Ab 2. Spetember 2014 wird die Slowakei an die Ukraine Gas liefern. Es besteht die Möglichkeit, bis zu 10 Mrd m3 zu liefern. Es taucht hiermit die Frage auf, Wie und wer bezahlt, da die Ukraine nachweislich bankrott ist!
das ist eine gute Frage

:shock:
wie soll das gehen?

die haben doch Verträge mit Gazprom,
Zum anderen hat Gazprom für die Nutzung aller Kapazitäten des Gastransportsystems der Slowakei im Voraus bezahlt.

Soweit ich weiß, müßten die erst eine 400m lange Pipline bauen, um sie an das ukrainische Gastransportsystem anzukoppeln.
Da entsteht die Rückfrage:
wer hat die geschätzten 20mill.Dollar für dies Vorhaben?bzw. wer muß die letztendl. bez.?
RWE hat einen Liefervertrag über bis zu 10 Mrd.m³ mit der Ukraine. Es wird über Polen geliefert und per "reverse flow" auch über die "brotherhood"- Pipeline durch Tschechien und die Slowakei.

Den Bezugsvertrag mit  Gazprom sieht Naftogaz wegen einseitiger Preisänderung schon seit längerem nicht mehr als gültig an.

Und bevor sie erfrieren, werden sie im Zweifel wieder einfach etwas aus der Transitpipeline nach Westen abzapfen :-) 
und wir wundern uns dann wieder mal, warum die Heizkostenpreise explodieren...... :lol:

warum kann der Putin sich nicht um den wilden Osten kümmern ?

(der Bekannte meines damaligen Partners hat dort Rinder gegen Pferde getauscht - da sind auf dem Weg in den Westen jede Menge Pferde mitsamt den Transportern veschwunden)...... :?
Gundula, ich heize und koche mit Gas..es ist echt fürchterlich..ja, gut, die Heizung funktioniert und das Kochfeld auch..aber damit unterstütze ich Schröder und Putin...

iiihhh... und beraube die Ukraine...ich denke schon über einen klassischen Kohleherd für die Küche nach..damit verseuche ich die Umwelt..

Und Strom? ist der politisch korrekt..immerhin kommt er aus der Steckdose...
kannst du auch noch mit Spächele Feuer machen und Wasser aus dem Brunnen pumpen ?

ich kann`es immer noch - hab lange ohne Strom ziemlich naturnah gelebt......

vielleicht genieße ich deshalb meine Fußbodenheizung und meine heißen Bäder heute so sehr..... :D
Malzmueller schreibt:
Den Bezugsvertrag mit Gazprom sieht Naftogaz wegen einseitiger Preisänderung schon seit längerem nicht mehr als gültig an.
***********************************************************************************************************

Naja, so kann man es auch nennen wenn man seine Schulden nicht bezahlen will. :lol:

Ansonsten rate ich: genießt den Comfort solange er noch bezahlbar bleibt. Demnächst fließt eh kein Gas mehr durch die Ukraine, es gibt andere Mittel und Wege. :wink:
Gundulabella hat geschrieben: und wir wundern uns dann wieder mal, warum die Heizkostenpreise explodieren...... :lol:

warum kann der Putin sich nicht um den wilden Osten kümmern ?

(der Bekannte meines damaligen Partners hat dort Rinder gegen Pferde getauscht - da sind auf dem Weg in den Westen jede Menge Pferde mitsamt den Transportern veschwunden)...... :?



Gas, Öl, Strom. Interessiert mich alles nicht mehr. Heize mein ganzes Haus einschließl. heißem Wasser mit Pellets und Solarthermie für ca. 60 € im Monat.

Warum soll sich Putin um den wilden Osten kümmern? Das käme Ihm viel zu teuer! Außerdem ist es doch viel entspannter für Putin, wenn die Anderen die "Drecksarbeit" für Ihn machen. Dem geht es alleine darum, einen kurzen Landweg von Rußland auf die Krim zu erhalten.
Ein ganzes Haus mit Pellets und Solartherme heizen plus heißes Wasser für 60 EURO? Stromkosten für die Pellet-Heizung?
@TrisaOma

die Stromkosten sind minimal. Ich hatte vorher eine Nachtspeicherheizung, als die kaputt ging, habe ich mich entschlossen mein ganzes Haus, vom Dach bis zum Keller, zu sanieren.