AnneKlatsche hat geschrieben: [quote]Mich lässt aber der Gedanke nicht mehr los, dass es hier doch um Esoterik geht - und nur Esoterik!
Warum kann man dann nicht dazu stehen?



****Ich picke mir mal das "Zellgedächtnis" heraus. Was ist eigentlich dann, wenn die Zellen sich erneuern? Bleibt das alte Gedächtnis wundersamerweise bestehen, also ich meine dasjenige, in dem die traumatischen Erlebnisse gespeichert sind? Und wie genau kann ich dann zu einer Amnesie meines Zellgedächtnisses gelangen?****



Unsere Vergangenheit hat uns geprägt und das nicht immer im positiven Sinn.Eine ungesunde Zellerinnerung von mir war-als Beispiel-..daß ich nichts kann und nichts wert bin.Davon war ich selbst überzeugt und habe das auch erfolgreich meinen Mitmenschen mitgeteilt.
Mir selbst war die Bestätigung dessen angenehmer-als wenn mir jemand gesagt hat, daß ich etwas gut gemacht habe. Das war mir direkt peinlich und ich wollte das nicht hören-habe dann alles selbst runter gespielt-um das gewohnte schlechte Gefühl zu erhalten.
Diese Erfahrungen aus der Kindheit bleiben natürlich noch erhalten. Aber, ich reagiere/handele inzwischen völlig anders.
Ich habe diesen Menschen von Damals verziehen, weil sie ebenfalls nur aus ihren eigenen Erfahrungen gehandelt haben.
Das heißt für mich -Heilung- von ungesunden Zellerinnerungen oder auch -Erkennen- , was da in die richtigen Bahnen gelenkt werden muß.
Ich finde es spannend, sich selbst kennen zu lernen :D
Das hat jetzt nicht unmittelbar was mit dem HC zu tun-aber er ist für mich das I-tüpfelchen.

Ich mag Esoteriker nicht, denn meine Erfahrung mit ihnen ist, dass sie irgendwann fanatisch sind und egoistisch sowieso.

Na, das ist eine Verallgemeinerung, oder..? Ich persönlich stehe dazu, daß ich -zumindest- angehaucht bin. Ich kann inzwischen gut damit leben, daß mich manche Leute etwas "bekloppt" finden :D Besser so, als mit der Masse schwimmen. Egoistisch bin ich nur im gesunden Maß. Und das ist nicht nur richtig-sondern auch wichtig. Das heißt für mich, daß ich VOR ALLEM für MICH lebe-und nicht für andere Leute. :D

Liebe Grüße
Petra :D
Spannend … so viele verschiedene Meinungen ……

Dabei …hier geht es um eine Methode um das Bewusstsein, die Selbstheilungskräfte zu stärken nicht mehr und nicht weniger. Um der ganzen Sache mal auf den Grund zu gehen, sollte man sich bewusst machen…. Was bedeutet Heilung??? Warum wird Mensch krank??? Ich glaube genau dieses Verstehen wird uns signalisieren, dass nur einer HEILT, unser innerer Arzt, unsere innere Intelligenz, und die, der braucht Impulse…. ist es da nicht egal … ob Arzt … Heiler … oder geschriebene Worte. Wir sind so viele verschiedene Menschen und wir benötigen verschiedene Wege …um genau unseren Weg zu finden.
Beweise … benötigen wir die wirklich? Haben wir nicht unsere eigene Intuition die uns fühlen lässt, ob es für uns gut oder nicht so gut ist.
Ich finde Esoterik genial … eine jahrtausend alte Tradition der Menschheit … die Geheimnisse unseres DASEINS zu erforschen. (die Weite des Geistes, alles ist möglich).
Ich meine aber nicht diese Menschen die anderen Menschen falsche Versprechungen machen und sie finanziell ausnutzen. Ein Mensch in Not auszunutzen finde ich unterste Schublade.

Gesundheit für ALLE
Myriel
Zitat: Ich mag Esoteriker nicht, denn meine Erfahrung mit ihnen ist, dass sie irgendwann fanatisch sind und egoistisch sowieso.


Ich bin Tantrikerin, Lebensberaterin und lebe nach dem Rememberring Prinzip, esoterisch und spirituell, weder fanatisch und schon gar nicht egoistisch. Nur wer sich selbst nicht liebt, nur an sich denkt, seinen Mitmenschen
nicht vertraut und nicht auf sein Herz hört, kann so einen UNSINN schreiben.
 
Spiritualität findet ihren Ausdruck im liebevollen Miteinander. 

In der Liebe sind wir verbunden mit unseren  Mitmenschen und allen Geschöpfen.
AnneKlatsche hat geschrieben: [quote]  Ich mag Esoteriker nicht, denn meine Erfahrung mit ihnen ist, dass sie irgendwann fanatisch sind und egoistisch sowieso.

Dir Waldfee gebe ich den guten Rat von diesem Zug abzuspringen, solange Du noch kannst.

AK


Ich möchte hiermit darauf hinweisen,daß der von mir blau markierte Teil in meinem Posting ein Zitat sein sollte und nicht m.M. Entspricht.
 
Waldfee60 hat geschrieben: Es ist doch bekannt: Wer heilt, hat Recht! 
Ich habe durchweg gute Erfahrungen mit verschiedenen Methoden gemacht.

Zuerst habe ich die Lehre von Emilè Couè, kennen gelernt, einem Apotheker, der durch seine Affirmation: "Es geht mir von Tag zu Tag, in jeder Hinsicht, immer besser und besser"
bei vielen Menschen die Selbstheilungskräfte anregen konnte.
1986 bin ich durch Hypnose vom starken Raucher (bis heute) zum Nichtraucher geworden!!
Damals habe ich lange Zeit Autogenes Training praktiziert - sogar Krankenkassen unterstützen diese Entspannungsmethode.
Mir hat das alles sehr geholfen. 
Nur durch MEINE eigenen positiven Erfahrungen bin ich überzeugt!

Weder sind Naturheilverfahren deshalb wirkungslos, weil sie wissenschaftlich nicht getestet sind oder einen Nachweis spezifischer Wirkung nicht erbringen können. Noch sind die Medikamente der Schulmedizin für jeden Fall die richtige Wahl, nur weil sie in objektiven Studien „wirksam“ sind. Was zählt, ist das echte Leben – und hier mischen sich Erwartungen, Erfahrungen und die Wirkungen des eingesetzten Verfahrens auf oft unvorhersehbare Art.

Ganz gleich, welche Gegenargumente hier auch auftauchen; sie lassen mich kalt! Ich finde es nur immer wieder erstaunlich, wie viel unnötige Energie manche Menschen dazu verwenden, wenn andere anders denken. Warum sollte man hier haarklein Heilerfolge besprechen? Wenn sich Leute zu Wort melden, die nichts davon halten?

Ich selbst bin seit 2007 EFT-Trainer, seit 2009 Hypnotiseur und Rückführungsleiterin durch renommierte Ausbilder und habe schon mit manchem Klienten erfolgreich arbeiten dürfen... Das Gute dabei: Alle Methoden zusammen lassen sich wunderbar kombinieren, einschließlich des Healing Code ... Dehalb an dieser Stelle noch einmal mein Zitat: "Wer heilt, hat Recht!" ....

Liebe Waldfee, ich bin da vollkommen Deiner Ansichtund gebe Dir 100% recht
Iund warum sollte jemand der Dir Hilfe zur Selbsthilfe gibt und Dir hilft in die eigene Verantwortung zu gehen keine Belohnung bekommen ?wohl aber die Milliardenschwere Pharmaindustrie
die uns abhängig macht
Hi,

ich habe das Buch am Wochenende fertig gelesen.
Die Erklärungen sind eigentlich alle logisch. Nur leider ist mir der praktische Teil etwas kurz geraten. Ein paar Beispiele mehr wären wünschenswert gewesen.

Habe am Montag mit der Übung angefangen und versuche als Erstes meine linke Schulter zu heilen. Bis heute ist allerdings noch nicht wirklich Besserung eingetreten, wobei ich nicht jeden Tag die geforderten 3 Übungen gemacht habe. Es war auch nur mal 1 oder 2.

Jemand von euch schon weitere Erfahrungen gemacht?
Hallo seniorenFranz,

ich würde Dir gerne weitere Tipps geben, weil es eines meiner Herzensthemen ist, aber Du siehst ja selbst, dass hier überall Spinnen und Taranteln auf der Lauer liegen, um anderer Leute Beiträge zu vergiften. :roll:

Darum .... nur noch soviel: Gut Ding will Weile haben!
Also bitte, übe Dich in Geduld und Ausdauer!!!

