Wie - wann - wo ?
Und was mache ich, wenn es gar nicht passt?
Wir aber den ganzen Tag schon füreinander reserviert haben.
Wann und wie komme ich aus der Nummer wieder raus?
Ohne zu verletzen?
Wie verhalte ich mich, wenn der andere ganz anders kommt, als er sich mir virtuell vorgestellt hat?
Viel älter, als auf dem Profilbild.
Viel kleiner, als er angegeben hat.
Und ich als erstes meine Pumps in die Tasche packen müßte....
Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen.
In solche Verlegenheiten gerät man erst gar nicht, wenn man ein erstes Treffen auf max. anderthalb Stunden begrenzt.
Zum "Beschnuppern" reicht das völlig.

Hat man Gefallen aneinander .... nun, wer wird da schon nein sagen, wenn es länger dauert. :)

aus meinem Date-Sammelbuch
Wenn es zu einem treffen kommen sollte. Ist ja hier selten der Fall. Habe ich oder sie ein neutralen Ort ausgesucht. Ein Cafe oder Biergarten usw. . Dadurch kann jeder, aus welch einen Grund auch immer das treffen beenden. Man sollte aber immer auch so ehrlich sein und den Grund sagen. Wir sind doch alle alt genug um das dann auch zu verstehen. Dadurch wird niemand verletzt.
Wenn die Angaben mit dem Profil nicht übereinstimmen, kriegt er ein Problem mit mir. Dann bin ich sofort weg.Ebenso bei totaler Unpünktlichkeit (na ja, eine Ausnahme hab ich mal gemacht)
Ansonsten wie Rheinnixe sagt, ersteinmal auf einen Kaffee oder zum Essen ausmachen.
Einen ganzen Tag planen kann ganz schön anstrengend werden.
Ist natürlich schwieriger wenn er eine weite Anreise hat.
Aber auch wenns dann gar nicht passt , oder er gelogen hat, ist mir das wurscht.
Dann muß er sich alleine vergnügen....
Rheinnixe, das sehe ich auch so.
Nur wenn der andere extra eine lange aufwendige Anreise in Kauf nimmt, dann wird das schon schwieriger.
tja was soll ich sagen, ich bin zu meinem ersten date bis nach spanien geflogen.
ob was draus geworden ist, verrat ich nicht :D :D :D


na klar, wir haben seit 4 jahren eine tolle partnerschaft :D :D
Ich habe eine seltsame Begegnung gehabt mit einem ersten Treffen.
Wir wählten als Treffpunkt ein gepflegtes Hotel am Rande von Hamburg.
Ich war zu früh da und lief langsam am Elbestrand rauf und runter.
Als er sein Auto geparkt hatte, sah er mich wohl von weiten und tippte auf sein Date.
Er kam angelaufen und fragte direkt ob ich Petrusch sei.
Ich bestätigte und er gab mir seine Hand und zog mit mir ins Hotel.
Der Tisch für zwei war bestellt und wir setzten uns in einen schönen Wintergarten.

Es herrschten also bis dahin nur gute Gefühle.
Es wurde sich vorsichtig mit Blicken begutachtet und für mich schlich sich ein Gefühl von "na ja" ein.

Dann kamen wir ins Plaudern und er erzählte mir von seiner verstorbenen Frau.
Das sie immer die Unterwäsche gemeinsam kauften ein Höschen für sie und eins für ihn.
Ein BH für sie und eins für ihn.
Gleiches Material und gleiche Farbe.
Ich kriegte riesige Augen und dann erzählte er weiter, dass er immer noch für sich Perlonstrumpfhosen und BH kaufte und er sie auch heute anhatte.

Ich dachte , gut ,dass wir schon gegessen haben und ich mich verabschieden konnte mit den Worten, ich mag keine Männer die sich weiblich kleiden.

Aber ich hatte noch viele solcher seltsamen Begegnungen, das Leben ist und bleibt spannend...lach...

