Hallo !

Ich würde mich freuen, Leute mit dem gleichen Hobby kennen zu lernen.
Viele Grüße von Universum2
Hallo,
ich habe bisher kaum gefilmt und daher nie geschnitten. Ich tät aber gerne wissen,
wie man das macht und ob es da einfache Gratisprogramme gibt, mit denen man Filme schneiden kann und auch, wie man lernen kann, gut zusammen zu schneiden. Ich habe eine normale FotoKamera, die auch filmen kann, mehr als paar Minuten sind eh nicht drin..
Guck mal im Internet nach kostenlosen Videoschnittprogrammem. Ich suche jemanden,der richtige Filme macht und dann am Computer mit einem semiprofessionellen Programm schneidet.
Universum2
Film war mein Leben. Habe beruflich mein Geld damit verdient. Zur Zeit suche ich nach einem weiteren Sinn ohne Stress. Ausrüstung, Schnittplatz usw. habe ich noch. Was hast du vor?
Habe eben gesehen, daß Du aus Dortmund bist. Wir sind in Berlin eine lustige 10-Mann Truppe, die gern filmt und am Computer die Filmemit Corel videostudio schneidet. Vielleicht hast Du Ideen und Hinweise, z.B. Zu Techniken (wie Verwendung von Licht unduldsam und. Da könnte man doch gut und gern zusammen was machen was ja bei der heutigen Technik kein Problem ist. Oder wir treffen uns mal zu paar Urlaubstagen und Filmen dann .,
Da gibt’s irgendwo bestimmt eine Regionalgruppe, die da unterstützen und teilweise sicher mitmachen würde.
Universum2
Nächste Regionalgruppe wäre Essen, aber da gehe ich lieber trinken - Billiger Scherz. Berlin ist wirklich weit weg um sich aktiv einzubringen. Urlaubstage bin ich eigentlich ausgebucht. Habe gerade auf meinen Kalender geschaut, soviel Leben ist da nicht mehr drin. Und die restlichen Tage möchte ich soviel sehen von dieser Erde, was ich mir leisten kann. Bleibe aber am Ball, wenn ihr was spannendes habt.
Ich arbeite seit langer Zeit mit dem Videoschnittprogramm "Final Cut Pro" und "Motion" welche aber nur auf einem MAC laufen. Das Final Cut Pro ist ein professionelles Programm; hat alles um selber Filme zu erstellen. Mit mehreren Ton- und Bild-Spuren, Blenden, Übergänge, Titel usw.
Das Motion ist ein Zusatzprogramm (was man aber nicht umbedingt braucht, weil ein großer Teil davon in Final Cut enthalten ist), mit dem man viele Titel nach eigenen Ideen erstellen kann.
Die fertigen Filme kann man auf verschiedene Medien, wie DVD, Blue-Ray, iTunes, YouTube und andere Medien abspielen kann.
Ich habe hier in meiner Galerie drei kleine Filme reingestellt.
Servus hier alle zu dem Thema, das könnte noch interessant werden.
Für Videoschnitt nehme ich Davincis RESOLVE, das ist professionell und für nicht kommerzielle Nutzung kostenfrei.
Für Compositing und Tracking etc. für Nachbearbeitung verwende ich den kostenfreien blender, der darüber hinaus auch Animation und vieles mehr kann.
Beide laufen auch sehr gut auf Linux - jedoch bei beiden hatte ich folgende Möglichkeit noch nicht entdeckt, nämlich den kontinuierlichen und analogen Übergang von Zeitlupe nach Zeitraffer - so wie Adobe Premiere das kann.
Hat da jemand eine Idee?
Der1970er
Servus hier alle zu dem Thema, das könnte noch interessant werden.
Für Videoschnitt nehme ich Davincis RESOLVE, das ist professionell und für nicht kommerzielle Nutzung kostenfrei.
Für Compositing und Tracking etc. für Nachbearbeitung verwende ich den kostenfreien blender, der darüber hinaus auch Animation und vieles mehr kann.
Beide laufen auch sehr gut auf Linux - jedoch bei beiden hatte ich folgende Möglichkeit noch nicht entdeckt, nämlich den kontinuierlichen und analogen Übergang von Zeitlupe nach Zeitraffer - so wie Adobe Premiere das kann.
Hat da jemand eine Idee?





Im empfehler die Blender 2.7 plus oder die neueste Blender 2.8 Version.
Blender hat schon seit den früheren Versionen Zeitlupe und Zeitraffen. Diese Wirkungen kannst du mit unterschiedlichen Programmschritten vornehmen.

