Möchte etwas korrigieren. Mir geht's bei meinem vorherigen Kommentar nicht um den/die TE. . .. sondern um die stellenweise wirklich miesen Anmerkungen.
Frauen seid solidarisch ...
Denke schon, dass Frauen gegenüber Schwindlern und Schaumschlägern solidarisch zusammenstehen.
Auch wenn einige erst die bittere Pille des Ausgenutztwerdens schlucken müssen und andere die Betrugsmasche schon vorher erkennen.

Klar, auch ich rolle mit den Augen, wenn ich sehe, wie Frauen auf der Suche nach ein bisschen Glück dem Angebeteten Herz und Konto hinterherschmeißen.

Dennoch haben sie Beistand und Aufrichtung verdient, um den "Falschen Fuffziger", wenn möglich zur Strecke bringen zu können.
Also, wer als Frau seinen Kopf so ausschaltet, diese Frauen aufzurichten ist mir zu anstrengend, da fühle ich mich auch nicht zuständig.
Zumal die Wenigsten daraus lernen.
Anstrengend ist solches sehr wohl.
Aber den Betrügern das Feld überlassen, nein, da gebe ich den Gebeutelten lieber Hilfestellung.
Vorausgesetzt sie wollen es.
au backe, um jeden Preis einem Mann entgegenkommen. Nein ist nichts für mich, dazu bin ich auch zu sehr ne selbständige Frau.

Lebe nach dem Motto: Rom ist auch nicht an einem Tag gebaut worden, also immer schön langsam und der Reihe nach. Außerdem erinnere ich mich gerne an den Spruch: Bei Geld hört alles auf.
Frauen sollten endlich damit aufhören, dauernd jemanden betreuen oder retten zu wollen.

Ich sehe es ja noch irgendwie ein bei Angehörigen oder Freunden...
...aber wenn esw um Unbekannte geht, die ich nicht einmal persönlich kenne, nenne ich das ganz einfach Blödheit.

Nicht alle Opfer sind arm - manche sind dumm.
Wer im Internet Wertppiere kauft, die steuerfreie 12 Prozent versprechen, und dann den Totalverlust beklagt, ist auch nicht zu retten.

Ich erwarte von erwachsenen Menschen eine gewisse Eigenverantwortung für das, was sie tun.
Vielleicht sollte man den Satz "Frauen seid solidarisch" einfach so verstehen wie er da steht. Es war keine Rede davon jemand finanziell zu unterstützen oder zu retten, dondern diese Person nicht auch noch lächerlich zu machen und mit Häme zu übergiessen mit Aussagen wie " mir passiert so etwas nicht" ! Das ist auch eine Form von Mobbing........
Ich hatte und habe mein Leben auch immer im Griff und trotz 2 Scheidungen ein sehr positives Verhältnis zum Leben und auch zu Männern. Das gelingt nicht jedem, aus welchen Gründen auch immer. Doch würde ich mich nie abfällig über andere äußern denen das eben nicht gelingt! Das verstehe ich unter Solidarität..
Gut, dass du es noch einmal ausführlich erklärt hast, danke.
Nun habe auch ich es verstanden. :D
Bitte, gern geschehenn 8)
Das sind keine einzelnen Heiratsschwindler, sondern gezielte Aktionen/Fakes der Nigerian Connection, ein weltweites Verbrechenssyndikat - ähnlich der Mafia.
Und wie schon gesagt wurde, es ist das Geschäft mit der Einsamkeit.
Allerdings arbeitet die Nigerian Connection auch in anderen Bereichen als nur der Singlebörsen.
Grundsätzlich heißt es Augen auf und es betrifft Frauen wie Männer!
Ogen oof bei jeglischem Vergehr :D
Haben wir nicht alle schon solche Kontaktversuche hier gehabt? Aus F, USA, CN und werweisswoher?
Gut wenn einem klar ist, dass die nur unser "Bestes" wollen.....
Klar, dass die das Beste von "alten" Frauen wollen.
Das Beste an alten Frauen ist ihrer Meinung nach das Sparbuch, und ab und zu kriegen sie das auch.
Boah........."Alte Frauen" meinst du,????

Dann haben die mich wohl verwechselt....grins

Oder steckt hinter denen Mister Fritz? 8) 8)
Wer hier bei 50 plus auf einen Betrüger herein fällt, der muss schon sehr schnell seine persönlichen Daten herausgeben. Mir geht es wie Gepardin, ich komme meist nicht dazu diese Nachrichten zu lesen, so schnell wie sie gelöscht sind.

Persönlich finde ich auch das Spiel mit dem Feuer nicht ganz ungefährlich. Es sind Kriminelle, mit denen man sich schreibt, das sollte jedem der auf diese Mails spaßeshalber reagiert klar sein. Würde man sich im realen Leben mit Betrügern umgeben??? Weshalb dann im Netz? Ich habe für dieses Verhalten kein Verständnis.

Was die geschädigten Frauen und Männer betrifft, da weiß ich nicht was es bringt solidarisch zu sein. Ich muss nicht darüber urteilen, man hilft ihnen aber auch nicht, in dem man solidarisch ist. Was auch immer die Ursache für ihr großes Vertrauen ist, sie müssen es überdenken, sich ggfs. Hilfe holen.
included cookies_info_box.html