Es ist schon etwas dran, wenn jemand an Diarrhö leidet, könnte das Auswirkungen auf sein  Hirn haben.
Interessant auch die Tatsache, dass man 2kg darmbakterien ständig mit sich schleppt.

 Hier geht es weiter http://www.swr.de/swr2/wissen/darmgesundheit-und-gehirn/-/id=661224/did=19589316/nid=661224/1by6e1i/
Jetzt weiß ich, warum ich bei meiner letzten AB-Rosskur (intravenös und Tabletten) so schnell abgenommen habe. Die zwei Kilo waren weg wie nix ... :D

AK :wink:
Man nennt den Darm in Fachkreisen das "zweite Gehirn", das will schon was heißen.

Zwei Kilo Darmbakterien finde ich beachtlich.
Obwohl gar nicht so abwegig, schließlich leben auf und in einen Menschen mehr Bakterien als der körpereigene Zellen hat. :wink:

Ist schon interessant ein Biotop auch für andere zu sein. :)
@karoerlich

bei zuviel Flüssigkeitsverlust wird man etwas seltsam. Sehr gut ist das bei älteren Leuten zu sehen. Nach zwei Elektrolytinfusionen, ca. 1Liter Flüssigkeit, reagieren sie oft wieder normal. Bei starker Diarrhoe kann es zur Elektrolytentgleisung (Kalium, Natrium)kommen. Das geht dann auf das Herz.
Es gibt da dieses Buch von Michaela Axt Gadermann: Schlank mit Darm
Der Titel ist ein bisschen irreführend, denn es geht um die Auswirkung, die unsere Darmflora auf unsere Gesundheit hat. Sehr interessant und empfehlenswert. Und nachdem ich es gelesen habe, würde ich sagen: Ja, der Darm ist tatsächlich die Quelle allen Übels. Er gehört eigentlich zur Körperoberfläche und viele Bakterien, die im Darm ganz harmlos sind können hoch gefährlich werden wenn sie in den Körper gelangen. Das auch noch! ;-)
hallo ein sehr interessanter beitrag. mein Heilpraktiker sagt sogar das es 4kg Bakterien im darm sind.lg s.w :D
Diesem thread-Titel kann ich nur gegenüberstellen: "Die Gesundheit liegt im Darm"!!
Wer (was?) powert unser Immunsystem auf?
Wer zerlegt unser Frühstücksbrötchen in seine mikroskopischen Einzelteile und schleust die Nährstoffe in unsere Blutbahn, damit sie zu den Zellen gelangen?
Wer entsorgt (ohne unser Zutun und oft, ohne dass wir es merken) Schadstoffe, die uns krank machen könnten?
Wer hilft mit,, psychisch gesund zu bleiben?

Das alles und noch viel mehr, verdanken wir unserem Darm!
Richtig, und krank werden wir, weil wir den armen Darm total zumüllen mit unnatürlicher Nahrung und so die gesunde Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen.
pfeffernuss hat geschrieben: Diesem thread-Titel kann ich nur gegenüberstellen: "Die Gesundheit liegt im Darm"!!
Wer (was?) powert unser Immunsystem auf?
Wer zerlegt unser Frühstücksbrötchen in seine mikroskopischen Einzelteile und schleust die Nährstoffe in unsere Blutbahn, damit sie zu den Zellen gelangen?
Wer entsorgt (ohne unser Zutun und oft, ohne dass wir es merken) Schadstoffe, die uns krank machen könnten?
Wer hilft mit,, psychisch gesund zu bleiben?

Das alles und noch viel mehr, verdanken wir unserem Darm!


So ist es. Das Leben sitzt im Darm!
Leider erinnern wir uns erst wieder an die ( gute ) Funktion des Darms, wenn es uns richtig schlecht geht und wir daran erkranken.
Ich bin das beste Beispiel dafür.
Nachdem es mir jetzt nach 1 1/2 Jahren Darmerkrankung besser geht,
mülle ich meinen Darm öfters zu mit total ungesunden Sachen.
Wenn ich mir dann bewusst werde, passe ich wieder auf, aber es gibt immer wieder Rückfälle.
Mir fehlt es a
lg Renaten DISZIPLIN !!!!
Erst soll der Darm die komplette An- und Ablieferung stemmen, und dann mokiert man sich darüber, dass er 2 Kilo Personal beschäftigt.
Was etwa 2 bis 3 Perzent vom Ganzen sind. Ja, hier sind lauter unternehmensberaterische Naturgenies unterwegs, die das locker einsparen. Zugunsten von wem auch immer.

Und dann ist er (der Darm) der "Ursprung allen Übels".
Das ist der Dank der Chefetage.

Vielleicht solltet Ihr häufiger mal den Müll raustragen.
Mein Darm ist so gut getrimmt, der trägt den Müll immer selbst raus. Oft zu meinem Leidwesen, wenn er etwas gar nicht behalten will, was mir doch eigentlich so gut munden würde.
AnneKlatsche hat geschrieben: Jetzt weiß ich, warum ich bei meiner letzten AB-Rosskur (intravenös und Tabletten) so schnell abgenommen habe. Die zwei Kilo waren weg wie nix ... :D

AK :wink:


Genau!
Wenn man eine Abnehmkur macht, ganz gleich welcher Art, sind diese 2 kg plus Wasser das einzige, was man erst einmal los wird. Je nach Konstitution regeneriert sich die Bakterienlandschaft mehr oder weniger schnell und es werden fatalerweise die Bakterien angesiedelt, welche noch besser die Nahrung aufschließen können - die "Moppel-Bakterien", wie Giulia Enders schreibt ("Darm mit Charme", ein sehr kurzweilig geschriebenes Buch, was die Vorgänge bei der Verdauung umfassend und leichtverständlich erklärt).
Habe mich in einen falschen Thread verirrt.
Witze sind hier fehl am Platz. Sorry!

Beitrag storniert.