Vor vier Jahren bin ich bei dem richtigen Mann angekommen und bleibe dort.
Wichtig ist doch auch das die Erwartungshaltung nicht zu hoch ist. Wenn man nur einen neuen Menschen kennenlernen will und eine entsprechende Offenheit und Neugierde mitbringt kann wenig schiefgehen. Natürlich kann es vorkommen das man sich wortwörtlich nicht riechen kann aber dann ist es so und muss offen angesprochen werden. Ich bin bisher mehrmals dieses Risiko eingegangen und mir war immer bewusst das es auch ganz schnell vorbei sein kann.
Hannah, ich bewundere Deinen Mut !!!
Der könnte auch mir Mut machen.
Grüß dich Diana - Maria
Also mein letzter Date Partner tut mir heute noch leid der muss mich wohl für total bescheuert gehalten haben.
Ich hatte so einen Lachkrampf unser Date war nach einer Viertelstunde beendet.
Er fragte immer zu und was sagst du wie findest du mich und schob seine Pilotenbrille dazu immer rauf und runter.
Eine Ähnlichkeit vom Profilfoto war nicht zu erkennen.
So kann's auch laufen. :mrgreen: C'est la vie
Bei großer Entfernung käme für mich nur ein Treffen auf halber Strecke in Frage. So bleibe ich nichts schuldig, wenn das (unbekannte) Gegenüber nicht meinen Vorstellungen entspricht.

Im besten Fall findet man sich natürlich gut, denn es ging ja ein Austausch voraus, auch mit Fotos und am besten ebenfalls mit Telefonaten.

Wenn nichts passt, also evtl. heftig geschummelt wurde, würde ich schnellstens wieder verschwinden. Lügen sind unverzeihlich.
Fritzi, ich muss lachen.
So etwas ist mir genauso auch einmal passiert.
Ich saß kaum in seinem Auto, da fragte er auch schon:
"Und....wie findest Du mich?"
Ich nahm es mit Humor und erwiderte:
"Immerhin bin ich ja in Dein Auto eingestiegen."
Was ihm aber gar nicht so richtig schmeckte.
Er hatte schon im Vorfeld darauf bestanden, dass er mich zum Essen einladen möchte. Ich war neugierig genug. Zumal ich mittlerweile wußte, wer er beruflich war. Würde mich aber nie wieder auf solch eine lange Anfahrt, eine dreiviertel Stunde, einlassen.
Soviel Selbstbeweihräucherung ließ sich auch durch das in Hamburg angesagte Steakhaus nicht wieder ausgleichen.
Es fiel mir schwer, durchzuhalten bis zum Dessert.
Ich langweilte mich unendlich. Schämte mich fremd für sein maniriertes Getue,
alberte aus Verlegenheit mit dem Kellner herum (was ihm wiederum unangenehm war).
Grauste mich vor der Heimfahrt. Und war heilfroh, danach endlich zuhause alle vierte von mir strecken zu können. Ganz ungeniert!
Eine dreiviertel Stunde ist für mich keine lange Anfahrt :)
Doch Tiggi. In diesem Fall schon !!!
Für mich.....
Diana_Maria hat geschrieben: Wie - wann - wo ?
Und was mache ich, wenn es gar nicht passt?
Wir aber den ganzen Tag schon füreinander reserviert haben.
Wann und wie komme ich aus der Nummer wieder raus?
Ohne zu verletzen?
Wie verhalte ich mich, wenn der andere ganz anders kommt, als er sich mir virtuell vorgestellt hat?
Viel älter, als auf dem Profilbild.
Viel kleiner, als er angegeben hat.
Und ich als erstes meine Pumps in die Tasche packen müßte....
Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen.


Tja, da würde ich im Vorwege dass alles ansprechen!
Für ein Treffen, das sozusagen ein "half-Blind-Date" ist, würde ich immer die wirkliche Sachlage vorher klären und schauen, ob es bei dem Anderen auch so gesehen wird.
Gut, man kann sich da nie sicher sein, ob es nicht doch anders kommt als gedacht/erwartet, aber mit relativ klaren "Fronten" kann es ohne größere Verletztheiten abgehen.
Wenn dann doch der einer der Beiden das schnell beenden möchte und der Andere sich spontan "verliebt" (oder was auch immer) hat, dann wird es so oder so darauf hinaus laufen, das einer der Leidtragende ist. Daran ist meistens nichts zu ändern!
Warum gehst du eigentlich von dem "Schlechteren" aus? :?:

Aber egal wie, wenn er ein virtueller Fake ist, dann muss es dir nicht leid tun, da er ja nicht mit offenen Karten gespielt hat! Er muss ja förmlich davon ausgehen, das er so eine Abfuhr erhält.....wenn er zu sich selbst ehrlich ist!
Auch das kannst du im Vorwege mit ihm klären! :wink:
cron