Wer hat auch Cortisonhaut oder kennt jemanden, der... Und was macht Ihr dagegen?
fragt Marietta
Hallo Marietta,

ich habe leider auch aufgrund meiner Kortison-Dauermedikation eine Kortisonhaut entwickelt.

Ich vermeide heiße Bäder oder heiß duschen. Als Duschgel verwende ich ein rückfettendes, parfümfreies Produkt. Also Lotion habe ich auch ein Produkt für sehr empfindliche und trockene Haut.

Gut geeignet sind hier z.B. medizinische oder auch Baby-Produkte.

Ansonsten achte ich darauf, dass ich mich nicht stoße, was nicht immer gelingt. Sind es nur Unterblutungen, sieht es halt nicht schön aus, aber es tut ja nicht weh. Schlimmer wirds, wenn die Haut reißt. Dafür habe ich Sensitiv-Pflaster mit Silberauflage, damit die Wunde nicht mit dem Pflaster verklebt.

Mehr fällt mir nun auf Anhieb nicht dazu sein.

AK :)
Nur kurze Duschen heiss und kalt. Hautpflege: Im Sommer mit Argan-Öl 2-täglich, jetzt im Winter mit einem leicht rückfettenden Creme-Pflegeprodukt, in kleinen Mengen . Hilft mir sehr gut.
danke für Euren Rat. Ich werde alles ausprobieren. Im Augenblick verwende ich Calendula mit Sesamöl, habe aber den Eindruck, dass meine Haut mal was Neues braucht.
Danke und Euch einen guten Montag und einen geruhsamen Feiertag mit Grüßen von
Marietta
Hallo,,ist deine Haut hart geworden oder dünn?
Ich nehme bei extrem trockener Haut eine Mischung,die ich mir in der Apotheke anrühren lasse.
Urea pura 5% in BioWollfett...
LG Himbeerlady