... steht für mich jetzt schon fest, am Besten 2 ... Brennpunkt oder Spezial ... es kotzt mich so an!!!
Warum ?
Das Unwort des Jahres ist für mich jedes Jahr wieder : "Das Unwort".

Was soll diese Anmaßung eines Grüppchens sich selbst erhöhender Entscheider, welches Wort aber nun "pfui" ist ? Dieser arrogante Club richtet darüber und will vorschreiben, was nun das gemeine Volk al Ausdruck nicht mehr benutzen darf. Und alle schämen sich ??
Die sogenannte Meinungsfreiheit existiert ohnehin nur noch auf dem Papier.
Nur Gedanken sind frei - das wußte schon Schiller.
Ich habe dies gestern schon einmal geschrieben. Aber weil ich heute noch zwei "Schüsse" frei habe und weil es hierher passt, kopiere ich den Text von gestern auch noch hierher:
-----------------------------

Dass "Gutmensch" das Unwort des Jahres wurde, muss man wohl nicht allzu hoch hängen.

Zum einen schreibt die Presse kaum darüber und zum anderen ist das offenbar auch hier kein Thema. Wie auch?

Laut diesem Zeitungsartikel http://www.sueddeutsche.de/kultur/-gutm ... -1.2814403 gab es für die Auswahl gerade mal 1.600 Einsendungen.

Davon haben sich 64 für dieses "Unwort" entschieden! Und mit einem solchen Ergebnis geht man an die Öffentlichkeit. Irgendwie lächerlich.

Offenbar brauchen solche Wissenschaftler und Institute wenigstens einmal im Jahr eine öffentliche Bestätigung ihrer Arbeit.


Das hätte ich auch bei einem anderen "Unwort" geschrieben.
@Wolf
was sind denn jetzt die neuesten "Unwörter"-Favoriten für 2016 .....habs nicht kapiert.....
roadrun hat geschrieben:

Dass "Gutmensch" das Unwort des Jahres wurde, muss man wohl nicht allzu hoch hängen.


Da außerdem jeder etwas anderes darunter versteht, kann man die "Wahl" tatsächlich gleich wieder vergessen. (Ich hörte eine Radiosendung zu diesem Thema.)
Soisses hat geschrieben: Das Unwort des Jahres ist für mich jedes Jahr wieder : "Das Unwort".

Das ist insofern richtig, weil das Unwort per se negativ besetzt sein muss.

Der ewige Hit über die Jahrzehnte ist und bleibt dennoch "unwirsch", weil es "wirsch" überhaupt nicht gibt, und erst durch die negierende Vorsilbe zum Wort wird.
Das ist echte Kunst.
Und diese Kunst ist unkaputtbar. 8)
:wink:
Gundulabella hat geschrieben: @Wolf
was sind denn jetzt die neuesten "Unwörter"-Favoriten für 2016 .....habs nicht kapiert.....


Brennpunkt und/oder ZDF-Spezial