sigrid55 hat geschrieben: ist bei Hartz4 auch schon angekommen :mrgreen:


Dass die mit Aktien jonglieren, ist mir nicht bekannt.  :mrgreen:
KAtheresa hat geschrieben:
Walles hat geschrieben:    Wenn es um den eigenen Vorteil geht werden wohl sämtliche Skrupel über den Haufen geworfen.....??

  :arrow: So empfinde ich das auch. Und diese Skrupellosigkeit ist es, woran unsere Gesellschaft krankt.
Bisher hatte ich immer den Eindruck, das beträfe nur die Finanzmafia. Dass jetzt auch schon der Normalbürger davon betroffen ist, stimmt nachdenklich. Hoffentlich breitet sich solches Gedankengut nicht aus. :evil:  


Es hat sich doch schon in der Praxis, im Alltag, ausgebreitet. Wer mit offenen Augen unterwegs ist trifft jeden Tag, an der Bushaltestelle, an der Tankstelle, in der Arztpraxis, bei ALDI, Edeka usw., mehrere Menschen auf deren Stirn EGOIST steht..... Jeder will der erste sein, ohne Rücksicht auf den/die Mitmenschen. Mitdenken oder vorausschauend agieren ist heutzutage bei den meisten nicht mehr gegeben.
KAtheresa hat geschrieben:
sigrid55 hat geschrieben: ist bei Hartz4 auch schon angekommen :mrgreen:


Dass die mit Aktien jonglieren, ist mir nicht bekannt.  :mrgreen:


Es wird hier nicht mit Aktien jongliert sondern wohl eher mit Paragraphen :wink:
also, wenn ich da was zu sagen darf, es hat damals vor den Atomkraftwerken immer wieder die Infos gegeben, was die Kosten sein werden, was dann der Abriss kostet das Atommüllager u.s.w. niemand war aufzuhalten, keine Bedenken wurden ernst genommen. Für diese kurze Zeit war das die teuerste Energie aller Zeiten, die immer weiter zu Buche schlägt, obwohl sie jetzt nicht mehr produziert wird. Jetzt kommen die Konzerne, die alle Risiken dem Bund, also uns, in Verträgen zugedacht haben, und wollen jetzt Milliarden an Entschädigung. Vertrag ist Vertrag - und der dumme Michel, unsere Politiker haben's wieder nicht gecheckt
Solange wir in jedem Supermarkt Kühltruhen in km langer Ausführung haben, ist der Strom sicher noch zu billig. Das müsste alles zurück gefahren werden, passt eh nicht zu uns. Vielleicht würde der fast food Mist dadurch langsam aufhören, die Volksgesundheit steigen und die Krankenkassen günstiger werden.
Es ist alles in Bewegung, alles muss auf den Prüfstand, auch jede Bequemlichkeit. 
Ich glaube an unsere Leute, jeder wird jetzt kreativ, es ist schon längst Volkssport zu sparen, und jeder strengt sich an, in der Summe wird es dann wieder gut. Schmal ist der Pfad der Tugend, breit der Weg
ins Verderben. 
Der Ruck ist ja jetzt wohl durch unser LAND GEGANGEN 
Gundulabella hat geschrieben: Hallo Aiyanna
was meinst du damit ?
erst wurde die ganzen Jahre über die Atomkraftwerke gejammert und über den Müll, der dabei entsteht und niemals richtig entsorgt werden kann  .....jetzt haben wir die Umstellung und es war doch klar - dass das kostet......

als die Rwe und die Eon-Aktien günstig waren, hatte ich eine Diskussion mit einer Bekannten - die sagte zu mir:
lass die Finger weg davon - diese Konzerne werden zwar versuchen, die Mehrkosten der Umstellung so viel wie möglich auf ihre Kunden abzuwälzen - doch es wird die nächsten Jahre eine schwierige Zeit für diese Anbieter werden....
 

 


Nein, Gundulabella, diese Preissteigerung ist reine Abzocke, angezettelt durch Politiker und sich dahinter verbergende Lobbyisten!

Die Preise an der Strombörse sind aufgrund erneuerbarer Energien stark gesunken! Und zwar so stark, dass Nachbarländer dort sogar zeitweise erneuerbare Energie kaufen - anstatt diese von ihren teuren Atomkraftwerken zu zapfen. Was Deutschland wiederum einen Stromexport-Rekord beschert hat.

Strom, der durch Sonne und Wind gewonnen wird, wird von Jahr zu Jahr billiger, Solarmodule sinken im Preis, und Windräder können heute aus der gleichen Menge Wind fast das Doppelte an Energie herausholen als noch z.B. vor 7/8 Jahren. ebenso wie diese Windräder nicht mehr das kosten, was sie mal gekostet haben.

Anstatt immense Summen an Gewinnen einzustecken, hätten die Energieriesen viel eher in Stromnetze investieren müssen.

