Veit Lindau hat sich deutlich vom Motivatioscoach zu einem sehr bewussten Menschen entwickelt!

Ich habe sehr lange keinen Coach mehr empfehlen können :wink:

Inzwischen könnte ich alles von ihm empfehlen...allerdings nicht...um zu meinen, damit eine Veränderung bewirken zu können, denn das ist schlichtweg unmöglich.

Wenn es(etwas) so sein soll, wird es so sein....und wenn nicht, auch.... :!:




1. Allen Leuten Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. Also versuch es erst gar nicht.

2. Mach dir klar, dass jeder Mensch vor allem über sich selbst spricht. Viele Menschen stehen heutzutage massiv unter Druck und scheißen gern mal auf fremde Baustellen. Nimm es nicht so persönlich.

3. Menschen, die herabsetzend kritisieren, haben meistens keine Ahnung von dem Platz, an dem du stehst. Die, die den Weg schon etwas weiter gegangen sind, werden dich niemals beleidigen, sondern immer ermutigend Feedback geben.

4. Das sollte dich jedoch nicht dazu verleiten, jegliches negatives Feedback wie an einer Teflonpfanne an dir abperlen zu lassen.

5. Definiere für dich, für wen genau du postest. Wer ist deine Zielgruppe? Wenn dich diese Menschen kritisieren, solltest du dich berühren lassen. Es liegt ein Klärungsbedarf vor. Wie kannst du dich ihnen gegenüber besser verständlich ausdrücken?

6. Wenn dich Menschen außerhalb deiner ZG doof finden, ist das auch gute Werbung für dich.

7. Lege dir eine Liste von 3 - max. 8 Menschen zu, von denen du weißt, sie sind in deinem Bereich weiter als du, sie mögen dich und sind an deinem Wachstum aufrichtig interessiert. Deren Feedback solltest du sehr ernst nehmen.

8. Wenn es weh tut, tut es weh. Drück dir deine Gefühle nicht weg. Sie weisen dich auf alte Wunden hin. Diese heilst du nicht, in dem du zurückschießt oder dich rechtfertigst. Fühl sie und untersuche, welche alten Glaubenssätze dahinter stehen.

9. Bügel dich bitte nicht glatt, nur weil du Angst hast, anzuecken. Zeig deine Kanten und Risse. Erst die machen dich bemerkenswert.

10. Nimm dir das Recht heraus, professionelle Giftzwerge aus deinen Plattformen zu verabschieden. Block sie. Das ist dein gutes Recht. Du lässt dir dein Wohnzimmer ja auch nicht von jedem schlachtgelaunten Rüpel zufüllen.

11. Hab dich lieb. So, wie du bist.













Die meisten von uns sind in ihrer Schulzeit massiv darauf konditioniert worden, viel wissen und vor allem immer Bescheid wissen zu müssen. Kein Wunder, dass es uns stresst, wenn wir später herausfinden, dass ehrliches Menschsein bedeutet, immer wieder zu erkennen, wie wenig wir wissen und dass wir, wenn wir lebendig leben, öfter nicht weiter wissen werden.

NICHTWISSEN fühlt sich dann unangenehm an und wir versuchen, diese Phasen zu überspringen, in dem wir schnell etwas Schlaues lesen oder jemand um Rat bitten.

Probier mal aus, wie es sich anfühlt, wenn du dir das nächste Mal liebevoll sagst:

"Ich muss nicht alles wissen.
Es ist okay, das jetzt nicht zu wissen.
Ich entspanne mich in mein Nichtwissen."

Alles, was wirklich originell ist, wird geboren, wenn wir uns gestatten, in Frieden nicht zu wissen.

Mehr weiß ich gerade auch nicht.

Ach, man lernt, wenn man muß; man lernt, wenn man einen Ausweg will; man lernt rücksichtslos. (...) Diese Fortschritte! Dieses Eindringen der Wissensstrahlen von allen Seiten ins erwachende Hirn! Ich leugne nicht: es beglückte mich.“

Franz Kafka, Bericht für eine Akademie


Ich bin immer bereit zu lernen, aber nicht immer, mich belehren zu lassen.

Oscar Wilde
(1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor
„Ach, man lernt, wenn man muß; man lernt, wenn man einen Ausweg will; man lernt rücksichtslos. (...) Diese Fortschritte! Dieses Eindringen der Wissensstrahlen von allen Seiten ins erwachende :mrgreen: Hirn! Ich leugne nicht: es beglückte mich.“

Franz Kafka, Bericht für eine Akademie



Ich bin immer bereit zu lernen, aber nicht immer, mich belehren zu lassen.

Oscar Wilde
(1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor


Die beiden Zitate sprechen Bände... ;-))))


Gundulabella, wahrscheinlich bist DU DIR noch nicht einmal annährernd bewusst, wozu Du einen Link, eine Info nach der anderen postest....
:wink:
Wahrscheinlich um zu lernen!!!

Ich war mir hier allerding immer bewusst, dass die Mehrheit nichts damit anfangen kann, bzw. das Ego sich permanent angegriffen fühlt.......und das ist für mich mehr als ok.... :!:
seit ich hier im Philosophie-Forum Themen vorgesetzt bekomme, mit denen ich mich beschäftigen muss, suche ich nach den entsprechenden Zitaten.....
seit ich Zitate lese, habe ich viel gelernt obwohl ich weder ein meditativer noch ein philosophischer Mensch bin....

leider verstehe ich viele Deiner Beiträge nicht.....
das ist keine Absicht von mir - es ist einfach so....wahrscheinlich fehlt mir dazu die Vorbildung....
Wozu rechtfertigst Du Dich?
warum glaubst Du, dass ich mich rechtfertige ?

ich brauch mich nicht zu verbiegen, denn ich kann es mir leisten meine Meinung offen zu schreiben....
ich mach mal munter weiter zum Thema "das gefällt mir gut":

Ein alter Spruch - aber m.E. stets aktuell und so vielseitig anwendbar:

Wer nicht hören will muss fühlen.