Fluoride und ihre Folgen

Wie lange wollen wir uns von den Lobbyisten dieser Welt noch mehr krank machen lassen?
Störungen an Zahnfleisch und Zähnen können das Risiko für Allgemeinerkrankungen erhöhen und die Gefahr von Frühgeburten steigern. Gewichtige Gründe, Mund und Zähne pfleglich zu behandeln.
Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta, mindestens zweimal täglich, etwa eine halbe Stunde nach dem Essen
Verwenden Sie fluoridiertes Speisesalz. Fluoride härten den Zahnschmelz und schützen ihn vor Säureangriffen.
Fluoride sind seit langem als starke Enzym-, Zell- und Speichergifte bekannt und belasten insbesondere auch Nieren, Leber, Herz (Enzymblocker im Herzmuskel) und Skelett. Außerdem können sie das zentrale Nervensystem angreifen, wie seit amerikanischen Untersuchungen im Jahre 1944 anlässlich der Urananreicherung für die Herstellung von Atombomben gekannt ist.

Schon jetzt haben über 10 Prozent der Kinder in Deutschland Zahnfluorrose als sichtbare Vergiftungserscheinungen, die sich annähernd verdoppeln würde. Wegen ihrer Giftigkeit und ihrer Eigenschaften werden Fluoride auch für die Herstellung von Schädlingsbekämpfungsmitteln (Rattengift) verwendet (Fungizide u. a. m.) sowie zur Holzimprägnierung und Desinfizierung von Brauerei- und Destillationsanlagen.
Weiterhin werden Fluoride in einem bisher dementierten, aber nicht widerlegten Zusammenhang mit Krebs gebracht.
Die seit mehr als 30 Jahren umkämpfte Fluoridierung (Trinkwasser, Tabletten, Zahnpasten, Speisesalz) ist nicht das Ergebnis medizinischer Forschung, sondern der Interessengemeinschaft verschiedener Industriezweige. Allen voran die Zuckerindustrie, die ein Mittel suchte, die Zahnkaries zu verhüten, ohne den Zuckerkonsum herabzusetzen.
Bereits 1967 schließt der Bundesverband Deutscher Zahnärzte mit der Vereinigung Zucker ein Abkommen auf gegenseitige Unterstützung ab (ZM 20, 974 (1967) ,Süßes Gespräch').
Die ,Prophylaxe-Trias' wird geboren und 1983 von BDZ und Freiem Verband akzeptiert. Die Folgen dieser wirtschaftlich so erfolgreichen Taktik im Gesundheitswesen sind verheerend.
Für die Zahnärzte ab den 60er Studienjahrgängen ist die Fluoridierung zum Dogma geworden, das nicht mehr auf den Wahrheitsgehalt überprüft wird, obwohl sich die Grundlagen der Fluoridierung -mathematisch überprüfbare Statistiken - als gefälscht herausgestellt haben.
Also im Netz wimmelt es vor solchen Beiträgen,
nach der Schneeball System.
Ich erwähne das nur, weil ich einen ähnlichen Text schon einmal
gelesen habe, mit dem Vermerk "Quelle:aus der Netz gezogen"
Das deutet schon mal auf die Seriosität hin!
Und eben auf Mitdenken: schön alles nach plappern,
schließlich habe ich aus der Netz gezogen, und was im Netz steht
Die müssen das ja schließlich wissen! DA im Netz.

Jetzt weiß ich gar nicht so recht, ob ich nicht lieber
einen Glanzkörper Kondom kaufen sollte oder doch nicht.
Wegen meiner 5g Florid, den ich ständig bei mir führe.
(Du übrigens auch.)
Nicht dass hier noch eine Fluor Epidemie ausbricht!
(Bisher darf gelacht werden)

Nur dein Anliegen leuchtet mir immer noch nicht ganz ein.
Nach meinem Dafürhalten ist das doch zu dick aufgetragen.
Und das aus ganz vielen Gründen.

Man MUSS keine Fluor haltige Produkte per se kaufen.
In Deutschland ist das Trinkwasser auch frei davon.

Selbst eine Überdosierung würdest du binnen kürzeste Zeit
sehr eindrucksvoll merken.
Für mich ist das ein Hausgemachtes Problem,
hat man ansonsten keine, zieht man schnell mal wat aus der Netz... oder so.
Das ist dann die Folge.
1.) Ich möchte Helmut beipflichten !

2.) bitte ich um eine sachliche Diskussion. Mit Angriffen und Spott ist niemandem geholfen, gerade, wenn man sich Gedanken/Sorgen um seine Gesundheit macht !


Fluor ist in großen Mengen ein Abfallprodukt bei der Aluminiumherstellung.
Es müsste normalerweise kostenträchtig entsorgt werden. Als "Endlagerung" wird die Bevölkerung in Anspruch genommen.

Fluor diente früher als Rattengift! Diese Giftigkeit hat es nie verloren. Wenn man die Industrie mit ihren zahlreichen Anwendungen des Fluors gewähren läßt, kann niemand sagen, wie viel Fluor die Bevölkerung vergiftet.
1984 wurde die Fluoridierung des Speisesalzes von der Bundesregierung "verboten"!

http://www.naturheilt.com/Inhalt/jodman ... ressen.htm
http://www.nirakara.de/Fluor.htm
http://www.youtube.com/watch?v=MXaeAXcZNYE
2.) bitte ich um eine sachliche Diskussion. Mit Angriffen und Spott ist niemandem geholfen, gerade, wenn man sich Gedanken/Sorgen um seine Gesundheit macht !



