es gibt Haus- und Grundbesitzervereine, die zum Teil sehr engagiert sind.

Ein Jahresbeitrag und weitere Auskünfte sind üblicherweise kostenfrei.
Meist ist ein oder mehrere Anwälte dort tätig, ansonsten ist eine Rechtsschutzversicherung schon mal hilfreich.

Du trittst zwar in den bestehenden Vertrag ein, kannst aber eine Eigenbedarfskündigung geltend machen, so du oder jemand aus deinem engsten Familienkreis dort einziehen würde. Das jedoch kann entsprechend interpretiert werden.
Vorsicht, hier werden viele falsche Ansichten über die Rechssituation Mieter/Vermieter geäußert. Nur auf den Rat eines Fachanwaltes für Mietrecht verlassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Rechtsberatung gehört nicht in dieses Forum.
Selbst Vermieterin
Interessante Antworten und viele davon zu gebrauchen. Wer mit dem Mieter spricht, kann oftmals mehr erreichen, als mit einem Brief eines Anwalt. Bei Rechtsstreitigkeiten wird oftmals dem vermeidlichSschwächeren ein Bonus gegeben. Im persöhnlichen Gespräch kann man wirklich am Meisten erreichen und kennt auch dann die Interessen des Mieters. Oftmals hilft tatsächlich nur eine Reparatur, um den gewünschten Erfolg zu haben. Geschickte Handwerker gibt es zum Glück und die Kosten sind steuerlich abzugsfähig und können den Wert des Hauses nur erhöhen.Man solte bei den Reparaturen darauf achten, dass keine Mietkürzungen vorgenommen werden können. Wenn Handwerker nicht zügig arbeiten, kann man grundsätzlich nichts dazu dass der Mieter mal längere Zeit kalt hat oder kein Wasser etc.
meinstdumich55 hat geschrieben: es gibt Haus- und Grundbesitzervereine, die zum Teil sehr engagiert sind.

Ein Jahresbeitrag und weitere Auskünfte sind üblicherweise kostenfrei.
Meist ist ein oder mehrere Anwälte dort tätig, ansonsten ist eine Rechtsschutzversicherung schon mal hilfreich.

Du trittst zwar in den bestehenden Vertrag ein, kannst aber eine Eigenbedarfskündigung geltend machen, so du oder jemand aus deinem engsten Familienkreis dort einziehen würde. Das jedoch kann entsprechend interpretiert werden.


Das kann ich nur unterstreichen. Eine Mitgliedschaft bei Haus und Grund lohnt sich. Dort gibt es auch gute Mietvertragsmuster für den Fall, dass du einen neuen abschließen kannst/musst.. 

Bei Rechtsfragen hier im Forum gibt es ganz unterschiedliche Kommentare und Tipps. Da spielt auch oft das jeweilige Rechtsempfinden, nicht immer nur fundierte Rechtskenntnis mit. Ist dein Anwalt Spezialist für Mietrecht?
Hallo heinzwerner
ja - da hast du recht....

mein Mieter ist/war ein ganz pingeliger (im Gegensatz zu mir :lol: )
.....dem habe damals einfach gesagt:
"pass auf - am besten du machst die Abrechnung selber " und habe ihm noch 20 Euro Bearbeitungsgebühr dafür bezahlt....

und als er das Appartement streichen wolle, habe ich ihm die Hälfte des Geldes dazu gegeben....  7 oder 8 Jahre später habe ich Eigenbedarf angemeldet und ihm das frühzeitig gesagt.....

jetzt sitze ich in meinem App und betrachte die Wände:
er hat die Schrägen zartgelb und weiß abgesetzt gestrichen - ganz toll.....

ich war froh, so einen Mieter gehabt zu haben - die junge Frau, die die ersten beiden Jahre in meinem neuen Appartement (Anlage war Neubau) gelebt hat, hatte es in dieser Zeit nicht pfleglich behandelt....
der pingelige Nachmieter hat das Appartement praktisch desinfiziert bevor er eingezogen ist
..... :lol: .  
Hallo Reisekater , schrieb Gundulabella

bin ich glücklich nur noch mit meiner kleinen Immobilie zu tun zu haben. Vermieter sein, ist kein guter Job für ältere Menschen.

Schrieb Gundulabella an Reisekater.

Dann erlaube ich mir die Frage, vor wie langer Zeit ist dein Profilfoto entstanden, Gundulabella??
BbNr10
Gundulabella hat geschrieben: llo und als er das Appartement streichen wolle, habe ich ihm die Hälfte des Geldes dazu gegeben....  7 oder 8 Jahre später habe ich Eigenbedarf angemeldet und ihm das frühzeitig gesagt.....

jetzt sitze ich in meinem App und betrachte die Wände:
er hat die Schrägen zartgelb und weiß abgesetzt gestrichen - ganz toll..... ..... :lol: .  


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: