Kann man mit Magie Einfluss auf Menschen, Tiere, Pflanzen, Wetter oder Gegenstände ausüben ?

Ja
62%
43
Nein
28%
19
Weiss nicht
7%
5
Keine Angabe
3%
2
Abstimmungen insgesamt : 69

Sehr guter Aufsatz zum Thema Ursprung aus dem nichts>

http://www.physik.as/ :wink:
institoris hat geschrieben:
amica52 hat geschrieben: ...Magie ist die Kunst diese Schwingungen und Wellen mithilfe des eigenen Willens zu beeinflußen. ...

Welche Schwingungen und Wellen kann ich mit meinem (oder du mit deinem) Willen beinflussen ?
Schall, elektromagnetische Wellen, Gravitation ?


Ja, genau. Alle die und vielleicht noch dazu welche die wir noch gar nicht mit unserem derzeitig genutzten Gehirnvolumen erkennen können. Ich bin Naturwissenschaflerin und mein Denkansatz war immer sehr kritisch, bis das Leben in sovielen Dingen ein besserer Lehrmeister war als die Wissenschaft. Ich freue mich daher sehr, dass die modernste Wissenschaft - die Quantenphysik - gerade die Magie zu beweisen beginnt. Lies dich ein bißchen ein in dieses gebiet - es gibt dazu auch schon viele populärwissenschaftliche Berichte - ich bin sicher es wird dir Spaß machen. Dazu noch ein schönes Zitat: Truth is just a resting place to the next revelation. Man sollte also nie sagen " Das gibts doch alles nicht, weil wir es nicht beweisen können". Vielleicht kommen die Beweise schneller als es so manchem lieb ist.
institoris hat geschrieben:
amica52 hat geschrieben: ...Magie ist die Kunst diese Schwingungen und Wellen mithilfe des eigenen Willens zu beeinflußen. ...

Welche Schwingungen und Wellen kann ich mit meinem (oder du mit deinem) Willen beinflussen ?
Schall, elektromagnetische Wellen, Gravitation ?


Es gibt Energiefelder (ich kann sie nicht benennen oder beschreiben) und man kann sie, so glaube ich, auch noch nicht physikalisch nachweisen, die man spüren kann. Leider kann man auch in diesen Energiefeldern herummanipulieren, vielleicht um jemanden zu schaden oder um sich oder Anderen irgendeinen Vorteil zu verschaffen. Dies muss noch nicht mal in böser Absicht geschehen...Trotzdem ist das gefährlich...so ein Schuss geht meistens nach hinten los.

Niemand sollte sich anmassen das Schicksal herauszuforden.

Mehr möchte ich, hier in diesem Forum,nicht dazu sagen.
Im "Liber Null I"(Seite 11) steht:
"Es kann vorkommen, dass der Magier etwas braucht, dass er durch die gewöhnliche Kanäle nicht bekommen kann. Manchmal ist es möglich, dies dadurch zu erreichen, dass man mit Hilfe des Willens den gewünschten Zufall herbeiführt, vorausgesetzt, dass dies das Universum nicht zu sehr strapaziert."
Da sehe ich die Möglichkeit für einen größeren Lottogewinn.
Dem Universum kann es egal sein, wenn ein paar Millionen Lottospieler ihren Einsatz an mich verlieren, denn andere haben auch schon im Lotto gewonnen und außerdem ist es nur eine Umverteilung.
Bookster hat geschrieben: Sehr guter Aufsatz zum Thema Ursprung aus dem nichts>

http://www.physik.as/ :wink:

Ja, ein wirklich guter Aufsatz !
Ein Zitat daraus:
...So wie ein Schneemann ein Loch im Schneefeld bedingt. Dieser „Urfehler“, wie er entstanden ist, dazu kommen wir noch später, in der Folge auch „Ausnahme“ oder auch „Bezugspunkt“ genannt, ist in der Gesamtheit alles Vorhandenen enthalten, vom kleinsten bis zum größten, in jedem Augenblick und in aller Ewigkeit. Das ist ungefähr so, wie die Noppen bei einem Legostein. Was immer man auch mit Lego baut, ob ein Haus, ein Auto, ein Flugzeug, ein Schiff, ein Atom oder ein Universum, in allem werden die Noppen vorhanden sein. Man kann so bauen, dass man die Noppen nicht sieht, aber sie sind da. Die Struktur des Legosteines ist in allem, was man damit baut, vorhanden. Nach welcher Struktur man auch im Mikrokosmos oder im Makrokosmos sucht, man findet sie auch in unserem wahrnehmbaren Bereich, denn sie ist überall.

