Tanze
Als würde dich niemand beobachten.
Liebe
als wärst du niemals verletzt worden.
Singe
als ob dich niemand hören könnte.
Lebe
als sei der Himmel auf Erden.

(Alfred D. Souza)

LG
Mrs.Sippi
Früher habe ich Dich im Herzen getragen, jetzt bist Du verrutscht und liegst mir im Magen.
Glück

versunken in der Seligkeit des Augenblicks
gefangen
von der Harmonie des Seins
getragen
von den Flügeln der Liebe
geborgen
in Zärtlichkeit

Glück
Niemand kann lernen, was er nicht in sich hat, mag der Gegenstand seinem Auge noch so nahe gerückt sein. Ein Chemiker kann sein wertvollstes Geheimnis einem Tischler erzählen, er wird ihn dadurch nicht klüger machen: dasselbe Geheimnis, das er um keinen Preis einem Chemiker verraten würde. Gott schützt uns immer vor frühreifen Ideen.
Unsere Augen sind so beschaffen, dass wir den Dingen nicht früher ins Antlitz sehen können,
bis die Stunde sich erfüllt hat, in der unser Geist dafür reif geworden ist. Erst dann werden sie uns sichtbar, und die Zeit, da wir sie nicht erblicken konnten, dünkt uns ein Traum.
Nicht in der Natur, sondern im Menschen liegt all die Schönheit und Güte, die er sieht.
Man wird nicht besser durch Sonne und Mond, Landschaft und Bäume, wie man ja auch nicht die Beobachtung gemacht hat, dass die Aufseher der römischen Galerien oder die Farbenreiber der Maler einen besonders hohen Gedankenflug haben, oder dass die Bibliothekare klüger sind als andere Leute.
In dem Benehmen des feingebildeten und vornehmen Menschen liege eine Anmut, die für das Auge des Flegels nicht vorhanden ist. Es ist damit wie mit gewissen Sternen, deren Licht die Erde noch nicht erreicht hat.

R. W. Emerson
mal/schon/immer gerne wie-der :)
Weihnachtskarte:

ERLEUCHTUNG ZUM FEST

Finde deine innere Mitte
und belohne dich
mit einem Zimtstern


:D
hab ich getan, ich liebe zimtsterne.....
re.nate hat geschrieben: belohne dich
mit einem Zimtstern

:D

da fällt mir ein .....
ich hab noch keine süßigkeiten für den bunten teller ...
zimtsterne gehören unbedingt dazu :)
So, und jetzt lasse ich mal Wilhelm Busch zu Worte kommen:

Früher, als ich unerfahren und bescheidner war als heute,
hatten meine höchste Achtung andre Leute.

Später traf ich auf der Weide ausser mir noch meh're Kälber,
und nun schätz ich, sozusagen, erst mich selber.
....alles was denkbar ist - ist auch machbar

(das gefällt mir - von wem ist das ?)

  
Gundulabella hat geschrieben: ....alles was denkbar ist - ist auch machbar

(das gefällt mir - von wem ist das ?)

  
..............Albert Einstein ! 
quercus hat geschrieben:
Gundulabella hat geschrieben: ....alles was denkbar ist - ist auch machbar

(das gefällt mir - von wem ist das ?)

  
..............Albert Einstein ! 


Hi,quercus,
würdest Du mir bitte erklären,warum Dir das Zitat  gefällt?
Danke!
charles 
Hallo Charles
es war mein Zitat....

dieses Zitat gefällt mir, weil ich weiß, was Gedanken ausmachen können......

ich kenne die ganze Spanne von völliger Lähmung in der Depression bis zu einem kreativen Denken, das eine grundlegende Veränderung im Leben und sogar eine Wesensveränderung möglich macht (im Verlauf mehrerer Jahre)....

d.h. ich bin nicht mehr derselbe Mensch, der ich war.....und ich behaupte sogar, dass mich niemand auf älteren Bildern wiedererkennen kann..... 
Hallo,Gundulabella, pardon,das fragliche Zitat hast Du verwendet.Gedanken sind doch im Grunde Fragen ,die einen inneren Widerstreit ,bestimmte Emotionen anzeigen.Was sie in und an Dir angerichtet haben,offenbart mir ein signifikantes Krankheitsbild.Du hast eine Persönlichkeitswandlung und äußere Veränderungen erfahren--Du bist eine ANDERE geworden!! Habe ich das richtig verstanden? charles
Hallo Charles
ich habe - u.a. durch die Bücher von Spezzano - gelernt, mich nicht mehr in meinen dunklen Gedanken zu suhlen sondern den (bewußten) Gedanken eine andere Richtung zu geben - wenn ich merke, dass sie mich überfallen....

immer wieder habe ich mir gesagt:
"nein - so wie du im Moment denkst, dieses Bild von dir und von der Welt, was du im Moment hast - das kommt aus deiner Wahrnehmung heraus.....
du könntest doch auch anderes denken......schau dir die anderen Menschen an - viele sehen dasselbe wie du - doch sie interpretieren es anders -  sie denken und handeln völlig anders als du......"

anfangs war das sehr mühsam, denn die Gedanken sind sehr schnell - schneller als alles Andere - .......doch mit jedem Mal ist mir es ein bißchen besser gelungen....

und ich wurde belohnt:
meine Laune hat sich gebessert, ich mußte mich nicht mehr so lange quälen, bis ich etwas auf die Reihe bekommen habe....

und die Menschen sind mir nicht mehr aus dem Weg gegangen - ganz im Gegenteil.....

als ich das gemerkt habe, war ich nicht mehr zu bremsen - obwohl ich immer noch Durchhänger habe und aufpassen muss mit meinem immer noch etwas schwankenden Selbstwertgefühl.... 
   
Hi,Gundulabella, vielen Dank für die ehrliche und schonungslose Anamnese.Das beeindruckt mich sehr.Es muss bei jedem dieser Krankheitsbilder die Aufmerksamkeit weniger diesem, als viel mehr dem Betroffenen gelten.Wenn der Patient die bemerkenswerte Fähigkeit besitzt, zu seiner Störung ein Verhältnis aufzubauen,sich mit ihr mitleidslos auseinanderzusetzen und gegen sie zu kämpfen,dann ist ein Arzt weitgehend erlässlich.Ich wünsche Dir aufrichtig alles Gute und viel Kraft. Frohe Weihnachten! charles