Und sehr oft gibt es lange Gesichter, weil die Krawatte nicht zu den Socken passt.

Oder der Schnellkochtopf  nicht zu den küchenkacheln.

Irgend was ist immer.


Und morgen ist auch noch Sonntag, und ein Umtausch kann frühestens übermorgen abgewickelt werden... 

Ich würde mich sehr betroffen fühlen, wenn dieser Thread nicht ignoriert würde.
sorry - bin erst jetzt wieder zurück vom Wellness.....war einfach toll - Sonne pur beim rausschwimmen....

und alles ohne Weihnachtsgeschenke...... :D
wenn ich mir was kaufen will, dann schenke ich mir das selber - und dann ist es auch das was ich möchte...... :wink:

und wahrscheinlich bekommst Du jetzt jede Menge andersartiger Beiträge....... :wink:
Deshalb sage ich, das beste Geschenk ist Geld.
Es ist zwar etwas unpersönlich aber sinnvoller als unnütze Geschenke,
nur um etwas zu schenken.

Ich schenke mir prinzipiell an Weihnachten nix. :lol: :lol: :lol:

Jelly :D
das beste, was man sich selber schenken kann, ist Zufriedenheit.....
aus der Zufriedenheit heraus möchte man Andere ebenfalls zufrieden machen und überlegt sich, was denen Zufriedenheit geben könnte.........
mit diesen "Terminfesten" egal ob Weihnachten oder Neujahr - hab ich es nicht so - das wißt ihr ja......ist mir zu stressig...... :wink:
Also zum Glück habe ich keine Enkel.
Denn ich stelle mir das auch mit dem Geld verschenken nicht ganz einfach vor.
Hast du 5 - 6 Enkelkinder... Und zwei drei eigene Kinder!
Da kommt schon einiges zusammen. 
"Also zum Glück habe ich keine Enkel."

:roll:
bei Bruder und Schwägerin - beides begeisterte Familienmenschen - habe ich die Tendenz bemerkt, dass sie ihren Kindern und Bekannten gerne Gutscheine schenken - und zwar in den Läden - bei denen sie wissen, dass da vom jeweiligen "Beschenkten" gerene eingekauft wird....

ich finde das eine gute Idee und hab mich da - wenn ich zu den angesagten Festen schenken sollte - angeschlossen.....
Ja Missi, kleine Wünsche werden sofort erfüllt, größere dauern länger.
Ich habe von meinem Freund und Ex-Lebensgefährten ein ganz originelles Weihnachtsgeschenk bekommen:

Einen Auszug aus seinem Tagebuch Weihnachten vor 40 Jahren, gemeinsam in England verbracht. :lol:
Geschenke sind so was von daneben, wenn sonst nichts stimmt.
Und ich habe Enkelkinder, sogar vier. Aber jedes gemalte Bild ist ein Geschenk, aber das wird hier keiner verstehen. Und wenn hier einige schreiben, ich habe keine Enkelkinder, dann klingt das für mich so, als wollten sie sagen, Danke Gott, dass ich keine habe. Das ist für mich unverständlich. Die Kinder haben mit ihrer Musik so viel gegeben, ich begreife einige hier nicht. Sie hatten wohl auch nie Angst um einen Menschen?
Bis jetzt hab ich nichts gesagt (vielleicht ein Fehler)!
1x jährliche Beschenkung auch mit der Tochter meiner Taufpatin (wir haben sowas von "nichts gemein" lebt mit über 40 noch bei den Eltern, Veganerin, angefangenes Psychologiestudium,....aber wirklich ein netter Mensch (ohne " oder :wink: ). ABER!!!

- ein vergoldeter, 40cm "Engels-Kopf-Flügler", ist so eine Art "Augenzwinkern" auf meinem
Bücherregal geworden
- eine "Heilige Familie auf der Flucht" (Kunststoff) mit "blondlockigem Jesulein"
- einen 3-tlg. Teelichthalter/Laternen, 55cm
- einen Teelichthalter, Stern (Durchm. 44cm) an einer ca. 50cm langen Kette (Haken ca.12cm).

Meine Wohnung ist klein und gemütlich, hat aber nicht für solche Sachen Platz!!

Wenn ich mich schon genötigt fühle jemand zu beschenken, dann entscheide ich mich für etwas weniger Voluminöses, etwas Harmloseres! Dekokerzen, verbrennen irgendwann, Duftpotpourris verduften irgendwann!!!

Den Leuchter versuche ich schon seit einiger Zeit vergeblich loszuwerden, wenn ich den Teelichtstern dazugebe hab ich wahrscheinlich noch weniger Chancen!!!

"Die heilige Familie" hab ich neben den Mistkübeln deponiert, irgendjemand hatte Mitleid (aus abergläubischen Motiven fand das Ding seinen Weg nicht in den Mist!!)!
hondafee hat geschrieben: Aber jedes gemalte Bild ist ein Geschenk, aber das wird hier keiner verstehen.

Doch, ich!

Ich hatte seit ein paar Tagen ein PC-Problem.Mein Sohn hat sich die Sache heute Abend angesehen und in Ordnung gebracht. DAS ist ein Geschenk, er schenkt mir seine Zeit und sein Wissen und Können, hilft mir, wenn ich Hilfe brauche; umgehend, ohne Aufschieben und Hinhalten.

Ich brauche keine Gutscheine, kein Parfum, keinen Krempel und keinen Zuschuss zu was auch immer. Mit Geld erwerbbare Dinge kann ich mir selbst kaufen und zwar genau dann, wann ich sie brauche, völlig unabhängig von irgendwelchen Anlässen.

lg Mambo
danke Dir, sie veräppeln mich auch mit ihren Bildern, aber ich finde das gut, weil es das Leben ist.
Eine hatte eine Schokoladepackung eingepackt, ich esse keine Schokolade. In der Packung war ein Bild eingepackt, aber sie haben sich köstlich über mein entsetztes Gesicht amüsiert.
Mambo2013 hat geschrieben:
hondafee hat geschrieben: Aber jedes gemalte Bild ist ein Geschenk, aber das wird hier keiner verstehen.

Doch, ich!

------------



Und ich (und ich denke, viele Andere) auch :!: Ich habe 8 Enkel im Alter zwischen 22 und 2 Jahren. Natürlich freue ich mich, wenn die Kleinen mir Bilder malen, etwas basteln oder einfach ihrer Mama in München sagen, dass sie mit mir telefonieren möchten und dann die Verbindung hergestellt wird. :) .
Ich habe ein Buch über Mildred Scheel von meinen Kindern bekommen.
Buch ist nicht gleich Buch, aber darüber habe ich mich sehr gefreut.