Liebe Grüße
Waldfee60
seniorenFranz hat geschrieben: Hi,

ich habe das Buch am Wochenende fertig gelesen.
Die Erklärungen sind eigentlich alle logisch. Nur leider ist mir der praktische Teil etwas kurz geraten. Ein paar Beispiele mehr wären wünschenswert gewesen.

Habe am Montag mit der Übung angefangen und versuche als Erstes meine linke Schulter zu heilen. Bis heute ist allerdings noch nicht wirklich Besserung eingetreten, wobei ich nicht jeden Tag die geforderten 3 Übungen gemacht habe. Es war auch nur mal 1 oder 2.

Jemand von euch schon weitere Erfahrungen gemacht?


Hallo seniorenFranz,

ich würde Dir gerne weitere Tipps geben, weil es eines meiner Herzensthemen ist, aber Du siehst ja selbst, dass hier überall Spinnen und Taranteln auf der Lauer liegen, um anderer Leute Beiträge zu vergiften. :roll:

Darum .... nur noch soviel: Gut Ding will Weile haben!
Also bitte, übe Dich in Geduld und Ausdauer!!!

Liebe Grüße
Waldfee60
Hallo Waldfee,

nimm es nicht persönlich was andere schreiben.
Es gibt einige die sind dankbar für deine Tipps.

Jeder hat das Recht seine Meinung kund zu tun, ob sie uns gefällt, oder nicht, ein bunt gemischter Meinungsgarten …

Kopf hoch und weiter machen
Myriel
Waldfee60 hat geschrieben:
seniorenFranz hat geschrieben: Hi,

ich habe das Buch am Wochenende fertig gelesen.
Die Erklärungen sind eigentlich alle logisch. Nur leider ist mir der praktische Teil etwas kurz geraten. Ein paar Beispiele mehr wären wünschenswert gewesen.

Habe am Montag mit der Übung angefangen und versuche als Erstes meine linke Schulter zu heilen. Bis heute ist allerdings noch nicht wirklich Besserung eingetreten, wobei ich nicht jeden Tag die geforderten 3 Übungen gemacht habe. Es war auch nur mal 1 oder 2.

Jemand von euch schon weitere Erfahrungen gemacht?


Hallo seniorenFranz,

ich würde Dir gerne weitere Tipps geben, weil es eines meiner Herzensthemen ist, aber Du siehst ja selbst, dass hier überall Spinnen und Taranteln auf der Lauer liegen, um anderer Leute Beiträge zu vergiften. :roll:

Darum .... nur noch soviel: Gut Ding will Weile haben!
Also bitte, übe Dich in Geduld und Ausdauer!!!

Liebe Grüße
Waldfee60

Egal was Du schreibst, besonders wenn Du von positiven Erlebnissen und Wandlungen Deiner Person schreibst,Es ruft immer wieder Spinnen und Taranteln auf den Plan. Das hat leider Methode. Es wird alles in Frage gestellt, selbst man sich dabei selber wiedersprechen muß, und wehe man wehrt sich dagegen. Nicht nur mir ist hier das ernthafte diskutieren verleidet. Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf.
Ich bin auf unterschiedlichsten Wegen immer wieder auf dass Thema Selbstheilungskräfte gestoßen, und der Grundgedanke ist immer wieder der Gleiche.. Ich habe mir das Buch gekauft und hoffe es ist für mich unter anderen der richtige Weg .
Wenn für jemanden 10,---€ für eine Anleitung zuviel sind,kann ich das akzeptieren,aber ich kann nicht akzeptieren, dass jemand in die Ecke von Spinnern und Scharlatanen gestellt wird, nur weil das der üblichen Denke von Schulmedizin widerspricht . Healing hands wird z.B. bereits zur Unterstützung zur Heilung von Schulmedizinern anerkannt, und genauso wird langsam auch die Wirkung von Meditation wissenschaftlich erforscht.
Mein letzter Beitrag zu diesem Thema war am 31.05. d. j. !

Also viereinhalb Monate her.  Ich habe aber keine Teilnehmer hier maßregelt! Es ging mir um das THEMA!