Ich habe hier weder Angegriffen, noch habe ich gespottet.
Eigentlich habe ich mich genau auf die Seite bezogen,
die ausgerechnet du Betty hier weiterreichst.
Ich glaube es nicht!!!!
Oder ist das etwa deine HP ---

Dann sage mir doch schnell, ist das denn statthaft,
ahnungslose mit solchen Halbwahrheiten zu beängstigen?
Du kannst dein Zeigefinger gerne wieder herunter lassen.
Das hätte u. U. ein interessanter Austausch werden können. Aber wenn von Dir, liebe Bettina, auch vorsichtig formulierter Zweifel an einer maßlosen Überzeichnung gepaart mit Verschwörungstheorien "gerüffelt" wird, dann ist das wohl nur als Austausch für Gläubige gedacht.
Liebe Leser,
meine Beiträge sind nicht nur dahin geschrieben oder aus dem Netz kopiert.
Ich war 25 Jahre Rettungssanitäter in einer deutschen Großstadt. Seit meiner Pensionierung befasse ich mich mit naturheilkundlicher Medizin.
Gerade im Bereich der der Vorsorge wie z.B. Impfungen recherchiere ich seit ca. 10 Jahren und bin auf einen Sumpf gestossen der einem die Haare zu Berge stehen lässt.
Daher würde ich mich freuen wenn einer einen Beitrag kommentiert, doch sachlich zu bleiben. Ich bin für jede Kritik dankbar wenn sie sachlich dargestellt und eventuell mit Gegenargumenten ausgestattet ist.
In der heutigen Zeit sind die Menschen schon etwas aufgeklärter und hinterfragen viele Anordnungen der Ärzte.
Da aber einige Ärzte selber nicht wissen, was sie verschreiben und welche Wirkungen (Wechselwirkungen) die Medikamente haben, ist es wichtig das wir Patienten nachfragen und nicht alles akzeptieren was man uns verordnet.
Bei einem Autokauf frage ich auch erst nach den Deteils und kaufe es nicht ungesehen. Aber bei einem Arzt fragt keiner ob die Medizin auch heilt.
Allso lassen sie uns vernünftig diskutieren und so haben alle die sich informieren wolle etwas davon
Ihr Topfithelmut
Also du musst hier absolut nichts rechtfertigen Topfithelmut
Ich habe keinen Schimmer wem die Page gehört, aber für mich ist das
sekundär. Nur darüber habe ich meine Unmut Kund getan.
Ich werde die Verantwortung aber für die Interpretation meines Beitrages ablehnen.

Du hast hier mehr oder weniger eine "Klagemauer" über Fluoride aufgebaut
ohne jegliche Alternativen zu nennen.
Nur alleine einen Missstand festzustellen reicht bei weitem nicht,
um mal eben helfen zu wollen.

In diesem Fall ist das wirklich noch am einfachsten, dem entgegen zu wirken.
Was würde am effektivsten wirken habe ich oben erwähnt.
Man muss jedenfalls Fluor nicht bis in die Ewigkeit verdammen,
den ohne ihn wären wir wahrscheinlich Regenwürmer geblieben.
Ansonsten nix für Unwohl!
Liebe Tarantel,
es gibt immer alternativen ob bei den Zähnen, der Grippe oder sonstigen Krankheiten. Da aber Werbung in diesem Forum verboten ist, kann ich daher keine Aussagen machen.
Solltest Du allerdings Interesse an Alternativmedizin sprich Naturheilkunde haben, so lass es mich wissen.
Aber nochmal zum Artikel: sind wir Menschen denn nur noch Versuchskaninchen für gewisse Unternehmen? Müssen wir uns alles bieten lassen oder dürfen wir auch mal aufmucken.
Ich für meinen Teil möchte nicht nur kuschen und alles hinnehmen.
Diese Ausführungen kann ich nur bestätigen.

Die Industrie musste die Fluoride als Sondermüll entsorgen. Schon in Filmen aus dem 3. Reich sind Fluoridkanister mit dem Totenkopf zu sehen.
Ganz findige Ingenieure der Pharmakonzerne haben entdeckt, dass man in Zahncremes Fluoride an die Bevölkerung verkaufen kann.

Ich empfehle mal das Video " Das Chemie-Pharma-Öl-Kartell" anzusehen.

oder Lehrvideos von Dr.Rath

Die Menschen heut zutage sind nicht krank, sie sind vergiftet. Eine Entgiftung dieser und sie werden wieder gesund.

Seit dem ich Zell-Vitalstoffe als Nahrungsergänzung nehme ist alles verschwunden : Grauer Star, Nachtblindheit, Hautunreinheiten, Haarausfall, instabile Fingernägel, kein Hexenschuss mehr, keine schmerzenden Gelenke, schlechter Schlaf und vieles andere mehr.

Gruss aus Oberberg Peter