WICHTIG - Was imnmer man auch baut, tut, denkt - die Struktur (des Legosteines :-) ) ist in allem.
institoris hat geschrieben: Im "Liber Null I"(Seite 11) steht:
"Es kann vorkommen, dass der Magier etwas braucht, dass er durch die gewöhnliche Kanäle nicht bekommen kann. Manchmal ist es möglich, dies dadurch zu erreichen, dass man mit Hilfe des Willens den gewünschten Zufall herbeiführt, vorausgesetzt, dass dies das Universum nicht zu sehr strapaziert."
Da sehe ich die Möglichkeit für einen größeren Lottogewinn.
Dem Universum kann es egal sein, wenn ein paar Millionen Lottospieler ihren Einsatz an mich verlieren, denn andere haben auch schon im Lotto gewonnen und außerdem ist es nur eine Umverteilung.

Dem Universum ist es nicht nur egal, nein, zu deiner großen Freude - das Universum strebt in allem nach Fülle und würde diese Fülle auch dir gerne zuteil werden lassen - Irgendetwas IN DIR hat aber bisher offensichtlich verhindert dass du in dieser Fülle lebst und bevor DU das nicht in DIR änderst wird es leider auch im Außen nichts mit der Fülle. So sind sie leider diese verflixten Gesetze des Kosmos (Wer die wohl gemacht hat:-) )
amica52 hat geschrieben:
institoris hat geschrieben: ...
Schall, elektromagnetische Wellen, Gravitation ?


Ja, genau. Alle die und vielleicht noch dazu welche die wir noch gar nicht mit unserem derzeitig genutzten Gehirnvolumen erkennen können. Ich bin Naturwissenschaflerin und mein Denkansatz war immer sehr kritisch, bis das Leben in sovielen Dingen ein besserer Lehrmeister war als die Wissenschaft. ...

Wenn du Naturwissenschaftlerin bist, müsstes du wissen, dass der Nachweis von magischen Einflüssen unter kontrollierten Bedingungen eine echte Sensation wäre.
Ich kann leider nicht abschätzen, was das für Auswirkungen hätte.
Bis jetzt ist das noch nie geklappt.
amica52 hat geschrieben: ... So sind sie leider diese verflixten Gesetze des Kosmos (Wer die wohl gemacht hat:-) )

Wer hat sie denn gemacht ?
amica52 hat geschrieben:
institoris hat geschrieben: Im "Liber Null I"(Seite 11) steht:
"Es kann vorkommen, dass der Magier etwas braucht, dass er durch die gewöhnliche Kanäle nicht bekommen kann. Manchmal ist es möglich, dies dadurch zu erreichen, dass man mit Hilfe des Willens den gewünschten Zufall herbeiführt, vorausgesetzt, dass dies das Universum nicht zu sehr strapaziert."
Da sehe ich die Möglichkeit für einen größeren Lottogewinn.
Dem Universum kann es egal sein, wenn ein paar Millionen Lottospieler ihren Einsatz an mich verlieren, denn andere haben auch schon im Lotto gewonnen und außerdem ist es nur eine Umverteilung.

Dem Universum ist es nicht nur egal, nein, zu deiner großen Freude - das Universum strebt in allem nach Fülle und würde diese Fülle auch dir gerne zuteil werden lassen - Irgendetwas IN DIR hat aber bisher offensichtlich verhindert dass du in dieser Fülle lebst und bevor DU das nicht in DIR änderst wird es leider auch im Außen nichts mit der Fülle. So sind sie leider diese verflixten Gesetze des Kosmos (Wer die wohl gemacht hat:-) )


Genau amica!

