Man hat lange über den Tod von Jürgen Möllemann gerätselt und war sauer, wo er noch davor warnte das Wirtschaftssystem nur auf Fördermittelpolitik auszurichten. Jahre später muss ich ihm Recht geben, weil daraus eine ungesunde Umverteilungspolitik geworden ist. :mrgreen:
Neben der gekauften Barmherzigkeit in der Flüchtlingspolitik, noch propagandistisch als Nächstenliebe verkauft :mrgreen: die staatlich subventioniert wird, haben wir jetzt zusätzlich den Mietpreiswucher, bis die Immobilienbörse platzt. :mrgreen:
Fördermittelpolitik ist richtig, wenn sie richtig angewendet wird und Fördertöpfchen nicht zu einer ungesunden Umverteilungspolitik führen.Da muss ich Nobi Blüm loben, denn er hat den Rententopf für diese spezielle Aufgabe verteidigt.
Wenn mit der Solarstromförderung wertvolle Acherflächen verloren gehen :mrgreen: , anstatt Abraumhalden dafür zu nutzen, vielleicht auch Gebäude, wenns natürlich brennt, hat man Pech gehabt.
Wie werden Fördertöpfe verwendet und wie kann man eine ungesunde Umverteilung stoppen, die das Land immer tiefer in die Schulden treibt, anstatt sinnvollen Projekten Raum für Entwicklungen zu geben.

Da sehe ich durchaus Chancen das Blatt zu Gunsten unseres Landes noch zu wenden, damit es ncht zur nächsten Inflation kommt. Zielgerecht die Fördermittel an bestimmte Aufgaben koppeln, die wichtig für die Entwicklung unseres Landes sind.