Heute morgen nach dem Aufwachen hatte ich plötzlich das Gefühl etwas machen zu müssen, hab keine Ruhe gegeben bis ich es wusste was: wiedermal einen Traumfänger kein 0815, keinen kommerziellen, keinen bestellten sondern einen speziellen.
Nach kritischer Auswahl hatte ich den Rahmen, nicht rund, nicht eckig eben ausgefallen. dann die Perlen und den Faden der sollte zart sein nur das wusste ich keine Ahnung warum. Das wurde mir zur Herausforderung. Der Anfang ist nicht immer einfach bei so einem Traumfänger, der Faden riss immer wieder (meine Ungeduld oder Temperament), meine Gedanken waren schon immer weiter als meine Hände.
Nach einer gewissen Zeit spielte sich das Zusammenspiel zwischen meinen Gedanken und Gefühlen und meinen Händen ein.
Und wieder ist der Faden gerissen, ich hab es mir schon gedacht, dieser Traumfänger wird nicht perfekt, wie man sie in den Katalogen sieht, gefühllos hergestellt nur um des Geldes willen. Mit der Zeit kommt ein Rhythmus in die Arbeit rein es gibt zwar immer wieder Knöpfe die ich mit viel Geduld lösen muss, aber die Gedanken in einem regelmässigem Fluss in den Traumfänger einfliessen.
Nun das Rätsel mit den Knöpfen hab ich gelöst, immer wenn meine Gedanken in Regionen abwandern, die nicht in diesen Traumfänger gehören entsteht ein Knopf, bis ich diesen mit viel Geduld gelöst habe sind meine Gedanken wieder dort wo sie hingehören.
Das Netz wächst, voll mit guten Wünschen, Gedanken und Träumen. In meinem Adlerhorst = Wohnung herrscht eine friedliche Stimmung, gute Musik, meine Katze schläft in der Nähe und das Weben geht flüssig voran.
Du wirst vielleicht denken die susi spinnt die kennt mich gar nicht macht einen Traumfänger nur für mich, und genau das ist das faszinierende daran. Meine Freundin wünscht sich auch einen, aber das wird ein ganz anderer sein, ich kenne sie gut, ihre Aengste ihre Wünsche, ihre Träume und der wird nie so sein wie deiner.
Ich habs geahnt das wird eine längere Geschichte. Das Netz war schon fertig, habe mit der Ausarbeitung begonnen und da geschah es. Der Faden ist an mehreren Stellen gerissen, zuerst dachte ich das kann ich reparieren kein Problem, aber dann wurden es immer mehr Stellen. Nein ein Flickwerk wollte ich nicht haben. Alles weggeschnitten und neu angefangen.
Wieder besseren Wissens wollte ich das Netz ziemlich filigran gestalten, nichts da um böse Träume abzuhalten muss das gewobene widerstandsfähig sein, werds nie mehr tun.
Jetzt gehe ich an einen Kraftort um Energie zu tanken (einfach ein schöner Ort).
Wieder zu Hause mache das neue Netz fertig, dann sehr müde ins Bett.
Der Traumfänger lässt mit keine Ruhe muss immer wieder neue Elemente zufügen, wie gesagt er ist nicht perfekt aber mir gefällts, hoffe dir auch.
Ich liebe die friedliche Athmosphäre meines Adlerhorstes, mein kleiner Schatz, meine Enkelin, schläft tief und fest auf dem Sofa und unterstützt meine Arbeit an deinem Traumfänger. Meine Gedanken gehen auf Reisen und fliessen in meine Arbeit rein.
ich denke, daß Dein Traumfänger deswegen mehrfach gerissen ist... weil Du Deine ganze Herzensenergie an die Person mit hineingewebt hast... die oder derjenige muß viele Stolpersteine in seinem Leben gehabt haben... das hast Du und Deine Spinnwebenschnur gemerkt..

künstlerisch wird es bestimmt ein Unikat an Traumfänger geworden sein.. mit allen Ecken und Kanten..die Du gefühlt hast .. 

Wenn das Resultat dann ist.... daß die Person besser schlummert ist es ja wundervoll.... 

Ein Energieort ... ein Seeleninselort  ist wichtig... schön, daß Du auch eine Enkelsonne hast, bei unserem Steinthema vergaßen wir übrigends Stolpersteine....und bestimmt noch Andre..

Dir noch viel Spaß beim "Spinnen" oder sagt man Weben? Deiner Traumfänger.... 
cron