Die Fülle ist da, wir müssen sie nur annehmen. Aber dann kommt unser Ego, und sehnt sich nach z.B. einem Lottogewinn und will diesen unbedingt haben, weil das kleine dumme Ego den scheinbar braucht.
Isser dann da, der heiss ersehnte Gewinn, ändert der aber rein gar nichts an den wesentlichen Bedürfnissen des "Gewinners". Liebe und innere Ausgeglichnheite kann man eben nicht kaufen, im Gegenteil, je mehr Geld vorhanden ist, umso mehr Möglichkeiten der Ablenkung vom Wesentlichen ist gegeben.
SiebenRosen hat geschrieben: ...
Isser dann da, der heiss ersehnte Gewinn, ändert der aber rein gar nichts an den wesentlichen Bedürfnissen des "Gewinners". Liebe und innere Ausgeglichnheite kann man eben nicht kaufen, im Gegenteil, je mehr Geld vorhanden ist, umso mehr Möglichkeiten der Ablenkung vom Wesentlichen ist gegeben.

Liebe und innere Ausgeglichenheit kann man nicht kaufen aber Häuser, Autos, Reisen, Segelboote usw.
Welche Bedürfnisse für mich wesentlich sind, kann ich schon selbst bestimmen.
Für viele schöne Dinge braucht man nun mal Geld.
institoris hat geschrieben:
amica52 hat geschrieben:
institoris hat geschrieben: ...
Schall, elektromagnetische Wellen, Gravitation ?


Ja, genau. Alle die und vielleicht noch dazu welche die wir noch gar nicht mit unserem derzeitig genutzten Gehirnvolumen erkennen können. Ich bin Naturwissenschaflerin und mein Denkansatz war immer sehr kritisch, bis das Leben in sovielen Dingen ein besserer Lehrmeister war als die Wissenschaft. ...

Wenn du Naturwissenschaftlerin bist, müsstes du wissen, dass der Nachweis von magischen Einflüssen unter kontrollierten Bedingungen eine echte Sensation wäre.
Ich kann leider nicht abschätzen, was das für Auswirkungen hätte.
Bis jetzt ist das noch nie geklappt.

Bis jetzt hat es noch nicht geklappt, kommt sicher bald. Aber ehrlich ich finde es auch nicht so wichtig. Es gibt so unendlich viele Theorien die nur Theorien sind und noch nicht bewiesen. Für die meisten Menschen ist es wichtig, dass das Licht brennt wenn sie den Schalter antippen und nicht wie und warum der Strom dorthin fließt. Um die Beweise müssen sich die Wissenschaftler bemühren, nicht die Magier - die wissen sowieso dass es wirkt.
amica52 hat geschrieben: ...
Bis jetzt hat es noch nicht geklappt, kommt sicher bald. Aber ehrlich ich finde es auch nicht so wichtig. Es gibt so unendlich viele Theorien die nur Theorien sind und noch nicht bewiesen. Für die meisten Menschen ist es wichtig, dass das Licht brennt wenn sie den Schalter antippen und nicht wie und warum der Strom dorthin fließt. Um die Beweise müssen sich die Wissenschaftler bemühren, nicht die Magier - die wissen sowieso dass es wirkt.

(Ich hab das schon mal geschrieben:)
Im CERN will man mit dem LargeHadronCollider das Higgs-Boson nachweisen, das für die Gravitation verantwortlich sein soll.
Obwohl die Natur der Gravitation nicht umfassend bekannt ist, hat jeder jeden Tag damit zu tun und keiner streitet ihre Existenz ab.
Dass es unter den Magiern nicht einen gibt, der gegen Ruhm und Ehre ( und Reichtum ?) seine Fähigkeiten unter Beweis stellt, scheint mir unwahrscheinlich.
Schliesslich schreiben sie auch Bücher, inserieren in Zeitungen und machen Magie-Jobs für ein paar hundert Euro, wobei sie aus der Esoterik-Szene nicht herauskommen und auf gesellschaftliche Anerkennung verzichten müssen.
institoris hat geschrieben:
amica52 hat geschrieben: ... So sind sie leider diese verflixten Gesetze des Kosmos (Wer die wohl gemacht hat:-) )

Wer hat sie denn gemacht ?