Und - für Adobe Premiere Pro gibt es jetzt auch die Gratis-Version Premiere Pro 2.0

Damit hättest du ein absolut professionelles Filmbearbeitungs Programm, das Adobe ausnahmsweise kostenlos abgibt - auch die Seriennummer dazu.

Einfach zur Homepage von Adobe gehen und fündig werden.... Viel Erfolgt

Für beide Software Programme einfach bei Youtube Tutorials oder in diversen dafür vorgesehenen Foren nachlesen - hören - sehen. So lernt man schnell, wenn man will...
Hallo - mein erster Beitrag und gleich so technisch.

premiere pro 2 ist aus 1992? cs 2 aus 2005, läuft das überhaupt auf win10?

zu blender: meines wissens kann der quasi nur die bildfrequenz oder die sequenzdauer mit einem faktor multiplizieren.
die abspielgeschwindigkeit einer sequenz über die sequenz hin von langsam auf schnell anpassen, kann der nicht, meine ich.
Solltest Du da ein Tutorial verlinken können, wäre ich so was von froh!
danke vorab
FreudS hat geschrieben: Hallo - mein erster Beitrag und gleich so technisch.
Solltest Du da ein Tutorial verlinken können, wäre ich so was von froh!
danke vorab



Vielleicht kann ich dir weiterhelfen, indem ich dir hier einige Verlinkungen zu spezifischen Themen reinkopier:

Bei

https://forums.adobe.com/thread/2378827
und
https://www.psd-tutorials.de/forum/thre ... 10.170984/

kannst du nachsehen, ob die Produkte von CS 2 (aus dem Jahr 2006) mit Win 10 kompatibel sind.

Unter
https://www.youtube.com/watch?v=gkwSCZGCTOo

kannst du dir ansehen, wie du richtig ladest, an die Seriennummern kommst und installierst.
Am Besten empfehle ich dir die ganze Creativ Suite- dort ist dann alles dabei, von Photobearb, Grafik, Sound, Film. FX u.s.w.

Und nun zu Blender:
Da Blender ein sehr mächtiges Werkzeug ist und du sehr viele Editoren hast, kann ich dir die einzelnen entsprechenden Schritte hier natürlich in Kürze nicht beantworten.

Deshalb empfehle ich dir folgende Links:

https://www.youtube.com/watch?v=cAhT8zKuMy8

In diesem ausführlichen Tutorial erfährst du, wie du Videos mit dem Mixer-Videosequenz-Editor bearbeitest. Perfekt für das Mastering von VFX im Mixer!

und/oder
https://www.youtube.com/watch?v=LQIWhLU ... pWiGlPCb5g
...bekommt man einen ganzen Lehrgang (german).

Ich würde mich freuen zu hören, ob du damit was anfangen kannst.

Viel Erfolg
:D
Auf dem Sektor nonlinearer Videoschnitt ist das Programm Shotcut recht gut. Kostenlos und auf Youtube gibts genug Tutorials.
Solange es irgend geht, ladet euch den Windows Movie Maker herunter. War früher Standard der Installation und ist es seit WiN10 nicht mehr. Blender braucht wie DaVinci resolve und alle anderen kostenfreien tools Einarbeitungszeit oder Erfahrung. Und wenn es um die Wurst geht, geht es dann in die lizenzpflichtigen Versionen.
Beste Grüße
Hi, Danke für das Feedback allerseits.
Einarbeitungszeit bedeutet ja eh Kreativität, dann das System verstehen und nach den eigenen Ideen mehr draus machen und die eigenen Ziele/Ideen erreichen/verwirklichen.
Da muss man halt investieren, Dinge wie Zeit, Hirnschmalz, ... - das fördert ja auch unsere grauen Zellen und macht die Sache spannend und interessant.
Nebenbei, soweit ich weiss - kosten blender und DaVinci gar nix - es gibt da auch keine Wurscht-Stufen, weil da einfach auch nicht-kapitalistische Denkerideen dahinterstehen, bzw. wenn Davinci kommerziell genutzt wird kostet es eh.

Für alle am Thema interessierten - funktioniern tut Zeitlupe/Zeitraffer nach Belieben bis dato mit den letztgenannten Produkten nicht.
Es gab da scheint es, auch ein Missverständniss bei der Begrifflichlkeit "nichtlinear".
cron