Tschuldigung scherzkeks77,
wollte dir nicht zu nahe treten. Aber findest du nicht auch, dass hubi007 den nötigen Ernst vermissen lässt? Schließlich sind Ratten im Haus nichts zum Lachen!
Es war schon ein Seiltanz, so ein Problem hier auszubreiten. Das werde ich in Zukunft nicht mehr bringen. Hier wird sowieso über alles nur gelacht. Nichts gegen Heiterkeit, aber ab und zu sollte es auch bei Partnersuche 50+ möglich sein, mal gute Tipps in außergewöhnlichen Lebenslagen zu erbitten.
LG Erika
nee nee Erika, det mußte locker sehn

in fast jedem Thema haste OT in Form Texten, die nich zur Sache jehören
Hubi hält sich für'n Allround-Fachmann und muß einfach überall sein Senf dazu jeben

Ratten schaffen et senkrecht am Putz hoch zu kriechen, bis se een Loch finden, wo se in's Haus kommen
is also nich unbedingt Schuld vom Vermieter

sowat hab ick och mitjemacht, meine Mieze war damals schon 16 Jahre alt
und viel zu bequem um auf de Pirsch zu jehn
Giftköder sin det einzich Wahre
Hallo arikarima !
Deine Worte:
"Aber findest du nicht auch, dass hubi007 den nötigen Ernst vermissen lässt?"

Manchmal nehme ich das Thema nicht so ernst. Einfach locker sehen.

Grüße
Hubi007
Alles klar hubi007 und scherzkeks77,

was soll einer schon sagen, wenn er nichts zu sagen hat?
Hauptsache präsent sein - oder?

Nichts für ungut - lg Erika
Hauptsache präsent sein - oder?


so isset, Erika
und nich immer nur hinten anstellen, de Andern kochen och nur mit Wasser :!:
die ham Dir nischt voraus :roll:
Wenn du die Ratten mit Gift vernichtest und sie kriechen letztendlich noch in irgend
ein Versteck, wo sie nicht zu finden sind, dann stinken die Kadaver jämmerlich!

Wenn es Marder wären:
Marder machen in der Nacht oft einen Riesenkrach am Dachboden. Hatte auch welche dort.
Die bringt man nur weg, wenn man eine Möglichkeit findet, sie auszusperren! Alle Löcher dicht machen!
Mit dem auslegen der Portionsbeutel im Freien ist das so eine Sache. Es wurde beobachtet, dass auch Eichhörnchen diese Beutel einsammenl und in ihr Vorratslager schleppen. Wenn sie es später futtern, verenden auch sie............das ist doch sicherlich nicht gewollt?
Solist3 hat geschrieben: Wenn du die Ratten mit Gift vernichtest und sie kriechen letztendlich noch in irgend
ein Versteck, wo sie nicht zu finden sind, dann stinken die Kadaver jämmerlich!

Wenn es Marder wären:
Marder machen in der Nacht oft einen Riesenkrach am Dachboden. Hatte auch welche dort.
Die bringt man nur weg, wenn man eine Möglichkeit findet, sie auszusperren! Alle Löcher dicht machen!


ja hatte ich auch mal, aber gestört haben die mich nich, besser als Einbrecher
und die Rattenkadaver stinken nich ewig, damit kann ick leben :roll:
Hallo Solist, Gingin und Scherzkeks,

also - dass es Ratten waren, ist sonnenklar; ich habe sie ja mit eigenen Augen auf dem Dachboden gesehen.

Nach der Köder-Aktion fand ich am Kompost eine halb aufgefressene Ratte. Später stellte sich durch Zufall heraus, dass mein Vermieter Hähnchenreste u.ä. vom Balkon wirft, um - wie er sagt - Füchse und dergleichen zu beobachten. Ich habe ihm angedroht, wenn ich nochmal eine Ratte sehe, den Kammerjäger zu bestellen und - falls er weiter Fleischreste draußen entsorgt - auch die Miete zu kürzen. Er unterstellt mir mehr oder weniger, schizophren zu sein.

Dass auch Eichhörnchen an die Köder gehen könnten. ist mir klar. Aber ich denke, mit der Köderbox habe ich genügend Vorsicht walten lassen. Auf dem Dachboden hat man das Problem ja nicht.

Die Plage ist also noch nicht ausgestanden, aber es tut gut, von Euch weitere Hinweise zu bekommen.

Lieben Gruß - Erika
Rattenplage ist wirklich schlimm. Man sagt ja: sieht man eine, sind es mindestens zwanzig. :(
In früheren Zeiten war man da sehr rigoros, und das mit Erfolg.
Aber aber......vieles geht heutzutage eben nicht mehr. :D