 Offenbar Bedarf es mehr als Hearings Code, um zu eine klaren Verstand  zu gelangen!
Und ja, ich sehe es ganz deutlich! Entweder ist der Grundgedanke zu stark, oder die Selbstheilungskräfte zu schwach! Im Programm ist von 21 Tagen die Rede. 
Also nach viereinhalb Monaten  müsste schon ein brauchbarer Ergebnis vorliegen, und nicht feige alles dem Tarantel in die Schuhe geschoben! ✔️
Hallo alle zusammen!
 Ich habe mich heute extra hier angemeldet, weil ich zum Thema Healing Code mehr erfahren und mich austauschen möchte.
Ich mache seit Anfang September täglich den healing code. Bei mir ist es der reine Wahnsinn, was da so alles schon geschehen ist. Ich würde gerne so nach und nach davon berichten  :wink:

So, jetzt ist es mir aber zu spät geworden. Ich wünsche Euch eine gute und erholsame Nacht! 
Das Buch liegt neben mir, irgendwie traute ich mich noch nicht daran. Wer kann einen Tipp geben, wie man den Zugang dazu findet?
Als energetische Therapeutin habe ich mir Alex Lloyd auch mal angehört und im Anschluss sein Buch gekauft. In seinem Vortrag hat er für mich nichts Neues erzählt. Im Buch werden jedoch die Zusammenhänge zwischen Körper und Geist, Psyche sehr gut erklärt. In diesem Sinne fand ich es gut. Was nun den Code anbelangt, so muss ich für mich klar verneinen, damit in irgend einer Weise Erfolg zu haben. Die vielen unterschiedlichen Seminare die ich besuchte und teils auch praktiziere, liessen mich schon stark differenzieren, zwischen wirksamen und anderen Methoden.
Dazu einige Erläuterungen. 
Nur ca. 5-10% unserer Erinnerungen sind uns bewusst, ebenso werden unsere Wahrnehmungen gefiltert und nur das für uns wesentliche gespeichert. Man kann dies mit einem Eisberg vergleichen, dessen unsichtbare Fläche das Vielfache vom Sichtbaren übersteigt. All diese unbewussten Erinnerungen bleiben in unseren Zellen jedoch gespeichert und verhindern unser effektives Potenzial.
Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass unser Denken und Fühlen bis in jede einzelne unserer Zellen hineinwirkt. Der Zellbiologe Bruce Lipton beschreibt, was sich auf molekularer Ebene abspielt. Unser Leben, sowie unser kollektives Dasein wird durch die Verbindung zwischen Geist und Materie gesteuert. Sie zeigen auf, dass unser Dasein mehr durch unsere Denk und Handlungsweise, als durch unsere DNS beeinflusst wird. Ist unsere verfügbare Energie eingeschränkt, wird das Immunsystem und unsere Selbstheilungskraft geschwächt. Das Unterdrücken negativer Zellerinnerungen erzeugt Stress und dieser greift die schwächsten Stellen an, sei es körperlich, mental oder psychisch. Forschungen der Stanford Universität u.A. stimmen darin überein.
Schlussfolgerung: Jedes Problem hat seine Ursache im energetischen Feld.
@sowies:
Ich grüße Dich :P  
Ich bin auch der Meinung, dass jedes Problem im energetischen Feld liegt. Wenn ich nun mit dem healing code (hc) die destruktiven Zellerinnerungen löschen kann, die zu einer energetischen Störung geführt haben, so ist das doch eine prima Sache. Ich arbeite schon seit langem mit Reiki an meinen energetischen Problemen, bin aber mit dem healing code in so kurzer Zeit viel weiter gekommen, als in den letzten Jahren. Vor allem bei körperlichen Symptomen in Stresssituationen habe ich großen Erfolg. Vielleicht liegt es daran, dass der hc auch wirkt, wenn Dir das Problem, dass zu den Störungen geführt hat, nicht bewusst ist. Meine Erfahrung ist auch, dass sich später auch die Bilder zeigen, die das Problem verursacht haben, sodass ich noch gezielter daran arbeiten kann.

@neugierig2:
Ich grüße Dich :P
Nimm das Buch doch einfach in die Hand und lies :lol:  Es lohnt sich!


Liebe Grüße und einen schönen Abend noch!