Es ist einfach so, wenn sie keine weitere Frauen finden würden, gebe ihre Geschäft nicht mehr, scheinbar gibt es immer wieder eine Doofi, oder mehrere die ihre Kasse auffüllt :idea:

Zur Feier des Tages lege ich mal neu auf : www.1001geschichte.de
Letzter Fall, 352. Rosi-Tunesien

Diese Frauen müssen auch eigene Fehler machen, aus Erfahrung schlau werden :wink:

1.
Melindaha

Dein Wort in Gottes Ohr :D
Klar, sehe ich doch genauso...

Da ich einen etwas älter wirkenden Vornamen trage hatte ich bereits das Vergnügen mit einem sogenannten "Enkeltrickbetrüger,". Der hat groß gestaunt als er das Geld abholen wollte. Denn da wurde er "mitgenommen". 8) :lol:
Super - gut gemacht !!!
Danke..

Manch eine/er ist halt besser aufs Leben vorbereitet worden wie andere....
Einfach ein bisschen nachdenken und man stolpert nicht in solche Fallen!
Leider sind oft die Erwartungen an einen neuen Partner sehr hoch und wenn sich dann ein solcher super Mann/Frau meldet dann schaltet leider oft das Hirn aus :?
Ja klar doch, deswegen fallen ja auch hochgebildete Männer und Frauen darauf rein, weil sie sooooooooooo sehr nachdenken.
Shekinah hat geschrieben: Ja klar doch, deswegen fallen ja auch hochgebildete Männer und Frauen darauf rein, weil sie sooooooooooo sehr nachdenken.


Das nennt man Hausverstand :wink: und hat mit Bildung nicht unbedingt was zu tun :!:
Ja und wenn dann der Hausverstand in Ausstand tritt, dann tritt eben der Heiratsschwindler auf den Plan, odrrr?
Shekinah hat geschrieben: Ja und wenn dann der Hausverstand in Ausstand tritt, dann tritt eben der Heiratsschwindler auf den Plan, odrrr?


Leider weil der Mensch ist halt doch nur ein Mensch :? da sind Kinder und Tiere klüger, weil sie wissen wer Ihnen gut tut und wer nicht :)
Sind denn Kinder keine Menschen? Ausserdem sind Menschen genau genommen auch nur Tiere. Säugetiere - oder doch manchmal eher Säu-Getiere?
Das habe ich mir gedacht dass so eine Antwort retour kommt :lol: natürlich sind Kinder Menschen!
Und manche sogenannten Menschen sind wohl eine Beleidigung für die Säue :lol:

Ich wünsche Dir noch viel Spass beim schreiben!
Ich hab Heute frei und geh jetzt ein bisschen in die Natur :D
Ist ja so, dass in einigen Kulturen und Religionen der Begriff Mensch an das Ich-Bewußtsein gekoppelt ist. Bei uns ist es soweit ich weiss gesetzlich dahingehend geregelt, dass man ab dem dritten (in Ausnahmefällen auch später) Monat im Mutterleib Mensch ist.

Und das Tiere da klüger sind, würde ich mal so allgemein nicht unbedingt stehen lassen. Wenn ich mir nur das Verhalten mancher Hunde gegenüber einigen Herrchen/Frauchen betrachte. Da sind insofern Parallelen vorhanden, weil es sich in beiden Fällen i.A. um Lebewesen handelt mit einem gewissen Sozialverhalten und Herdentrieb, die das Bedürfnis nach Bindung(en) haben. Was wiederum Vor- als auch Nachteile haben kann, wenn man sich lediglich seinen Bedürfnissen hingibt. Wobei anderseits die mangelnde Fähigkeit sich hinzugeben auch nicht immer als sozial empfunden wird.
Jaja der Herdentrieb des Menschen, der kann mich tatsächlich wohin treiben - ich sage aber jetzt nicht wohin...

Als diese Eigenschaft verteilt wurde, war ich wohl gerade abwesend.
Da sehe ich schon Unterschiede, Alf

Beim Hund ist das Rudelverhalten überlebenswichtig,
Bei dem Menschen doch wohl eher nicht.

Ich bin auch kein Herdentier , komme da wohl eher nach dem Tiger..... :lol: