Hallo allerseits!

Was tut ihr dagegen, wenn der Körper Symptome fehlender Mineralstoffe aufweist?
Ist es bedenklich? Gibt es effektive Mittel oder Tipps dagegen?

Ich würde mich sehr über ein Austausch freuen!
Mit lieben Grüßen
Ist alles in meiner Nahrung drin.
Hallo,
welche Mineralstoffe meinst du denn im Einzelnen?
Magnesium ist sehr wichtig und heute durch die Nahrung kaum noch zuführbar..
Es kommt aber immer darauf,wo der Mangel besteht und welcher?
Liebe Grüße Himbeerlady
Ja Meinert.

Da kann ich Dir empfehlen , das Gestein aus einem Steinbruch, von Oberöstereich.
Es ist das Schindele Mineralien.
 Analyse: Kieselsäure, Eisen, Magnesium, Calcium, Phosphor, Kalium, Mangan, Zink, Kupfer und viele weitere Spurenelemente!
Es gibts in Pulver und Kapseln und noch bezahlbar!
Die Katze, Beauty Puma( 15 Jahre) hat in kurzer Zeit, dass schönste Bauchfell bekommen!
Auch ich erfreue mich bester Gesundheit und Wohlbefinden. 
Meinert hat geschrieben: Was tut ihr dagegen, wenn der Körper Symptome fehlender Mineralstoffe aufweist?
Ist es bedenklich? Gibt es effektive Mittel oder Tipps dagegen?


Ja, ein Mangel wäre bedenklich, WENN das denn der erwiesene Grund für die Symptome wäre.
Also: erst testen lassen, dann Gegenmaßnahmen ergreifen, dann wieder testen lassen.

Sinn: Fehlende Mineralstoffe können bedingt sein durch zu wenig Zuführung, es kann aber auch
trotz ausreichender Zufuhr Probleme der Aufnahme und Verwertung der Grund sein.

Außerdem kann nicht nur ein Mangel, auch ein Zuviel kann zu Beschwerden führen und sogar der
Hinweis auf eine Erkrankung sein.
z.B. zu viel Eisen im Blut = Lebererkrankung (Eisenspeichererkrankung).


2. Du könntest Dir eine Nährwerttabelle kaufen und über einen Zeitraum Buch führen über das, was Du zu Dir nimmst und mit den empfohlenen Werten abgleichen.

3. Tipp: Googeln im Internet und Bücher lesen zur "Orthomolekularen Medizin"
oder auch die Bücher/website des Dr. Strunz.

4. Tipp: Einen Arzt / Heilpraktiker der orthomol.Med. aufsuchen und dort Bluttest machen lassen.
Adressen im Internet.

Keine guten Erfahrungen hatte ich mit Ärzten, die auf ihrem Praxisschild den Zusatz "Ernährungsmedizin" führen.
Das kann auch bedeuten, dass ein paar fröhliche Wochenend-Seminare zum Thema in landwirtschaftlicher Umgebung von einem Pharma- oder sonstigem Unternehmen gesponsert wurden, mit anschließendem hübschen Zertifikat.

= Vor dem Besuch die website des Arztes genau und kritisch lesen oder entsprechende Fragen stellen.
Meinert hat geschrieben: Hallo allerseits!

Was tut ihr dagegen, wenn der Körper Symptome fehlender Mineralstoffe aufweist?
Ist es bedenklich? Gibt es effektive Mittel oder Tipps dagegen?

Ich würde mich sehr über ein Austausch freuen!
Mit lieben Grüßen


Da müsstest Du jetzt erstmal was zur Symptomatik sagen, bevor du halbwegs vernünftige Antworten bekommen kannst.

Woher weisst Du denn, dass es ausgerechnet Mineralstoffe sind? Könnte ja auch was anderes sein.
siegfried37 hat geschrieben: Ja Meinert.

Da kann ich Dir empfehlen , das Gestein aus einem Steinbruch, von Oberöstereich.
Es ist das Schindele Mineralien.
 Analyse: Kieselsäure, Eisen, Magnesium, Calcium, Phosphor, Kalium, Mangan, Zink, Kupfer und viele weitere Spurenelemente!
Es gibts in Pulver und Kapseln und noch bezahlbar!
Die Katze, Beauty Puma( 15 Jahre) hat in kurzer Zeit, dass schönste Bauchfell bekommen!
Auch ich erfreue mich bester Gesundheit und Wohlbefinden. 



Und du hast jetzt auch ein Bauchfell?   :lol: :x :lol: :lol: :lol:
Ergänzung zu meinem Beitrag von 16:25

Man kann auch nicht nur einfach Mineralien/Vitamine einwerfen, nach dem Motto: viel hilft hilf.
Jedes Mineral, jedes Vitamin hat seine Gegenspieler und seine Unterstützer.

z.B. Calzium, Kalium, Magnesium brauchen untereinander eine Balance. Wird nur eines davon
zugeführt oder weggelassen, bringt das diese Balance in Schieflage und man wundert sich dann kurz oder lang über die Auswirkungen und Folgen (bis hin zu schweren Erkrankungen, z.B. des Herzens).

oder: Vitamin C braucht, damit es gegen Entzündungen (z.B Erkältung) wirken kann, unbedingt Zink dazu.

Andere Mineralstoffe / Vitamine sollten nicht gleichzeitig eingenommen werden
oder wirken am besten in Verbindung mit bestimmtem Essen oder zu bestimmten Tageszeiten.

usw. usf.
Du Tiramisu , da muss ich jetzt mal nachschauen, wegen dem Bauchfell.
Ja jetzt , wo Du es schreibst, habe ich tatsächlich , ein gutes Bauchfell bekommen! 
Spass beiseite.
Diese Mineralien haben es wirklich in sich!
1986 war in ganz Europa das grosse Waldsterben!
Auch beim Wald von Herrn Schindele.
Sie haben damals, mit den Steinen vom Steinbruch , eine Strasse in den Wald gebaut.
Das war dann so, dass die Bäume sich in kurzer Zeit, erholt haben.

Und so sind die Menschen auf dieses wunderbare Natur Geschenk,
aufmerksam geworden.  
Ach und was wurde dort getan, wo der Wald trotz aller Angstmacherei auch nicht gestorben ist. Wohl bestimmt nicht überall mit diesen Steinen gewerkelt. Wäre ja auch zu einfach. Hoffentlich haben jetzt nicht alle Waldbäume Bauchfelle...
Mit so vielen Antworten in so kurzer Zeit hatte ich gar nicht gerechnet. Vielen lieben Dank!
Eine Bekannte hatte mich darauf aufmerksam gemacht, ich hätte seit einiger Zeit markante Augenringe und ein für mich recht untypisches schlechtes Hautbild. Sie meinte eines der Gründe könnten fehlende Mineralstoffe sein und sie hätte vor Jahren auch Salze deswegen eingenommen. Sogenannte Schüßler Salze. Das war mir relativ fremd. Hat das schon mal jemand von euch probiert oder kennt sich jemand mit der Materie aus?
Besonders nach euren Antworten werde ich sicher meinen Hausarzt aufsuchen und schauen lassen, ob mit meinem Blut alles in Ordnung ist. Falls ihr noch Ideen und Anregungen habt, würde ich mich sehr freuen!

Mit lieben Grüßen
Die verschiedenen Salze und die möglichen Kombinationspräparate kannst du googeln, das wäre hier zu langatmig. Fast jede Apotheke hat dafür auch einen Spezialisten, der beraten kann.
@meinert, wie schon hawaii ausführt, es gibt auch Bücher, in denen du zur Wirkung und über die diversen Kombinationen nachlesen kannst. Ich esse die Schüßlersalze auch immer mal wieder und hoffe dass sie helfen :) , halte aber mehr davon als von Globulis. Wie gesagt, man muss daran glauben :wink:
siegfried37 hat geschrieben: 1986 war in ganz Europa das grosse Waldsterben!
Auch beim Wald von Herrn Schindele.
Sie haben damals, mit den Steinen vom Steinbruch , eine Strasse in den Wald gebaut.
Das war dann so, dass die Bäume sich in kurzer Zeit, erholt haben.

Leute, baut Straßen.

Durch den Wald, mit Steinen vom Steinbruch.

Aber Vorsicht: an Steinen kann man sich Zähne ausbeißen.
Ich habe nach eurer Empfehlung mal im Internet geschaut. Da gibt es aber auch zahlreiche Seiten :lol:
@Munechnerin: also du meinst man muss daran glauben, weil die Salze wie in der Homoöpathie so verdünnt werden oder wie meinst du das? Wie wendest du sie denn an, wenn du sagst, du benutzt sie ab und zu?
Ich habe gelesen, dass diese Salze auch beim Abnehmen helfen sollen usw. Hat das jemand schon mal versucht? Irgendwie weiß ich nicht, wie ich mir das vorstellen kann.