Konventionelle Energien dagegen werden absichtlich und fälschlicherweise "billig berechnet". Warum? Ganz einfach, weil große Anteile der Kosten, die diese verursachen, nicht über den Strompreis, sondern aus anderen "Töpfen" (Steuergelder) bezahlt werden. Atomkonzerne bekamen von Anfang an riesige finanzielle Zuschüsse (Endlager, Stilllegungen, Forschung etc.) - incl. Steuervergünstigungen! Diese Energien waren niemals in dem Sinn "billig", sie wurden rundum subventioniert, nach Schätzungen mit etwas 4 Cent pro Kilowatt Strom Ähnliches gilt für Kohle. Nicht zu vergessen deren Folgekosten, allein das viele Wasser, das auf unabsehbare Zeit aus den Stollen gepumpt werden muss, verschlingt Unsummen.

Und in diesem Zusammenhang muss man sich auch fragen, ob man damit nicht sogar versucht, Atomkraftwerken wieder Vorschub zu leisten.

Nicht zu vergessen die Tatsache, dass die Erhöhung der Strompreise die Staatskasse mit zusätzlichen geschätzten 3,4 Milliarden Euro füllen wird - die Mwst. macht's!

Das nur auf die Schnelle..
Gruß
cajun

PS: Und wie bereits anderweitig erwähnt, werden viele Neuerungen schlichtweg verhindert, nicht nur durch die Politik, sondern auch durch das Aufkaufen von neuen Entwicklungen. Im eigenen Bekanntenkreis direkt miterlebt.. Und wieder verschwand ein genialer Einfall, angedacht für den Endverbraucher und für wenig relativ wenig Geld zu installieren, in den Schubladen War klar.. :evil:
Kleiner Nachtrag in puncto Klimawandel und Energie, s. meine Beiträge hier:
http://www.50plus-treff.de/forum/warum-fahren-autos-immer-noch-mit-sprit-t42979-s45.html
Langsam beginnt das Zurückrudern beim Thema "Erderwärmung" auf Grund eines immer höheren CO2-Ausstosses:

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article112396213/Die-Erderwaermung-macht-erst-mal-Pause.html
Der britische Wetterdienst kann ebenfalls keinen Temperaturanstieg nachweisen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/08/jetzt-offiziell-es-gibt-keine-globale-erderwaermung/

Und was sagen die "seriösen" Klimafolgen-Wissenschaftler dazu? Bisher nur Schweigen...
Grantler48 hat geschrieben: Der britische Wetterdienst kann ebenfalls keinen Temperaturanstieg nachweisen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/08/jetzt-offiziell-es-gibt-keine-globale-erderwaermung/

Und was sagen die "seriösen" Klimafolgen-Wissenschaftler dazu? Bisher nur Schweigen...


Na ja, Grantler, ich denke, es gibt einige seriöse Wissenschaftler, die schon lange etwas dazu sagen. Sie gehören allerdings nicht dem für mich künstlich konstruierten mainstream an. Fäden werden hier gezielt gezogen oder auch nicht und entsprechend sind deren Erkenntnisse auch nicht das Thema Nr. 1 in Presse, TV und sonstiiger Kommunikation. Da muss man schon etwas tiefer eintauchen, sich die wenigen Veröffentlichungen mühsam zusammen suchen.

Wer Energie und Kommunikation beherrscht, besitzt die Macht! Und gemäß deren Gusto werden die Gelder verteilt. Das funktioniert wie am Schnürchen.

Sag' ich ja schon lange..
cajun
cajun_forever hat geschrieben:
Grantler48 hat geschrieben: Der britische Wetterdienst kann ebenfalls keinen Temperaturanstieg nachweisen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/08/jetzt-offiziell-es-gibt-keine-globale-erderwaermung/

Und was sagen die "seriösen" Klimafolgen-Wissenschaftler dazu? Bisher nur Schweigen...


Na ja, Grantler, ich denke, es gibt einige seriöse Wissenschaftler, die schon lange etwas dazu sagen. Sie gehören allerdings nicht dem für mich künstlich konstruierten mainstream an. Fäden werden hier gezielt gezogen oder auch nicht und entsprechend sind deren Erkenntnisse auch nicht das Thema Nr. 1 in Presse, TV und sonstiiger Kommunikation. Da muss man schon etwas tiefer eintauchen, sich die wenigen Veröffentlichungen mühsam zusammen suchen.

Wer Energie und Kommunikation beherrscht, besitzt die Macht! Und gemäß deren Gusto werden die Gelder verteilt. Das funktioniert wie am Schnürchen.

Sag' ich ja schon lange..
cajun


Doch auch unsere Mainstream-Presse besinnt sich langsam, aber sicher auf ihre Aufklärungspflichten:
http://www.welt.de/print/welt_kompakt/debatte/article112367400/Schadensersatz-fuer-alles.html
cron