Tja, da wirst du wohl viele verschiedene Antworten bekommen, je nach Glaubensrichtung oder Nicht-Glaubensrichtig. Ich persönlich bin der Meinung, dass wir jeder der Schöpfer unseres persönlichen Universums sind und alles was wir auf dieser Welt erfahren nur eine Projektion (nennen wir es Traum) auf eine Spielfläche im außen ist. So wie ein Computerspiel das du selbst erstellst. Du erstellst die Spielregeln, die Ressourcen, die Mitspieler und legst los. Manchmal wirft es dich auf einen niedrigeren Level zurück, manchmal gehts im Eiltempo voran. Und wenn du alle Level durchgespielt hast bist du am Ziel und kannst entscheiden ob du von vorne anfängst mit einem neuen Spiel, oder ob du aus der Dualität wieder herausgehst und dich wieder mit der Unendlichkeit (wie auch immer du die nennen willst) vereinst. Das ist jetzt recht vereinfacht gesagt, aber es soll ja nicht philosophisch werden - es geht ja um Magie - Die Kunst des Wollens und die Macht des Willens.
Wenn du also lernst deine gesamte Willenskraft auf den Lottogewinn zu projezieren und dich ausschließlich diesem Thema widmest, wirst du , vorausgesetzt du gibst nicht vorher auf, irgendwann dein Ziel erreichen - aber bis dorthin hast du halt leider darauf vergesen dein Leben zu leben.
institoris hat geschrieben:
amica52 hat geschrieben: ...
Bis jetzt hat es noch nicht geklappt, kommt sicher bald. Aber ehrlich ich finde es auch nicht so wichtig. Es gibt so unendlich viele Theorien die nur Theorien sind und noch nicht bewiesen. Für die meisten Menschen ist es wichtig, dass das Licht brennt wenn sie den Schalter antippen und nicht wie und warum der Strom dorthin fließt. Um die Beweise müssen sich die Wissenschaftler bemühren, nicht die Magier - die wissen sowieso dass es wirkt.

(Ich hab das schon mal geschrieben:)
Im CERN will man mit dem LargeHadronCollider das Higgs-Boson nachweisen, das für die Gravitation verantwortlich sein soll.
Obwohl die Natur der Gravitation nicht umfassend bekannt ist, hat jeder jeden Tag damit zu tun und keiner streitet ihre Existenz ab.
Dass es unter den Magiern nicht einen gibt, der gegen Ruhm und Ehre ( und Reichtum ?) seine Fähigkeiten unter Beweis stellt, scheint mir unwahrscheinlich.
Schliesslich schreiben sie auch Bücher, inserieren in Zeitungen und machen Magie-Jobs für ein paar hundert Euro, wobei sie aus der Esoterik-Szene nicht herauskommen und auf gesellschaftliche Anerkennung verzichten müssen.


Da reden wir aneinander vorbei. Du redest von Illusionisten und Scheinmagiern, Voodoozauberern und schwarzafrikanischen Hexenmeistern. Da funktioniert auch und wird sich sicher auch beweisen lassen wenn die Meßinstumente dafür vorhanden sind, wie man ja die Aura z.B. auch erst durch die kirlianfotographie nachweisen konnte und inzwischen aber die messungen schon so perfekt sind, dass man sie mit allem möglichen darstellen kann. Im übrigen gibt es jja schon genug wissenschaftlich gemessene Beeinflussungen durch Energiefelder - z.B. Musik auf Pflanzen, oder diese Wasserkristalle (mir fällt der Name von dem Japaner nicht ein) die sich je nach Beeinflußung verändern.. Die Untersuchungen zum Morphogenetischen Feld zeigen dass z.B. eine Fähigkeit die ein Tier erlernt sich nicht nur durch lernen weiterverbreitet, sondern eben auch über Energiefelder die im morphogentischen Feld der Erde verankert sind und plötzlich Millionen von Tieren diese von einem erlernten Fähigkeiten zur Verfügung stehen. Und und und - es gibt unzählige wissenschaftliche Beweise - Militärs nutzen diese Fähigkeiten für ihre Zwecke etc. Nur weil du oder ich noch nichts darüber gehört haben, heißt das nicht, dass es nicht bereits durchgeführt wurde.
Wir haben soviel ungenutzes Hirnpotential, soviel ungenutze Ressourcen - machen wir uns doch auf zu lernen, dieses auch zu nutzen.
Auch bei Magie gilt der erste Lehrsatz der Physik: " Nichts bewirkt nichts "
Dass Menschen auf äussere Einflüsse reagieren, liegt in der Natur ein jedes Lebewesens. Mit Magie hat das allerdings nichts zu tun.