@nettestierfrau, das muß ein tolles Gefühl für Dich gewesen sein. Ich kann mir vorstellen, daß dieses Gefühl einem auch die Kraft gibt, bei der nächsten Gelegenheit wieder für andere Menschen dazusein.


Für mich war das Gute des heutigen Tages etwas profaner: Mein zweites Hochbeet (L 2m x T 0,80 x H 0,60) habe ich fast fertig zusammengebaut, gestrichen und morgen bildet alles noch herumliegende Geäst die Grundlage für neues Wachstum und bequemes Ernten im nächsten Jahr.
Medianne
Du Glückliche!
Für Gärtner ist jeder Tag ein guter! Ich wünsche dir ganz viele "Grüne Daumen" !
Ja, @barbera, so fühle ich mich auch. In dem ersten sind alle Küchenkräuter, die ich so brauche und in dem zweiten hoffe ich z.B. ganz bequem Zuckerschoten ernten zu können. :D
@medianne
Das gute des heutigen Tages ist, dass ich gerade gelesen habe, in dem Nachbarort Deines Wohnortes 3 Jahre gewohnt zu haben. :D :D
Wenn das gut für Dich war, freue ich mich. Für mich war es damals als Norddeutsche nach 10 wundervollen Jahren in München hierher ziehen zu sollen, einfach furchtbar. Ich habe aber dann hier meinen Traumjob gefunden, in dem ich mich fast 25 Jahre austoben durfte, bis ich 65 wurde.
Ich freue mich, dass gestern mein Badezimmer-Umbau (Wanne raus-Duschkabine rein) fertig wurde und auch die Terrasse neu verfliest ist. Den verbliebenen Dreck schaffe ich heute auch noch. :wink:
Wassergymnastik.
... der Duft aus meiner Küche :idea:

Ich habe Wiener Saftgulasch auf dem Herd aus 1500g Rinderwade und 1500g Zwiebeln.
Die Tränen liefen, und nun ist alles gut :lol:
schöne Fahrrad-Tour heute mit netten Leuten und guten Gesprächen.....

und jetzt freu ich mich auf mein neues Lesefutter .....(frisch aus der Stadtbücherei geholt)..... :P
Ich habe diesen schönen Tag genutzt und bin am See spazieren gegangen, dann saß ich mit Bekannten auf der Seeterrasse und genoss die Sonne. Nachdem sie verschwand und es kühler wurde haben wir uns einen Glühwein gegönnt :) :) :)
cron