Nur Bärlauch habe ich noch nicht gefunden,
vielleicht in 2 Wochen bei meinen Spaziergangs-Runden.
Nicht sicher vor Überraschungen ist man bei dir,
Rundgang ist die Bezeichnung hinsichtlich Gefängniseinsitzender hier.
Recht schön ist ein Rundgang flussauf und flussab,
weil es an jedem Ende eine kleine Brücke gab.

Der Unterschied zwischen Deutschen und Österreichern ist die gemeinsame Sprache :lol:
Berlinerisch allerdings, meine Gute,
ist eine Sache für sich, da kommt sogar Galgenhumor aus der Schnute.
Es gibt daran keinen Zweifel,
Humor gibt's auch an der Donau, am Rhein und in der Eifel.
Liebst du mittlerweile selbst den Kölner Karneval,
oder bereiten dir die Büttenreden unverständliche Qual ?
Lasse mich sicher nicht quälen,
ich versteh' alles, sag ich unverhehlen.
Nun bin ich aber baff,
wie ist es möglich, dass ich (du) innerhalb eines Jahres plötzlich alles raff ? 8)
Für meine Freundinnen hier
bin ich nach 30 Jahren immer noch "die Deutsche" für und für.
Recht überrascht darüber bin ich natürlich nicht,
ich werde stets Berlinerin sein und bleiben, selbst aus meiner Sicht.
Timbre von den Heimatklängen
bleibt ein Leben lang an uns hängen. :wink:
Nicht nur der Dialekt ist´s, der unsere Herkunft verrät,
selbst anhand der stimmlichen Höhen und Tiefen werden wir ausgespäht.
Tust du brummen in dich hinein,
wirst du wahrscheinlich verärgert sein. :wink:
Nicht gemeint von mir sind die stimmlichen Launen,
der Stimme Klang verrät den Ort der Herkunft und bringt mich zum Staunen.
Nationalitäten mit ihren Eigenarten,
Staunen darf man da nicht erwarten.