mutter seit über einem Jahr die Spritzen erspart und sie ist wieder voll bewegungsfähig:

MSM (eine Form organischen Schwefels), ist ein Baustoff für elastische Bandscheiben, Sehnen, Kapseln und Bänder und stärkt das Bindegewebe

Glukosaminsulfat hält den Verlust von Gelenkschmiere auf (Ärzte Zeitung 09.01.2002-Studie mit 329 Arthrose-Patienten bestätigt Effekt). Es wird nicht nur der Knorpelverlust gebremst, sondern auch der Schmerz reduziert und die allgemeinen Gelenkfunktionen gebessert.

Chondroitinsulfat ist ein Nährstoff für die Knorpelzellen, ohne Glukosaminsulfat gelangt kein Chondroitinsulfat in die Knorpelzellen und diese sterben ab.

natürlich auch Vitamin E (Schutz und Unterstützung bei Entzündungen)

Ganz wichtige Themen sind: Übersäuerung und zu viele freie Radikale als Ursache vieler chronischen Krankheiten und als Folge der Medikamenten-Nebenwirkungen. Also immer therapiebegleitend den Körper in ein basisches Milieu bekommen und die freien Radikale im Zaum halten

Literatur:
LebensBaum Verlag "Glukosamin & Co. - Balsam für Ihre Gelenke"
Dr. Müller Wohlfahrt (Facharzt für Orthopädie, Arzt vom FC Bayern München und der Nationalelf) "So schützen Sie Ihre Gesundheit"

Gesunde Grüße
Barbara Borowski